Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Protestpinkeln von meiner Katze – Brauche dringend Hilfe! (941)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 18. August 2011 – 11:57One Comment

Anfrage von Caro

Hauskatze, weiblich, 3 Jahre, kastriert

noch kein Besuch deshalb beim Haustierarzt, keine bisherigen Erkrank., keine Medikamente

Guten Morgen, wir sind sehr verzweifelt… Bitte helft uns !!! Sorry, langer Text!! Ich bin heute zum 1. Mal hier und froh eurer Forum gefunden zu haben! Habe schon viel im Internet gesucht, aber bisher hat nichts geholfen. Nun zu unserem großen Problem:

Wir haben 4 Mietzen (2 Kater und 2 Katzen), die Kater sind 1 Jahr und Brüder und die anderen beiden Katzen sind 2 (Juicy) und 3 Jahre (Shari). Es sind alles Hauskatzen. Nun sind wir im März 2011 zusammen gezogen: Mein Partner lebte mit den beiden Kater alleine, die er seit Herbst letzten Jahres hat. Und ich habe mit meinen beiden Katzen vorher alleine gelebt: Shari habe ich seitdem sie Baby ist und Juicy habe ich mit circa 9 Monaten bekommen.

Bis zu dem Umzug hatten wir die vier einmal eine Woche zusammen, ansonsten kannten sie sich nicht bzw kaum. Bis zum Umzug klappte alles super und eigentlich markierte seitdem (seit März 2011) immer eine Fellnase in der neuen Wohnung– zu Beginn war es immer der eine Kater. So fingen die Probleme an. Dann haben wir die Kater Phil und Luca kastrieren lassen und das markieren hörte von ihm auf.

Doch seit einigen Monaten strapaziert Katze Shari unsere Nerven und wir wissen einfach nicht mehr weiter !!! Zuerst fing es mit einer nassen Pfütze in dem einen Flur an (Fliesen), dann in dem anderen Flur (Fliesen), dann vor der Eingangstür, am einen Kratzbaum und dort und dort, immer mal wieder die gleichen Stellen… (nie ein paar Tropfen, sondern nur Pfützen) . Eigentlich finden wir alle zwei Tage immer mindestens eine markierte Stelle, wenn nicht sogar jeden Tag. Aber nun ist es auch seit einer ganzen Weile so, dass sie in der unteren Etage sogar auf Stoffbeutel, andere Textilen, auf Kartons, auf Plastiktüten, Kissen, auf unsere 2. Mikrowelle, vor die Katzenklos usw. gepisst hat, nicht nur so nen bisschen, sondern meistens auch richtige Seen bzw Pfützen!

Mittlerweile hat sie in der unteren Etage sogar den dort komplett ausgelegten Teppich für sich entdeckt, wo sie ständig hinpisst und es stinkt bestialisch (direkt unter meinem Schreibtisch und kaum auszuhalten vom Gestank her) und geht gar nicht mehr raus – nun müssen wir unten deshalb renovieren und am besten dort Fußbodenbelag auslegen, was man notfalls abwischen kann und nicht so empfindlich für Pisse ist, hoffen wir. Die Katzenklos machen wir regelmäßig sauber und wenn wir dabei sind, geht sie sogar auch noch mal auf die Katzentoilette und pinkelt etc vor deinen Augen, wo ich sie auch immer lobe! Also sie benutzt auch, wie die anderen 3 auch, die Katzenklos, pinkelt aber trotzdem rum.

Feliway Stecker (mehrmals verwendet) und das Feliway Umgebungsspray haben nichts gebracht!!! Dann hatte ich von einem Tipp gelesen an die betroffenen Stellen Näpfe hinzustellen (sie hat da dennoch hingepisst bzw drum herum) oder Alufolie hinzulegen, hat sie weg geschoben oder darauf gepisst und ihr gar nichts gemacht. Wir sind beide in Vollzeit berufstätig und ab abends Zuhause. Dann spielen bzw beschäftigen uns mit ihnen, kuscheln usw. Wir haben eine große Wohnung über 2 Etagen (ca. 130 m²), mit einem Katzengehege draußen. Sie haben viel Platz zum Toben, kuscheln usw., wir haben 3 große Kratzbäume und 5 Katzentoiletten (auf 2 Etagen verteilt). – Es ist das Paradies für uns und auch für unsere Mietzen!

