GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Katzen, PRO Tierschutz

Nicht nur Hunde leiden in der Tierhölle Ukraine: Kleines Kätzchen halb verbrannt und mit Stock vergewaltigt

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 27. Dezember 2011 – 13:0762 Comments

Ukraine – Wir berichten dauernd über die Not und das Elend der Straßenhunde und wurden zurecht von Tierfreunden schon öfters auf das ebenfalls grausame Schicksal vieler Streunerkatzen in der Ukraine aufmerksam gemacht.

Nicht nur die Hunde sind unsäglichen Grausamkeiten ausgesetzt, auch unzählige Streunerkatzen leiden unter der Unfähigkeit der UEFA, entscheidenden Druck auf die ukrainischen Behörden auszuüben.

Exemplarisch sei hier das Schicksal des kleinen Milosch hervorgehoben, dessen Hinterteil von unsäglichen Kreaturen – das Wort Unmensch beinhaltet einen Wortteil, der derer absolut nicht würdig ist – verbrannt worden ist. Ausserdem wurde das arme Tier mit einem Stock vergewaltigt …

Grausame Realität
Ja, diese Fakten sind äusserst grausam. So mancher wird sich daran stoßen, dass diese Bilder veröffentlicht werden – aber warum? Das sind die Folgen einer Verrohung der Gesellschaft, in der nur gewisse Schichten am Millionengeschäft von Großveranstaltungen verdienen, während ein großer Teil der Bevölkerung ein armseliges Dasein fristet.

Und trotzdem helfen viele Menschen in der Ukraine den bedrohten Tieren, teilen das Wenige das sie zur Verfügung haben mit ihnen und müssen fast ohnmächtig zusehen, wie der Staat sie mit Almosen abspeist und ihre Anliegen nur halbherzig unterstützt.
(TierarztLOG berichtete bereits über die Arbeit der Volontäre).

Um der Not ein Gesicht zu geben, werden wir nun verstärkt Einzelschicksale hervorheben und darüber berichten – in der Hoffnung, im Zuge der Proteste damit auch etwas bei den Lebensbedingungen aller anderen zu verändern.
MEHR ZUM THEMA
Halb verbrannt und geschändet: Kater Milosch auf dem Weg der Besserung
Volontäre: Freiwillige kämpfen für die Straßentiere der Ukraine

Der kleine Milosch …

Fotos: Polina Balitser / ukrainische Tierschutzorga: Керченский Клуб Защиты Животных

Werbung

TierarztBLOG und sein Partner Zoo4Fun helfen Helfen: Shoppen für den Tierschutz

Auch für Kleinspenden ab einem Euro sagen wir ein kräftiges Vergelt´s Gott im Namen der Tiere
und haben dafür diesen PayPal Spendenbutton eingerichtet:

 
Mit dem Kauf dieses Plüschhundes, von Buttons, Stickern und anderen Produkten auf unserer “Shoppen für den Tierschutz” Aktionsseite, unterstützt du direkt die Arbeitsgemeinschaft PRO Tierschutz und deren Projekte. So werden z.B. Hilfsgüter der Tierschutzorganisation ETN für deren Ukrainehilfe zur Verfügung gestellt: ETN Botschafterin Maja Prinzessin von Hohenzollern und deren Präsident Dieter Ernst sind mit den Begebenheiten in der Ukraine schon vertraut und sind in der Lage, Hilfsmittel effektiv einzusetzen bzw. an die richtigen Personen weiterzuleiten. Anfragen: protierschutz@zoo4fun.at

62 Comments »

  • A. sagt:

    Sollte der kleine in die Vermittlung kommen, möge man sich bitte per E-Mail bei mir melden.

    Menschen widern mich an.

  • L.P. sagt:

    Wait … WHAT ?!
    Manchmal frage ich mich was in manchen Fuckern so vorgeht. Ich würde mir ja Mühe geben nicht vulgär zu werden, aber tut mir Leid das ist unmöglich für mich. Ich habe selbst einen Hund, wenn den auch nur ein einziger treten würde, den würde ich in der Luft zerfetzen.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie man so etwas fertigbringen kann. Ich hab schon ein flaues Gefühl im Magen wenn ich ne Mücke klatsche.

    Na bei solchen News hofft man doch das die Mayas, mit ihrer Vorhersage 2012 Recht haben.

  • Chiara sagt:

    Hallo erstmal,
    ich verfolge das ganze jetzt schon einige Zeit und habe mit meiner Familie darüber gesprochen. ich finde es einfach nur grausam was den armen Tieren dort angetan wird und wie untätig UEFA und die ukrainische Regierung bei diesem Abschlachten zusieht. Meiner Meinung nach sollte ihnen die EM im nächsten Jahr entzogen werden.

