Stressfrei Medizin verabreichen: Tipps zur Medikamentengabe
6. Januar 2019 – 23:44 | No Comment

Die Tabletten mögen noch so wichtig sein. Gern schlucken Katz‘ und Hund die Arznei meist dennoch nicht. Wie Tierhalter ihren Lieblingen am geschicktesten Medikamente verabreichen, weiß Astrid Behr, Sprecherin des Bundesverbands Praktizierender Tierärzte e. V.
Der …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Labrador Retriever: Epilepsie – Genuntersuchung? (54)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 4. März 2010 – 10:52One Comment

Anfrage von Manuel

Labrador Retriever, männlich, 2 Jahre, nicht kastriert

Hallo! Gibt es eine Untersuchung die klar feststellt ob ein Hund Epilepsie hat oder nicht? Habe mal gehört es gibt eine Genuntersuchung.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

ONLINE DOC is proudly presented by

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele - Gratis Photoplay Skillgames - Free Online Games

One Comment »

  • Hallo Manuel,
    natürlich lässt sich eine Epilepsie feststellen. Da es unterschiedliche Ursachen für eine Epilepie gibt, gibt es natürlich auch unterschiedliche Untersuchungsmethoden. Musst mir das Problem von deinem Hund schon genauer beschreiben, wenn ich dir weiterhelfen soll.
    Liebe Grüße

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.