Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Erste Verhaftung nach schrecklichen Fällen von Tierquälerei auf US Farm

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 30. Mai 2010 – 21:1816 Comments

Ohio, USA – Billy Joe Gregg Jr., 25, wurde als erster der Männer auf dem Video identifiziert und verhaftet, welches von der Tierschutz-organisation Mercy for Animals undercover auf einer Farm in Ohio aufgenommen und in den vergangenen Tagen einer schockierten Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Das Video zeigt schlimmste Brutalitäten der Farmarbeiter gegenüber den Kühen, die Tiere werden mit Werkzeugen malträtiert, den Kälbern sogar auf den Kopf getreten! Chief Deputy Tom Morgan bestätigte, dass drei bis vier Männer auf dem Video zu sehen sind, die Tiere mit Eisenstangen und Mistgabeln attackieren, einer davon ist Gregg.

Inzwischen wurde er verhaftet, ihm werden zwölf Fälle von Tierquälerei vorgeworfen, jeder Fall kann mit bis zu 90 Tagen Gefängnis und einer Geldstrafe von 750 Dollar geahndet werden. Das Sheriff Büro bestätigte, dass weitere Vorwürfe untersucht würden und die Untersuchungen in diesem Fall fortgesetzt werden, bis die übrigen Männer in dem Video identifiziert worden sind.

Die Tierschutzorganisation Mercy For Animals hat schon letztes Jahr mit einem Undercovervideo in einem Geflügelzucht-betrieb für Aufsehen gesorgt.

LINK EMPFEHLUNG:
Mercy For Animals – Tierschutzorganisation in USA, die den Skandal aufdeckte
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZ – facebook Plattform für Tierfreunde und Tierschützer

TV Bericht über die Zustände auf der Conklin Dairy Farm

Originalvideo der Tierschutzorganisation Mercy For Animals

16 Comments »

  • juliag. sagt:

    Das ist einfach nur schrecklich! ich frage mich was in solchen Leuten vorgeht – wie kann es dazu kommen dass menschen tiere so schlecht behandeln und quälen! Noch dazu nutztiere die ohnehin schon kein schönes schicksal haben! Gerade diesen tieren sollte man ein leben in würde und mit mindestbedingungen zur wahrung eines minimums an lebensqulität sichern.
    Tieren müssen auch rechtlich Ansprüche auf eine Leben in körperlicher u seelischer unversehrtheit zugesprochen werden – so das es wirklich klagbar wird wenn es zu solchen vorfällen kommt.
    Menschen die solche taten begehen gehören bestraft! nicht nur mit geld, sondern auch mit freiheitsstrafen,darüber hinaus müssen sie für die arbeit mit tieren gesperrt werden! das muss rechtlich verankert werden !

  • kleine sagt:

    also ich bin sprachlos!!!!!!!!!
    mir würde beim anschauen dieser videos wirklich schlecht!
    also dieses ☺☺☺☺☺ gehört nicht nur eingesperrt sondern auch solche qualen angetan! diese armen tiere können sich nicht mal wehren, also ich dürfte so einen nicht sehen weil ich könnte für nichts garantieren wenn ich das sehe! und dieses ☺☺☺☺☺ gefällt es sogar noch damit zu pralen! ich hoffe er bekommt nicht nur eine geldstrafe obwohl es sicher wieder nur dabei bleivt!
    ich finde es schade das tiere als sache und nicht als lebewesen bezeichnet werden!
    bin sprachlos!!!!!

  • Jackies sagt:

    Was soll man da noch sagen! Das ist Quälerei. Man wünscht solchen Personen, dass sie in den Knast kommen und dort genauso behandelt werden. Was braucht das Gesetz noch an Beweisen. Solchen Leuten gehört das Handwerk gelegt, die dürften nie mehr mit Lebewesen arbeiten (Farmarbeiter)….

  • Martina sagt:

    Diese Menschen gehören aus unserer Gesellschaft entfernt. Es braucht endlich weltweit richtige Kontrollen und schärfste Gesetze. Aber vor allem auch Richter, die keine Spassstrafen verteilen, sondern echte Massnahmen und Strafen verhängen.
    Solchen Menschen muss man von ihren Farmen, Schlachthöfen etc. zwangsenteignen.
    Da laufen so viele Menschen rum, die einen guten Job suchen. Ich würde die Menschen ausbilden und rund um die Uhr alles was mit Tieren zu tun hat, kontrollieren und zwar ohne Anmeldung. Ach, ich hätte genug Ideen.
    Es muss doch endlich was geschehen, dass kann doch nicht ewig so weitergehen.

  • sandra stern sagt:

    hei das ist ia nur sch reklich wi kan man nur
    disem menschen möcht ich glat das selbe an thun
    einfach fasungslos sprachlohs und traurig

  • Anna Tale sagt:

    Leider wurde der Besitzer der Farm, Gary Conklin
    NICHT verhaftet – obwohl er ebensfalls als einer der Täter identifiziert wurde!

