Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Mein Hund hat einen Knochen verschluckt (691)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 21. Januar 2011 – 15:14One Comment

Anfrage von Samy

Pekinese Tibet Spaniel Mix, männlich, 11 Jahre, nicht kastriert

Sam hat sich beim Müll raustragen ein kleines Stück Knorpel oder Knochen von einem Kotelette geklaut. Leider konnte ich es ihm nicht abnehmen, er hat es verschluckt. Ich wollte erst abwarten ob sich das natürlich löst, aber hat dann in der Nacht mehrmals gebrochen und wollte morgends nicht von fressen oder trinken wissen und schien Schmerzen zu haben.

Also sind wir zur Tierärztin. Die hat ihn geröngt. Auf dem Bild war nichts zu sehen. Sie meinte der Knochen sei schon raus, vielleicht beim übergeben. Ich habe den Garten abgesucht aber nichts gefunden. Leider hat er auch hohes Fieber, über 40 grad. Sie hat ihm eine Spritze und eine Infusion gegeben. Seither gebe ich ihm alle 2 h wie angeordnet Haferschleim mit fencheltee und ein kleines bisschen Rinderhack. Ich muss es ihm aber ins Maul spritzen, alleine frisst und trinkt er nichts.

Ich zweifle aber etwas an der Diagnose Magenverstimmung. Kann die schuld an so hohem Fieber sein? Soll ich lieber noch zu einem anderen Tierarzt? Sam geht es wirklich nicht gut, er zittert und scheint immer noch starke Schmerzen zu haben. Die meiste Zeit liegt er nur da und schnauft sehr schwer, Gassi geht er gaaaanz langsam und er macht einen krummen rücken und geht leicht seitlich gebogen. Kann das alles von einem Knochen kommen?

Ich habe heute Abend nochmal bei der Tierärztin angerufen und gesagt dass es ihm nicht besser geht. Ich wollte noch mal hin aber sie meinte wenn er nicht mehr bricht wäre alles okay (????????) und ich soll morgen Mittag wierder kommen. Ich bin damit ziemlich unzufrieden. Wäre dankbar für einen rat.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Samy,
    solltest sofort einen TA aufsuchen, denn der Knochen könnte bereits einen Darm perforiert haben. Hat dein Hund inzwischen schon Kot abgesetzt? Wie sieht die Mundschleimhaut aus? Ist Kot in der Ampulle? Suche bitte sofort einen TA auf!!!
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.