Was will mir mein Meerschweinchen sagen?
11. Mai 2019 – 19:24 | No Comment

Neben ihrer vielfältig ausgeprägten Körpersprache nutzen Meerschweinchen auch ihre prägnante Lautsprache, um sich mit ihren Artgenossen zu verständigen. Tierfreunde vernehmen zum Beispiel immer wieder Pfiffe aus ihrer Meerschweinchenkolonie. Was für ihre Menschen niedlich klingt, hat …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Werbung »

Indoor Freizeitpark im Thermenland
12. Dezember 2018 – 14:00 | No Comment


Hunde »

Spielen mit dem Hund – aber richtig
13. Mai 2019 – 17:00 | No Comment

Vergnüglich und lehrreich zugleich: Gemeinsames Spielen macht nicht nur Hund und Mensch viel Spaß, sondern ist auch ein wichtiges Training für den Ernstfall. Der Vierbeiner lernt dabei bestenfalls wichtige Lektionen für sein ganzes Leben.

Es gibt eine Fülle von Spielmöglichkeiten, doch Vorsicht: Beim Herumtoben kann es auch gefährlich werden. Jana Hoger, Fachreferentin für Tierische Mitbewohner bei PETA, zeigt mögliche Risiken auf und gibt Tipps für das richtige Spielen mit dem Hund.

„Spielen soll Spaß machen und gut tun, doch nicht jede Form ist geeignet – Spiele mit Ästen oder zu kleinen Bällen können schlimmstenfalls sogar tödlich enden“, so Jana Hoger. „Beachtet der Halter einige Regeln, lassen sich Verletzungen vermeiden und der Hund macht wichtige Lernerfahrungen.“ Folgende Punkte sollten Hundehalter beim Spielen beachten: Hunde spielen mit Menschen völlig anders als mit Ihresgleichen, daher ist es wichtig, dass sie sowohl mit Menschen als auch mit Artgenossen spielen können.
Ohne Regeln geht es nicht: Das gemeinsame Spiel stärkt die Bindung zwischen Mensch und Hund. Ist der Vierbeiner allerdings in bestimmten Situationen zu aufdringlich oder zu wild, sollte das Spiel unterbrochen werden. Rituale, etwa eine kurze Gehorsamsübung (z. B. vor dem Weiterspielen „Sitz machen“), können in diesem Fall sehr hilfreich sein. Grundsätzlich entscheidet der Tierhalter, wann das Spiel begonnen oder beendet wird.
Objektspiele: Ein Hund sollte möglichst frühzeitig lernen, dass menschliche Körperteile tabu sind, um später Missverständnissen vorzubeugen. Spielzeug darf gerne fest in den Mund genommen werden, nicht aber die Hände des Halters. Es sollte nicht zu grob gespielt und dem Hund beispielsweise durch ein kurzes „Aua“ oder „Nein“ signalisiert werden, wenn ein bestimmter Spielzug schmerzhaft ist. So trainiert man die sogenannte „Beißhemmung“ – der Hund lernt spielerisch, wie weit er gehen darf – und Verletzungen werden vermieden.

»Gelenksprobleme beim Hund?«

Zerrspiele – Knurrspiele – Jagdspiele
Zerrspiele: Für Welpen und Junghunde sind Zerrspiele ungeeignet, da sie zu Verletzungen der im Wachstum befindlichen Zähne führen können. Grundsätzlich ist es ratsam, nur so „wild“ zu spielen, dass das Spiel jederzeit mit einem kurzen „Nein“ beendet werden kann, um Missverständnissen vorzubeugen. Knurrspiele sind eher zu vermeiden, da aus dem sogenannten Spielknurren schnell Ernst werden kann. In diesem Fall sollte das Spiel abgebrochen werden.
Jagdspiele: Reine Ballspiele können das unkontrollierte Jagen und Hetzen fördern, daher ist es ratsam, Gehorsamkeitsübungen in das Spiel zu integrieren: Der Vierbeiner „darf“ dem Ball erst hinterherlaufen, wenn es erlaubt wird. Sofern möglich, sollte der Hund von klein auf lernen, dass weder andere Tiere noch Menschen gejagt oder gehetzt werden dürfen.

Tipps für das richtige Spielzeug
Es sollten keine ausrangierten Schuhe angeboten werden, da der Hund alte Schuhe nicht von neuen unterscheiden kann. Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, sollten Hundehalter ausschließlich auf Hundespielzeug zurückgreifen. Tennisbälle sind ungeeignet für Hunde, da der umgebende Filz die Zähne des Vierbeiners wie Schmirgelpapier abschleift. Durch die fortlaufende Beschädigung der Zähne – ein Abschleifen bis auf wenige Millimeter große Stumpen ist möglich – kann zu starken Zahnschmerzen führen. Darin befindliche Sand- und Schmutzreste verschlimmern das Problem.

Es ist unbedingt auch auf die richtige Größe des Spielzeuges zu achten – gerade für große Hunde sind viele Bälle zu klein; sie können leicht verschluckt werden und zu lebensbedrohlichen Darmverschlüssen führen. Vom Spielen mit Stöcken oder Ästen ist dringend abzuraten, da es zu lebensgefährlichen Halsverletzungen kommen kann, wenn das Tier beispielsweise beim Herumtollen stolpert oder der Stock splittert. Der Fachhandel bietet ein großes Sortiment an speziellem Hundespielzeug, das ungefährlich für den Vierbeiner ist und zum ausgelassenen Herumtollen einlädt. Unser Tipp: Wenn man die Cashback-Programme auf Shoop nach günstigen Onlineshops wie z.B. Zooplus durchstöbert, spart man sich dabei noch zusätzliche Prozente! Stichwort Tierschutz & Shoppen: Hundehalter sollten aber darauf achten, das Hundezubehör nur in Geschäften zu erwerben, in denen keine Tiere verkauft werden.

