Diamantbestattung für Haustiere: Wie der Markt für Haustierbestattungen sich im Jahr 2019 verändert hat
6. November 2019 – 12:33 | No Comment

Der Stellenwert von Haustieren hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Sie gelten mittlerweile weltweit für viele Menschen als wichtiger Teil der Familie. In Deutschland gibt es schätzungsweise 34,3 Millionen Haustiere wie zum Beispiel Hunde, …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz, Pferde

Irrer Tierquäler enthauptet Zwergpony und verhöhnt Tierfreunde

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 8. Juni 2013 – 11:53One Comment

Krefeld (ots) – Am Donnerstag um 05:20 Uhr machte ein Fahrradfahrer mitten auf der Fahrbahn der Straße Luiter Weg einen grausigen Fund: ein totes Zwergpony, enthauptet.
Auf dem Kadaver befand sich ein Flugblatt der Anwohner, mit dem sie Nachbarn vor dem Pferdeschlitzer vom 30./31.05.2013 im Bereich Egelsberg warnten.

Der Besitzer des Ponys gab an, dass er es am Vorabend auf einer Weide des angrenzenden Jugendzentrums Kirschkamperhof-Christ Camp festgebunden hatte, da es in der Vergangenheit bereits mehrfach ausgebüchst sei. Die Polizei geht davon aus, dass der unbekannte Täter das Tier an die Straße führte, es dort fixierte und dann mehrfach mit einem spitzen Gegenstand in den Hals stach.

Dem Pferd gelang es vermutlich, sich loszureißen, brach jedoch nach einigen Metern zusammen. Der unbekannte Täter trennte den Kopf des Tieres ab und ließ es ausbluten. Am Abend wurde dann in der Garageneinfahrt eines Hauses auf dem Luiter Weg der abgeschnittene Schopf und die abgeschnittenen Ohren des geköpften Ponys aufgefunden. Daneben lagen das Halfter und die Leine des Ponys. Der Ablageort ist in unmittelbarer Nähe des aufgefundenen Ponykadavers. Die Polizei mutmaßt, dass der gesuchte Tierquäler die Gegenstände dort abgelegt hat.

Bereits in der Zeit vom 30.05.2013, 20:00 Uhr bis 31.05.2013, 05:00 Uhr wurden auf einer Weide am Kirschkamperhof zwei weitere Pferde von einem bisher unbekannten Täter durch Stiche verletzt. Beide Pferde wurden von einem Tierarzt behandelt. Die Polizei geht zur Zeit davon aus, dass diese beiden Taten und der geköpfte Schafsbock, der am 24.05.2013 in einem Holzverschlag des Mitmachbauernhofs “Mallewupp” auf der Ottostraße aufgefunden wurde, dem gleichen Täter zuzuordnen sind. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 – 634 0 erbeten.

MEHR ZUM THEMA
Polizei ermittelt einen psychisch kranken Heranwachsenden als Pferdequäler
Pferderipper attackiert trächtige Stute – Polizei nimmt keine Anzeige auf

LINK EMPFEHLUNG
Stoppt PferdeschänderWebseite
Stoppt PferdeschänderFacebookseite

pferdia tv: Die Arbeit am langen Zügel

Foto: David Monniaux

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

One Comment »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.