Was will mir mein Meerschweinchen sagen?
11. Mai 2019 – 19:24 | No Comment

Neben ihrer vielfältig ausgeprägten Körpersprache nutzen Meerschweinchen auch ihre prägnante Lautsprache, um sich mit ihren Artgenossen zu verständigen. Tierfreunde vernehmen zum Beispiel immer wieder Pfiffe aus ihrer Meerschweinchenkolonie. Was für ihre Menschen niedlich klingt, hat …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Erhöhte Leber- und Hormonwerte bei Wallach (492)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 2. Oktober 2010 – 09:53One Comment

Anfrage von Christine

Pferd, männlich, 11 Jahre, kastriert

Aufgrund von Verhaltenauffälligkeiten, besonders im Gelände (panisch und gestresstes Verhalten) und enormer Gewichtsverlust bei unserem 11-jährigem Paintmix Wallach. Ließen wir etwa vor vier Wochen ein großes Blutbild, incl. Schilddrüsenhormone und Borreliose machen.

Das Ergebnis waren deutlich erhöhte Leberwerte und das Schilddrüsenhormon T4 war ebenfalls erhöht. Darauf folgte ein Ultraschall der Schilddrüse, bei dem zwei Adenome festgestellt wurden. Als evt. Therapie wurde eine Teilresektion der Drüse vorgeschlagen. Was uns aber am meisten Kummer bereitet, sind die auch in der zweiten Kontrolle des Blutbildes, sehr hohen Leberwerte:

CK 228 U/l , gamma-GT 57,1 U/l , GLDH 26,8 U/l ,  GOT(AST) 539,9 U/l

Wir haben aufgrund dieser Werte bei unserem zweiten Pferd (Wallach, 7 Jahre, steht im selben Offenstall) ebenfalls eine Blutkontrolle durchführen lassen und er hat fast identisch hohe Werte. Beide werden jetzt mit Jecuplex täglich 250 ml behandelt. Auf unsere Frage ob es sich um eine Vergiftung handeln könnte, bekamen wir nur ein “es könnte möglich sein”. Wir sind jetzt doch sehr besorgt und wissen nicht wie wir weiter vorgehen sollen. LG Christine

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Christine,
    da beide Pferde erhöhte Leberwerte aufweisen, könnte es sich um ein virales Geschehen handeln oder fütterunsbedingt (Mykotoxine?) verursacht werden. Würde Futter auf Mykotoxine testen lassen.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.