GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Hund aufgehängt, weil er auf den PC pinkelte: 800 Euro Strafe – Systemfehler?

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 30. Juni 2010 – 09:3012 Comments

Pitschnass und völlig verängstigt, die Schnauze zugeklebt – so fand die Polizei Hündin „Ronja“ in Münster vor einigen Tagen vor.
Ihr Herrchen hat ihr das angetan, weil die Jack-Russell-Dame in seinen PC gepinkelt hatte! Daraufhin band ihr Besitzer sie mit der Hundeleine so hoch an der Duscharmatur fest, dass sie fast in der Luft baumelte und sich gerade noch mit den Pfoten abstützen konnte. Schlussendlich duschte er die Hündin dann eiskalt ab! Nachbarn riefen die Polizei, der Behördenlauf endete damit, dass der Tierquäler zu 800 Euro Geldstrafe verurteilt wurde.

In Wilkes-Barre (US-Bundesstaat Pennsylvania) wurde  eine Amerikanerin wegen Tierquälerei schuldig gesprochen. Grund: Sie hatte jungen Kätzchen die Ohren gepierct, weil sie diese übers Internet verkaufen wollte. Bei drei Kätzchen wurden die Piercings durch die feine Haut der Ohren gestochen, bei anderen soll sie den Körperschmuck im Nacken der Tiere gesetzt haben. Der Verteidiger erkärte allen Ernstes, da Eltern ihre Kinder schon im Kleinkindalter piercen würden, müssten bei Tierhaltern andere Maßstäbe angesetzt werden. Die Anklage setzte eine Haftstrafe durch.

Obwohl die Rechtssysteme in den USA und bei uns in Mitteleuropa grundverschieden sind und sich nicht vergleichen lassen, beschleicht einem im Laufe der Berichterstattungen doch immer wieder das Gefühl, dass bei uns etwas sehr im Argen liegt. Liegt es wirklich an der Gesetzgebung? Oder liegt es an den im System handelnden Personen der Justiz, die sich natürlich nur im Rahmen der Gesetze bewegen können, jedoch diese vorgegebenen Grenzen selten ausloten?

LINK EMPFEHLUNG
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZ – facebook Plattform für Tierfreunde

MEHR ZUM THEMA
Junge grillt Hamster in Mikrowelle: Jugendknast
Erste Verhaftung nach schrecklichen Fällen von Tierquälerei auf US Farm
Gefangen im eigenen Fell und von Maden gepeinigt – Täter gefasst

Mops in Not


12 Comments »

  • Irmgard sagt:

    Diese Strafe ist ein Hohn für alle gequälten Tiere.
    Was ist mit der kleinen Hündin passiert????
    Hoffe doch, dass sie jetzt auf einen guten Platz kommt und der Untermensch keine Tiere mehr halten darf!!!

  • Gabi sagt:

    Eine Schande wozu Menschen fähig sind….

    vor unserer Rasse Mensch gehört der Rest der Welt geschützt…

    Tierquälern gehört das gleiche angetan was sie den wehrlosen Tieren antun….

    Ich dürfte so einen abartigen Menschen nicht erwischen…denke da würd ich mich freiwillig für den Knast anmelden, dem aber das tun was er dem Tier getan hat.

    ich könnt kotzen

  • Irmi sagt:

    EUR 800,00 ist ein SYSTEMABSTURZ!!!
    Was ist den mit Ronja passiert???? Ist ein Tierhalteverbot ausgesprochen worden?????

  • Alexandra sagt:

    Mein Gott, mir fehlen die Worte.

    Wo ist dieser arme Hund denn jetzt?

  • I DONT UNDERSTAND THE LANGUAGE, BUT THIS LOOKS WRONG AND CRUEL

  • Myriam Sassel-Leroy sagt:

    Die Strafen für Tierquäler müssten viel schlimmer ausfallen.
    Man müsste Ihnen zuerst das gleiche Leiden zufügen, wie diesen armen gequälten Seelen.
    Meiner Meinung nach müsste man diese Menschen weg sperren und sie nie mehr ans Tageslicht lassen.
    Aber leider ist unser “sch…..” Rechtssystem ja lächerlich, wenn es um gequälte Tiere geht. Zusäzlich müsste es ein Verbot für verschiedene Leute geben, dass diese sich überhaupt keine Tiere halten dürften.
    Ich versuche nun seit Jahren zu helfen und immer wieder werde ich so wütend.
    Und immer wieder passieren leider solche Sachen.

  • Gabi sagt:

    kann man sich Ronja nicht zu sich holen…?

    wie würde das aussehen?

  • friesenegge rmarianne sagt:

    Das ist wirklich das Allerletzte! Ich frage mich, wieviel Qualen Tiere noch erdulden müssen, bis endlich etwas getan wird, 800 Euro, was soll da sein? Eine Strafe? Solche Untaten kann man doch nicht mit Geldbußen Bestrafen!!!! Was ist mit Ronja passiert? Wo ist sie jetzt? Wenn sie auf einen neuen Platz kommt, wird sie ihr Leben lang panische Angst vor Wasser haben! Warum darf ich kein Richter sein????

  • [...] ZUM THEMA Hund aufgehängt, weil er auf den PC pinkelte: 800 Euro Strafe – Systemfehler? Junge grillt Hamster in Mikrowelle: Jugendknast Gefangen im eigenen Fell und von Maden gepeinigt [...]

  • Grit Kilian sagt:

    Es ist doch unfassbar wozu “Menschen” in der Lage sind. Wenn ich mir überlege zu welchen “Untaten” an Tieren sie in der Lage sind, würde ich am liebsten aus der Kathegorie Mensch austreten. Ich kann nur zustimmen, in diesem Land stimmt etwas ganz und gar nicht mit der Gesetzgebung!!!! Beißt ein Hund aufgrund von Erziehungsfehlern seines Besitzers andere Menschen, ist das Geschrei groß und nicht selten wird er eingeschläfert. Menschen können sich Tieren gegenüber alle Grausamkeiten dieser Welt leisten und bekommen nur auf die Finger geklopft. Geldstrafen – das ist doch lachhaft. Aber in diesem Land wundert es mich nicht, daß keiner darüber nachdenkt, härtere Strafen einzuführen. Bis auf eine Minderheit, die sich wirklich für das Wesen der Tiere interessieren, ist sich doch jeder nur selbst der nächste!

  • flupsi sagt:

    ich hab selbst 2 hunde, aber was mit diesen tieren geschehen ist und mit tieren passiert dafür müsste man diese leute genau mit den gleichen mitteln bestrafen. und leider ist die dunkelziffer noch höher. dieser cartoon vom meerschweinchen zieht alles ins lustige. sollte mir ein tierquäler begegnen, ich würde ihn mit sicherheit genauso drangsalieren.
    jedes geschöpf hat ein anrecht auf leben.
    wer gibt uns das recht über leben und tod von tieren zu entscheiden, als ob wir gott wären????

  • Marry sagt:

    ohhhhh der arme hund ich finde die halterin gehört für immer hinter Gitter!!!!!!!!!Außerdem geht es dem Hund jetzt besser

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.