Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Skurriles aus der Tierwelt

Italiener stehlen Frösche aus Kärntens Amphibienschutzanlagen um sie an Restaurants zu verkaufen

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 25. April 2011 – 15:28One Comment

Österreich – Fröschesammler aus Italien plündern zurzeit die Sammelkübel bei Amphibienschutzzäunen in Kärnten. Sie stehlen Grasfrösche, besonders die mit dicken Schenkeln, um die Tiere dann in Italien als Delikatesse zu verkaufen.

Zu den Hauptwanderzeiten der Frösche im Frühjahr werden auch in Kärnten viele Amphibienschutzzäune errichtet, um die Tiere sicher über die Straßen zu bringen.

Doch bevor dieser Tage die meist freiwilligen Helfer die über Nacht in Kübeln gesammelten Frösche auf die andere Strtaßenseite transportieren können, suchen Plünderer die Kübel heim. Künftig soll die Kärntner Bergwacht, die schon dem Schwammerlraub Einhalt bot, gegen die Amphibiendiebe vorgehen, berichtete orf.at. Plünderer der Froschkübel müssen mit Anzeigen und Geldstrafen von bis zu 3.600 Euro rechnen.

MEHR ZUM THEMA
Skurriles aus der Tierwelt

Frösche …

Quelle: orf.at / Foto: Steffen Temp

Werbung

One Comment »

  • susanna sagt:

    Das Einfangen der Frösche ,die dann zum Verzehr ob Privat oder in der Gastronomie getötet werden, sollte eigendlich schon lange verboten worden sein.
    Aber heutzutage ist anscheinend alles erlaubt was Geld bringt.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.