Ein Hund, zwei Halter, dreifache Freude – Dogsharing richtig planen
13. August 2018 – 11:50 | No Comment

Beim Dogsharing treffen zwei Menschen aufeinander, die sich die Verantwortung für einen Hund teilen. Eine gute Lösung für Tierfreunde, denen die Kraft oder das Geld fehlt, um sich (weiterhin) allein um einen Hund zu kümmern …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Werbung »

Hier könnte Ihr Produkt beworben werden …
12. August 2018 – 14:00 | No Comment

… mit Text, Bild, Video.

14.08.

Hunde »

Locker an der Leine: entspannt spazieren mit dem Hund
13. August 2018 – 10:53 | No Comment

Es sollte ein schöner Spaziergang werden – doch der Hund an der Leine zieht mal nach rechts, dann nach links, sprintet in jede Richtung, nur nicht in die, in die er laufen soll, und verzweifelt rennen Frauchen oder Herrchen dem Tier hinterher.

„Es gibt viele verschiedene Gründe, warum ein Hund an der Leine zieht“, sagt Hundetrainerin Verena Helfrich von der Hundeschule PudelsKern. „Meiner Erfahrung nach ist das Hauptproblem oft, dass viele Hunde nie gelernt haben, entspannt an der Leine zu laufen und sich nach ihrem Menschen zu richten.“ Daher ist für einen lockeren Spaziergang an der Leine wichtig, dass Hunde vorab trainieren, ihren Impuls zu kontrollieren, Frustration auszuhalten und nicht nach Gutdünken loszurennen.

„Eine gute Möglichkeit das zu trainieren ist, dem Hund beizubringen, ruhig neben seinem Menschen sitzen zu bleiben“, sagt Helfrich. Für das Training können Halter auch einen Ball ins Spiel bringen. Sie legen ihn vor die Nase des Hundes oder stupsen den Ball an, damit er wegrollt. Will der Hund dem Ball hinterherjagen, hält ihn sein Mensch davon ab. „Beispielsweise indem er ihn körpersprachlich dabei unterbricht, dem Ball zu folgen. Auch Hörkommandos können dabei eingesetzt werden.“

Es ist wichtig, sich für die Übung ein ruhiges Plätzchen zu suchen, damit der Hund nicht abgelenkt wird. „Denn er muss lernen, sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren“, sagt die Expertin. Auch später, wenn er entspannt an der Leine spazieren soll.

»Probleme mit den Pfoten?«

Leinenführigkeit trainieren
„Es gibt vielfältige Methoden, eine gute Leinenführigkeit zu trainieren“, so die Expertin. „Bei der Auswahl einer Vorgehensweise finde ich persönlich es maßgeblich, dass der Hund immer die Chance bekommt nachvollziehen zu können, was von ihm gewünscht ist.“ Es gibt Hunde, die bereits völlig aufgedreht sind, wenn sie die Leine oder das Geschirr angelegt bekommen, weil sie merken, es geht raus. „Halter sollten ihr Tier beruhigen und entspannen“, sagt die Hundetrainerin. „Der Hund muss verstehen, dass er sich beruhigen und abwarten muss, bevor er seine Belohnung bekommt.“ In diesem Fall den Spaziergang. „Denn wenn der Spaziergang schon stürmisch beginnt, ist es in der Regel schwer, draußen dem Hund Ruhe abzuverlangen.“

Auf den Hund kommt es an
Bei aller Konsequenz und dem Willen, sein Tier zu trainieren: Der Erfolg hängt von der Persönlichkeit des Hundes ab. „Es gibt offene und kooperative Hunde, die Halter gut alleine trainieren können“, sagt Helfrich. Bei äußerst intelligenten Rassen wie dem Labradoodle kein Problem.
Doch es gibt auch Exemplare auf vier Pfoten, da führt kein Weg an einer professionellen Unterstützung vorbei. „Spätestens dann, wenn der Hundehalter verunsichert ist, welche Trainingsart die richtige für sein Tier ist, sollte er sich an einen professionellen Hundetrainer wenden.“

Der richtige Trainer – das passende Training
„Bei der Auswahl des Trainings bzw. des Trainers sollte man auf sein Bauchgefühl hören“, rät die Hundetrainerin. „Es gibt viele verschiedene Trainingsmethoden und -wege und sie müssen zum Mensch-Hund-Team passen.“ Fühlen sich Hund und Mensch mit einer Methode nicht wohl, dann ist es nicht die passende, weiß die Expertin aus Erfahrung.

Hat das Mensch-Hund-Duo für sich die richtige Trainingsmethode gefunden, klappt es bald auch mit der Leinenführigkeit. „Abhängig von der Persönlichkeit von Mensch und Tier kann in einer überschaubaren Zeit von wenigen Tagen bis wenigen Wochen erreicht werden, dass der Hund nicht mehr an der Leine zieht“, sagt die Hundetrainerin.