Wir haben eine Hauptstraße in der Nähe der Wohnung, trotz dass wir dörflich wohnen. Daher haben wir draußen ein teils überdachtes schönes Katzengehege gebaut mit Gras, Steine zum Drauflegen, Erde zum Buddeln usw. =o), Rindenmulch, grüner Teppich und nem Kratzbaum. Die Katzen können dann alle 4 nur abends ab 18 Uhr (nach unserer Arbeit, sobald wir Zuhause sind) ins Gehege raus, tagsüber wenn wir nicht da sind, ist uns das zu unsicher, da sie auch über unser eines Fenster in das Gehege gehen. Die 4 verstehen sich auch noch nicht so super (so was kann ja lange dauern) und der eine kleine Kater jagt auch oft die beiden durch die Wohnung sobald sie auftauchen, sie hauen ab, dann gibt’s Gefauche usw.

Sie hat scheinbar auch bissel Angst vor dem einen Kater… weiß es aber nicht. Ich verstehe ja, dass sie sauer ist, dass nun noch zwei Mietzen da sind und dass sie uns beide mit den anderen drei Mietzen teilen muss, dann der Umzug, neue Wohnung usw. Das ist eindeutig Protestpinkeln, weil ihr irgendwas nicht passt… Sie hat sogar vor ein paar Wochen einmal direkt vor meiner Nase auf einen Stoffbeutel gepinkelt…. Wir wissen nicht mehr was wir tun sollen und haben auch keine Nerven mehr… Irgendwann kann man auch nicht mehr und ist auch enttäuscht von sich selbst, dass man das nicht alleine bzw zu zweit in den Griff bekommt, ohne Hilfe man zweifelt und ist sauer… und es nervt auch jeden Tag abends Pisse weg zu machen.

Wir sind schon kurz davor Shari abzugeben, aber das wollen wir einfach nicht und ich würde daran kaputt gehen, meine Prinzessin und 1. Katze abzugeben… Daher möchten wir es gern mal mit Bachblüten versuchen… viel davon gelesen, aber keine Ahnung davon und wissen nicht, ob das hilft!? Aber schlimmer werden kann es ja fast schon nicht mehr…. nur besser. Diesbezüglich brauche ich dann bitte auch Tipps, wo kaufen, Preis?, wie das funktioniert usw. Falls irgendwas unklar ist oder ich irgendwas wichtiges vergessen habe zu schreiben, dann sagt mir bitte Bescheid, danke. Was soll das? Wieso ärgert Shari uns so?!

Ich hoffe, dass ihr uns helfen könnt!!! Wir sind auch für jeden anderen Ratschlag dankbar! Vielen Dank!

One Comment »

  • Hallo Caro,
    bitte kurze und gezielte Anfrage !!!
    Liebe Grüße!

    TierarztBLOG GesundheitsTIPP: AnimalCancerTest
    Krebsvorsorge für dein Tier: Speichelprobe genügt – einfach, schmerzfrei, stressfrei
    Krebstherapie abgeschlossen? – Überprüfe den Behandlungserfolg!
    Ankaufsuntersuchung beim Pferd: Krebserkrankung ausschließen!

    Ab dem 6. Lebensjahr steigt, besonders bei großen Hunderassen, das Krebsrisiko stark an, bereits
    45% aller zehnjährigen Hunde erkranken daran. Auch 30% aller Katzen, die älter als zehn Jahre
    werden, leiden an Tumorerkrankungen. Die moderne Tumortherapie in der Veterinärmedizin bietet
    Hilfe, die Verbindung von Chirurgie, Strahlentherapie, Chemotherapie und neuen medizinischen
    Behandlungsmöglichkeiten erlaubt eine wirksame Tumorbekämpfung mit maximaler
    Überlebenszeit bei erhaltener Lebensqualität für das Tier:

    Voraussetzung ist jedoch eine frühzeitige Diagnose! – AnimalCancerTest

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.