Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum
8. Dezember 2019 – 13:18 | No Comment

Bei niedlichen Kaninchen, kleinen Kätzchen und verspielten Welpen kriegen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Ohne Frage: Tiere sind großartig. Allerdings sollte man niemals vergessen, dass Tiere Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Spielsachen sind. Tierschutzorganisationen warnen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Regisseur Gabriele Salvatores über den von Almo Nature produzierten Kurzfilm „The Promise“

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 21. Juni 2015 – 09:00No Comment

Der Kurzfilm “The Promise” von Gabriele Salvatores entstand nach einer Idee des Firmengründers von Almo Nature, Pier Giovanni Capellino, und beleuchtet die Beziehung zwischen Mensch und Hund im Laufe der Geschichte.

“Ich habe mir vorgestellt, dass um die Wölfe dazu zu bewegen, Hunde zu werden, die Menschen ihnen etwas versprochen haben könnten. Uns war es wichtig, den Stand dieses Versprechens zu prüfen.”, so Capellino.

“Indem er mit dem Film durch Zeit und Fantasie reist, schenkt uns Oskar-Preisträger Salvatores ein modernes Märchen, indem der Mensch, der Wolf und ihr Versprechen im Mittelpunkt stehen.”

Gabriele Salvatores zu seiner Arbeit und zum Film: “Wir haben versucht, dieses Ur-Versprechen in diesem Kurzfilm zu erzählen. Indem wir auf der einen Seite einen Menschen unserer hoch technisierten Zeit gesetzt haben, einen Film-Redakteur. Theoretisch wird von einem Film-Redakteur erwartet, dass er die Realität organisiert, was dann auch der Anspruch ist, dass der Mensch an die Welt stellt. Auf der anderen Seite steht ein Wolf, das Urbild des Instinktes, der Wildheit.”

“Der Film-Redakteur versucht, die Beziehungsgeschichte zwischen Mensch und Hund zusammenzuschneiden. Eine stimmungsvolle Beziehung, die Erinnerung und Kultur Revue passieren lässt, wie sie im Drehbuch von Raffaello Fusaro geschildert wird und wo Bild- und Filmmaterial auf kultivierte und poetische Weise eingesetzt werden.”

»Unsicherheiten bei der Tierernährung?«

Sehen sie das Interview mit Gabriele Salvatores gleich hier oder auf offiziellen Website von Almo Nature. Am Ende dieses Artikels findet man ausserdem das Making Of zum Film, ein interessanter Blick hinter die Kulissen bei Umsetzung und Produktion eines solchen Projekts.

Gabriele Salvatore weiter in seiner Beschreibung des Films: “Unser Film mixt zwei Erzähltechniken. Die Fiktion, d. h. von uns geschaffene, erfundene, erdachte Bilder, und die Verwendung von Film- und Archivmaterial.

Das Ergebnis, das dabei erzielt wird, gleicht meiner Meinung nach dem, was uns im täglichen Leben widerfährt, das, was wahr ist und das was uns nur als wahr erscheint.

Was sind unsere Erinnerungen und wie verändern unsere Erinnerungen, unser Gedächtnis die Realität in etwas, das sich von der Wirklichkeit unterscheidet.”

Abschließende Worte von Pier Giovanni Capellino: “Im Film reist der Wolf durch die Zeit und erinnert den Mensch an das alte Versprechen. The Promise ist ein poetisches, ein politisches Manifest, ist eine Hymne auf die Würde. Eine eindrückliche Erinnerung für jene, die begreifen möchten, welche Verantwortung die Menschheit trägt.”

MEHR ZUM THEMA
Almo Nature präsentiert den Kurzfilm “The Promise”: Am Anfang stand der Wolf
Die Beziehung zwischen Mensch und Wolf: Der von Almo Nature produzierte Kurzfilm “The Promise” beeindruckt

The Promise – Making Of

Quelle / Foto: Almo Nature / Postinfo: P01210615

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.