MEHR ZUM THEMA
DIE HUNDEPROFIS: Besser leben mit Hunden
Denkanstöße und Tipps fürs Spazierengehen

An der Leine laufen – so lernt es der Hund

Quelle / Foto: Industrieverband Heimtierbedarf / Postinfo: BM

Hier könnte Ihr Produkt beworben werden …
12. August 2018 – 14:00 | No Comment
Hier könnte Ihr Produkt beworben werden …

… mit Text, Bild, Video.

14.08.

„Ready for take off!“: Fliegen mit Hund
25. Juli 2018 – 23:25 | No Comment
„Ready for take off!“: Fliegen mit Hund

Sommerzeit ist Urlaubszeit, und für viele Hundehalter ist es selbstverständlich, dass ihr Vierbeiner mitkommt. Da nicht immer alle Reiseziele mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn zu erreichen sind, lässt sich das Fliegen manchmal …

Tricktraining: Wenn Mäuse Fußball spielen
28. Juni 2018 – 23:30 | No Comment
Tricktraining: Wenn Mäuse Fußball spielen

Mäuse, die Basketbälle in Körbe werfen, Schiffe versenken spielen oder einen Fußball im Tor versenken können – gibt‘s nicht? Von wegen! Ob Farb- oder Rennmäuse, die kleinen Nager sind neugierige und smarte …

Lohnt sich der Handel mit Tierpflegeprodukten auf Amazon?
19. Juni 2018 – 04:46 | No Comment
Lohnt sich der Handel mit Tierpflegeprodukten auf Amazon?

Der Handel mit Tierprodukten im Internet floriert. Immer öfter werden in Deutschland Tierpflegeprodukte von Konsumenten online gekauft und nach Hause bestellt.
Die Branche beinhaltet das gesamte Spektrum, angefangen bei kleinen Unternehmern, die ihre Waren auf Ebay …

Zecken und Flöhe: Hunde und Katzen regelmäßig nach Ungeziefer absuchen
20. Mai 2018 – 20:00 | No Comment
Zecken und Flöhe: Hunde und Katzen regelmäßig nach Ungeziefer absuchen

Mit den steigenden Temperaturen im Sommer machen Zecken und Co. Hunden und Katzen das Leben schwer. „Zecken können nicht nur lästig sein, sondern auch Krankheiten übertragen“, sagt Dr. Sabine Schüller, Geschäftsführerin des Bundesverbands für Tiergesundheit.
„Zu …

Schlangen im Haus: Mietrecht bei Exoten
16. Mai 2018 – 14:15 | No Comment
Schlangen im Haus: Mietrecht bei Exoten

Terrarientiere wie Schlangen, Spinnen, Echsen oder Frösche sind für einige Menschen faszinierende und aufregende Haustiere. Eigentlich ist es kein Problem, sie in der Mietwohnung zu halten. Denn laut Mietrecht zählen die meisten von ihnen wie …

Tiere auf der Hochzeit – Sinnvoll oder nicht?
7. Mai 2018 – 08:02 | No Comment
Tiere auf der Hochzeit – Sinnvoll oder nicht?

Tiere und Hochzeit? Passt das eigentlich zusammen? Diese Frage stellen sich wahrscheinlich viele Paare, die kurz vor der eigenen Hochzeit stehen.
Doch die Verbindung, die Menschen zu ihrem Tier haben, kann man wunderbar auf der eigenen …

Auch bei Pferden können Allergien nachgewiesen werden
8. April 2018 – 15:37 | No Comment
Auch bei Pferden können Allergien nachgewiesen werden

Mit Hilfe des Allergen- Mikro-Chips, der an der Medizinischen Universität Wien entwickelt wurde, können auch eindeutige allergische Sensibilisierungen bei Pferden nachgewiesen werden. Das ist das zentrale Ergebnis einer internationalen Studie, die nun im Top-Journal „Allergy“ …

Hirntraining für alte Hunde: Ist Spielen am Touchscreen das „Sudoku“ der Vierbeiner?
6. April 2018 – 23:02 | No Comment
Hirntraining für alte Hunde: Ist Spielen am Touchscreen das „Sudoku“ der Vierbeiner?

Alternden Hunden einen ruhigen Lebensabend zu gönnen und ihnen Sturheit oder Unfolgsamkeit nachzusehen, ist kein Vorteil für unsere langjährigen, vierbeinigen Begleiter. Denn, regelmäßiges Hirntraining und damit lebenslanges Lernen weckt positive Emotionen und beugt dem im …

Trickdogging: Pfötchen geben verbessert Grundgehorsam
31. März 2018 – 22:03 | No Comment
Trickdogging: Pfötchen geben verbessert Grundgehorsam

Hundehalter kennen es: Manchmal klappen die einfachsten Übungen nicht. Wenn der Vierbeiner beim Kommando „Sitz“ nur ein müdes Schwanzwedeln für seinen Menschen übrig hat, wird so mancher Hundefreund nervös. Ergebnis: Die Übung klappt noch weniger. …