Ist kein passendes Spielzeug vorhanden, kann auf einem Spaziergang auch durch bloße Interaktion mit dem Hund, wie durch einfaches spielerische Auflauern oder langsames Anschleichen, zurückgegriffen werden. So wird die Bindung zwischen Mensch und Hund verstärkt. Außerdem lernt der Hund spielerisch, seinen Menschen noch besser zu verstehen.

MEHR ZUM THEMA
Bewegung und Sport mit Hunden

Richtig spielen mit Hund

Quelle/Foto: PETA

Indoor Freizeitpark im Thermenland
12. Dezember 2018 – 14:00 | No Comment
Indoor Freizeitpark im Thermenland
Katzenohren: Flauschiges Wunderwerk mit Pflegebedarf
4. Mai 2019 – 10:20 | No Comment
Katzenohren: Flauschiges Wunderwerk mit Pflegebedarf

Sie sind klein, aber oho: Katzenohren. Die flauschigen Hörorgane der geliebten Vierbeiner sind wie Satelliten, die sich in fast alle Richtungen drehen lassen – mithilfe von beeindruckenden 32 Muskeln pro Ohr!
Mit ihren Lauschern können Katzen …

Stammzelltherapie bei Pferden auf neuen Wegen
27. April 2019 – 23:33 | No Comment
Stammzelltherapie bei Pferden auf neuen Wegen

Die Stammzelltherapie wird bei Pferden seit vielen Jahren bei Sehnen- oder Gelenksproblemen angewendet. Bislang mussten Stammzellen dafür zumeist operativ aus dem Knochenmark oder dem Fettgewebe entnommen werden. Forschenden der Vetmeduni Vienna gelang es erstmals diese …

Pferde: Alarmsignal Husten
8. April 2019 – 21:14 | One Comment
Pferde: Alarmsignal Husten

Husten beim Pferd ist keine Lappalie – er ist immer ein Fall für den Tierarzt! Feuchtkalte Wintermonate oder die Allergiezeit im Frühjahr fordern das Immunsystem heraus und nicht selten kommt es zu Atemwegserkrankungen, die rasch …

Der nächste Urlaub kommt bestimmt: Ferien mit Hund
1. April 2019 – 10:32 | No Comment
Der nächste Urlaub kommt bestimmt: Ferien mit Hund

Der eine nagt die Rinde vom Ast, der andere jagt einem Ball hinterher und zwei weitere dösen unter dem Terrassentisch des Ferienhauses – entspannter Urlaub mit mehreren Hunden muss kein unerfüllter Wunsch bleiben:
Eine Urlaubsunterkunft für …

Wölfe führen, Hunde folgen – und beide kooperieren mit dem Menschen
17. März 2019 – 11:27 | No Comment
Wölfe führen, Hunde folgen – und beide kooperieren mit dem Menschen

Eine Aussage, die aufhorchen lässt, erfährt der Wolf doch in den letzten Jahren immer wieder Aufmerksamkeit, vielfach mit einem negativen Begleitton. Eine aktuelle Studie von Verhaltensforscherinnen der Vetmeduni Vienna zeigt jedoch, dass Hunde und Wölfe …

EQUITANA Innovationspreis 2019: Innovationen für Pferdefreunde
16. März 2019 – 22:50 | No Comment
EQUITANA Innovationspreis 2019: Innovationen für Pferdefreunde

Zehn Innovationen, die den Alltag für Pferdehalter, Reiter und Züchter effektiv erleichtern, sind am 13. März 2019 mit dem EQUITANA Innovationspreis ausgezeichnet worden.
Als einer der wichtigsten Preise der Reiter- und Pferdebranche wird der Award alle …

Ein Tierarztbesuch kann teuer werden – Versichern schützt.
12. Februar 2019 – 16:50 | No Comment
Ein Tierarztbesuch kann teuer werden – Versichern schützt.

Ob eine Schnittwunde oder ein Beinbruch, eine chronische Krankheit oder eine Operation: Auch Haustiere wie Hunde, Katzen oder auch Pferde müssen dann und wann unvorhergesehen zum Arzt.
So ein Tierarztbesuch kann richtig teuer werden. Um Tierhalter …

Arthrose beim Hund: Was in den Gelenken passiert
26. Januar 2019 – 21:18 | No Comment
Arthrose beim Hund: Was in den Gelenken passiert

Zur harmonischen Bewegung gehört ein ungestörtes Zusammenspiel von Knochen, Muskeln und Bändern. Um dies zu gewährleisten, sind die Gelenke als bewegliche Verbindung der starren Knochen ganz speziell und sehr funktionsfähig aufgebaut: Gelenke bestehen aus einer …

Halter haften für ihre Tiere – Versichern lohnt sich
19. Januar 2019 – 22:13 | One Comment
Halter haften für ihre Tiere – Versichern lohnt sich

Der Hamster ruiniert der Großtante mit seinen Krallen den teuren Pulli, die Samtpfote jagt leidenschaftlich einer Maus hinterher und zerstört dabei die frisch gepflanzten Blumen im Nachbargarten und der Hund flitzt im Park dem Ball …

Winter-Wellness für Stubentiger
18. Januar 2019 – 22:15 | 2 Comments
Winter-Wellness für Stubentiger

Von ihren Vorfahren aus der Steppe haben unsere Stubentiger die Vorliebe für Sonnenlicht und -wärme geerbt. Mehr noch: Ihr Organismus ist auf trockenes, warmes Klima ausgelegt.
Kein Wunder, dass unser typisches Winterwetter mit Kälte, Nässe und …