Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum
8. Dezember 2019 – 13:18 | No Comment

Bei niedlichen Kaninchen, kleinen Kätzchen und verspielten Welpen kriegen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Ohne Frage: Tiere sind großartig. Allerdings sollte man niemals vergessen, dass Tiere Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Spielsachen sind. Tierschutzorganisationen warnen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Initiative GIFTWARNKARTE

Köder- & Giftwarnungen SCHWEIZ

Hinzugefügt von Giftwarnungen.INFO am 1. Januar 2011 – 00:165 Comments

Letzte Meldung:
 
18.01.2013 – (313) – CH 5075 Hornussen, Kanton Aargau – www.giftwrnkarte.mobi – Vor und nach Weihnachten haben sich zwei Einwohner von Hornussen bei der Gemeindeverwaltung gemeldet, ihr Tier sei vergiftet worden. In einem Fall handelt es sich um einen Hund, beim anderen um eine Katze. Die Tierhalter werden gebeten, vermehrt darauf zu achten, was Ihre Tiere zu sich nehmen.Wer etwas Verdächtiges beobachtet, soll sich direkt an die Polizei Oberes Fricktal (+49628651133) wenden. Laut Polizeichef Rolf Graf sind bisher keine weiteren Vorfälle gemeldet worden.

Alle Meldungen chronologisch geordnet am Seitenende !

Fördere auch deinen Verein oder dein Projekt in Kooperation mit dem TierschutzSHOP

Tierschutz-App
Die Giftwarnkarte ist mittels der Tierschutz-App für jedermann KOSTENLOS verfügbar. Die App läuft auf annähernd allen Handy-Betriebssystemen sowie auch auf PC und MAC. Teste die Tierschutz-App gleich hier auf dieser Webseite mittels Simulator: Du kannst zwischen 3 Handy-Ansichten wählen (iPhone, BlackBerry, Samsung Galaxy) sowie auf Vollbildmodus umschalten, damit du die Giftwarnkarte besonders groß sehen kannst.
» So bekommst du die App GRATIS auf dein Handy

Legende Giftwarnkarte: gelbe Markierung = aktuelle Gefahr / blaue Markierung = Risikogebiet

Sollte dein Browser den App-Simulator nicht richtig anzeigen, dann » clicke hier.

 

Köder- & Giftwarnungen SCHWEIZ:

 
18.01.2013 – (313) – CH 5075 Hornussen, Kanton Aargau – www.giftwrnkarte.mobi – Vor und nach Weihnachten haben sich zwei Einwohner von Hornussen bei der Gemeindeverwaltung gemeldet, ihr Tier sei vergiftet worden. In einem Fall handelt es sich um einen Hund, beim anderen um eine Katze. Die Tierhalter werden gebeten, vermehrt darauf zu achten, was Ihre Tiere zu sich nehmen.Wer etwas Verdächtiges beobachtet, soll sich direkt an die Polizei Oberes Fricktal (+49628651133) wenden. Laut Polizeichef Rolf Graf sind bisher keine weiteren Vorfälle gemeldet worden.

06.08.2012 – (250) – CH 2540 Grenchen – www.giftwarnkarte.info – Ein mutmasslicher Hundehasser legt mit Metallteilen versehene Wurststücke aus. Ein Tier wurde bereits Opfer des Unbekannten. Die Solothurner Polizei warnt Hundehalter und rät diesen, ihre Tiere an die Leine zu nehmen und zu beobachten was diese vom Boden fressen.

17.02.2012 – (199) – CH 8235 Lohn – Züricher Unterland, Isenbüel – www.giftwarnkarte.info – Vorsicht Köder!

17.01.2012 – (194) – CH 3177 Laupen – Bern – www.giftwarnkarte.info – In Laupen werden immer zur Herbst-Winterzeit Katzen/Hunde vergiftet. Der Köder ist Frostschutzmittel. Da diesen Katzen und Hunde gerne riechen und dieser Stoff nicht sofort nachgewiesen werden kann, wird er immer eingesetzt. (Quelle: Tierhalter) – Meldung vom 27.12.2011

05.11.2011 – (170) – CH 4415 Lausen – Basel Landschaft, Apfelhurststrasse – www.giftwarnkarte.info – Immer zur Herbst- und Winterszeit werden in Stutz bei Lausen Katzen durch mit Medikamenten präparierte Köder vergiftet. Ob illegale Giftköder zur Fuchsbekämpfung oder absichtliche Tierquälerei: die Polizei bittet, Hinweise über allfällige Köder-Praktiken in der Gegend zu melden: Tel. +41615533535 (Quelle: Blick.ch) – Meldung vom 02.11.2011

01.11.2011 – (164) – CH 4127 Birsfelden – Basel-Landschaft, Ufer von Rhein und Birs – www.giftwarnkarte.info – Durch Rattengift und Meta-Tabletten wurden an den Uferwegen von Birs und Rhein bereits 2 Hunde vergiftet. Oral aufgenommen treten starke Verätzungen im Mund, Ösophagus und vor allem im Magen auf. Atemlähmung oder Kreislaufkollaps können binnen kurzer Zeit zum Tode führen, daher ist eine rasche tierärztliche Versorgung angeraten. (Quelle: Pro Basel) – Meldung vom 25.10.2011

15.10.2011 – (152) – CH 4054 Basel – Kanton Basel-Stadt, Schützenmattpark – www.giftwarnkarte.info – Bereits 4 Hunde sind im Bereich Schützenmattpark vergiftet worden, 2 davon gestorben, bestätigt das Veterinäramt Basel-Stadt. Untersuchungen über die Todesursache sind im Institut für Rechtsmedizin noch im Gang. Die Schweizerische Hunderettung hat eine Belohnung von 5000 Franken für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Täter ausgelobt. Das Veterinäramt rät zu erhöhter Vorsicht: Nicht nur im Schützenmattpark sollten Hunde nichts fressen, was auf dem Boden liegt! (Quelle: Basler Zeitung) – Meldung vom 15.10.2011

08.09.2011 – (140) – CH 7324 Vilters-Wangs – St. Gallen, Ringstrasse -
www.giftwarnkarte.info – Zwei Katzen haben mit Rattengift versetzte Wurst aufgenommen und nach Hause gebracht. Die Katzen wurden vorsorglich tierärztlich versorgt. Die Polizei Mels ersucht, verdächtige Beobachtungen zu melden (Quelle: Wieler Zeitung) – Meldung vom 02.09.2011

22.08.2011 – (126) – CH 8606 Greifensee – Zürich – www.giftwarnkarte.info – Am Greifenseee wird vor Blaualgen gewarnt. Blaualgen können für Mensch und Tier gefährlich werden. Sie enthalten Cyanobakterien, welche bei Kontakt oder Einnahme zu Vergiftungserscheinungen, Lähmungen, Hautreizungen, Durchfall usw. führen können (Quelle: Zürcher Oberländer) – Meldung vom 19.08.2011

04.07.2011 – (60) – CH 8182 Hochfelden, Glattuferweg – www.giftwarnkarte.info – Giftwarnung – Meldung vom 06.06.2011

 


Grafiken: ©TierarztBLOG – Foto: ©E.Hinnen

5 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.