    Angeblich ist die Conklin-Familie seit Jahrzehnten in der Region bekannt für ihren grausamen Umgang mit Tieren.

    Generell sieht das Gesetz für so einen Fall nur 750 Dollar Geldstrafe und max. 90 Tage Gefängnis vor. Das wäre schon die Höchststrafe. Tierschützer aus aller Welt fordern jetzt die Justizbehörde auf, härtere Strafen zu verhängen.

  • Rebecca sagt:

    Ich konnte mir nur das erste Video anschauen mit den Nachrichten…und das auch nur 2 Minuten, und beim Zeigen der Aufnahmen musste ich wegschauen, weil ich das einfach nicht ansehen konnte.
    Sowas ist einfach nur unmenschlich. Was bewegt “Menschen” dazu, Tieren so ein Leid zuzufügen?
    Ich kanns einfach nicht verstehen…Tiere sind so wundervolle Geschöpfe. Warum sollte man ihnen jegliche Art von Schmerzen zufügen?

    Und dann auch noch kaum eine Strafe verhängen!
    Ich mein 750$ und 90 Tage Gefängnis, und das auch als Höchststrafe, ist doch keine Bestrafung, was man bei solche Quälerei bekommen sollte, oder?

    Für mich ist das unverständlich.

  • Redaktion TierarztBLOG sagt:

    Der Übeltäter ist wegen 12facher Tierquälerei angeklagt und kann daher nach US Recht 12x 750$ und 12x 90 Tage Gefängnis ausfassen!

  • Marita sagt:

    ich konnte das vidio gar nicht anschauen. solche bilder kriege ich nicht mehr aus dem kopf.
    aber die strafe welche diese miese spezies erwartet ist leider wieder mal viel zu gering. hätten sie so etwas einem menschen angetan, würde man sie lynchen !!!!!!!!!!

  • Samol sagt:

    Bestie Mensch…
    es gibt einfach kein unnützeres Lebewesen auf dieser Welt wie den Menschen.
    Die armen nutztiere haben wirklich schon ein sch…. leben, und dann auch noch sowas… Solche leute gehören ….., ich könnte auch nicht garantieren wenn mir so einer über den weg laufen würde das der des überleben würde.
    UNGLAUBLIC ☺☺☺☺☺ PERVERSE MENSCHHEIT fällt mir dazu nur ein.

  • Martin sagt:

    Verstörend.
    ☺☺☺☺☺.
    Bei allen Menschenrechten etc. aber Individuen, die so extrem krank sind und offensichtlich keinerlei menschliches Verhalten an den Tag legen können, haben in meinen Augen keine Daseinsberechtigung.
    Das war mein richtiger Kommentar. Und um nochmal deutlich zu machen, wie sehr mich diese Bilder verstört haben hier mein erster Eindruck: “tut diesem perversen kranken ☺☺☺☺☺ das gleiche an, mindestens das gleiche und dann ☺☺☺☺☺ und befreit die Welt von solchem Pack!”

  • michelle sagt:

    Solche widerlichen achhhhhhhhh ich will jetz ned sagen waas ich denke weil mich schockiert sooo etwas das mach mich richtig sauer und traurig.am liebsten würd ich dahin gehen und diesen menschen richtig aber richtig wehh tun!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • [...] ZUM THEMA Junge grillt Hamster in Mikrowelle: Jugendknast Erste Verhaftung nach schrecklichen Fällen von Tierquälerei auf US Farm Gefangen im eigenen Fell und von Maden gepeinigt – Täter [...]

  • coco sagt:

    Konnte mir beide Videos nicht anschauen, mir reicht das Bild!
    Einfach widerlich.
    In diesen Tierquälereien muss wirklich hart durch gegriffen werden, schon allein wegen der Abschreckung der Nachzügler!
    Warum tun das so viele Menschen?

  • Michaela Kleinsasser sagt:

    Im “heimischen” Stall? Egal wo auch immer,das ist übleste Tierquälerei! Was ist mit den anderen Bastarden? Kann ja wohl nicht so schwierig sein herauszufinden wer da so “fröhlich” mitgemischt hat. Was wurde aus den armen Tieren? Ich hoffe sie werden alle gebührend bestraft, denn das ist ja der reinste Irrsinn, was da abgeht. Ich könnt echt kotzen!!!!

  • Roli Grünig sagt:

    Ich hoffe nur, es gibt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Leute mit genug Charakter und Gerechtgkeitssinn, um mit dieser Bestie nach seiner Haftentlassung und mit seinen Spiessgesellen nach deren Auffinden das zu tun, was richtig ist!!!
    Es gibt nur ein Mittel, gegen solche Bestien vorzugehen; qualvoll töten und die Videoaufnahme und ihre Kadaver öffendlich zur Schau stellen als Warnung für Nachahmer!!
    Gebt die Bilder der Täter, ihre Wohnorte, Gewohnheiten, etc. bekannt; ich bin sicher, es gibt noch Leute, die den Geist in sich tragen, den Amerika gross gemacht hat und auch den Arsch haben, danach zu handeln!!!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.