    Weiterhin habe ich mir viele Gedanken gemacht. Wir haben vor 2 Monaten einen kleinen Welpen aus Korfu ( Griechenland ) bekommen. Sie ist ein herzensguter fröhlicher junger Hund und ich denke, viele Menschen sollten dieses Glück erfahren. Wie wäre es wenn man mittels einer Organisation versucht, so viele Hunde wie möglich in Pflegestellen oder Familien unterzubringen, sie aufzupeppeln und dann hier weiter zu vermitteln. Ich denke es gibt viele Familien die hier gerne einen Hund hätten.

    Ich wäre zB bereit einen oder zwei Hunde aufzunehmen und sie später weiterzu vermitteln. Ich weiß es ist viel arbeit etc., und es muss ein großer Aufwand betrieben werden, aber haben die Hunde es nicht verdient ?

    Denk mal darüber nach,für weitere anregungen etc bin ich gerne bereit :)

    MfG Chiara

  • Speciesism must end, or humans would eat each other .
    1%humans are Slaveholders( they are owners of meat-fur, milck-farm-pharma idusties),99% humans and 100% nonhuman animals are Slaves.Speciesism is cause of all nonhuman and human animals suffering – for advantage of 1% humans .Human overpopulation, animal extinction, accelleration of global warming and climate changes – are consequence of Speciesism and lead this Planet to the Fatal End .Homo sapiens is just one animal species like many others- but only homo sapiens is harm for this Planet- because 1% humans : Slaveholders.

  • Andrea sagt:

    Kann man irgendwie auf dem Laufenden bleiben? Gibt es eine Homepage? Wer pflegt ihn?

    Wie kann der Mensch bloß? WIESO????

  • Tanja sagt:

    Hallo,

    wo befindet sich der kleine Milosch momentan? Wir würden ihn sehr gerne zu uns und unseren 2 Katzen nehmen … Mit wem kann ich Kontakt aufnehmen?

    Danke & LG,
    Tanja

  • Heike sagt:

    Ich bin einfach nur sprachlos. Was soll, nein, was kann man dazu noch sagen? Vielleicht: Ich schäme mich zu dieser Gattung zu gehören, die zu sowas fähig ist!

  • Remus Grega sagt:

    Den kleinen muss man helfen, der sollte nach Deutschland vermittelt werden und weg von den Dreckschweinen da unten!

  • Annika Dumin sagt:

    Hallo. Das ist jetzt eine erst gemeinte Frage!: Wäre es neben spenden Möglich, dem kleinen Milosch zu helfen,indem man ihn “adoptiert”?!

  • Phorus sagt:

    jeder fußballer der bei dieser em teilnimmt, jeder funktionär, jeder reporter der über die spiele berichtet und jeder fan der zusieht hat blut an den händen

  • Sandra sagt:

    Grausam sowas.

    Ich habe überlegt ob ich mri das Video ansehen und habe es doch getan. Mir kamen die Tränen. Wie können Menschen so grausam sein.
    Ich habe selber einen Hund, einen Kater und 2 Meerschweinchen. Ich könnte mri nie vorstellen, dass man zu einem Tier so grausam sein kann. Man sollte mti den Leuten das gleiche machen.

    Soll der Kater eigentlich vermittelt werden? Hat er Schmerzen? Ich glaube ich würde ihn einschläfern lassen. Manchmal ist es für ein Tier besser, wenn es tot ist. Ich könnte den kleinen nie aufnehmen, da ich es nicht mit ansehen könnte wie er leidet.

  • Marita sagt:

    Jeder tritt vor dem Ball kostet ein Tierleben, scheiss em, aber diese Tiere wurden vor der em und werden auch nach der em weiter getötet und gequält werden und das nicht nur in der Ukraine , ich weiß nicht was das für Menschen sind die zu so etwas in der lage sind, schade das wir Tierfreunde nicht an sie ran kommen, schade schade!!!!

  • IRI sagt:

    Wenn ich solche Dinge sehe, dann kann ich mir garnicht ausrechnen, wie viele Jahre Haft mir blühen würden, wenn ich die Bestien, die ihm das angetan haben in die Finger bekommen würde.

    Kein Lebewesen hat verdient, so etwas erleben zu müssen. Wenn dies einem Menschen zugefügt worden wäre, wären die Täter mit Haftstrafen und anschließenden Sicherheitverwahrungen o.ä. bestraft worden. Und hier? Wenn man nicht weiß, wer es war, wird sich auch nicht wirklich einer Gedanken darüber machen und diese Bastarde kommen ungestraft davon. Es sind ja “nur” Tiere..

    Bitte berichtet weiter, wie es dem Kleinen geht. Überlebt er es? Ich denke, dass das schon schwerwiegende Verletzungen sind und dass es dadurch, vor allem, da das Hinterteil betroffen ist, leicht zu Infektionen kommen kann. Lasst die Leser wenn möglich hören, wie es ihm weiter geht, wohin er kommt und wie der Heilungsprozess verläuft.
    Lg, Iri.

  • Huebner Sigrid sagt:

    Lynchjustiz

  • Aneta sagt:

    oh mein gott!!!!!!!!!! diese unmenschen!!! das wunderschöne tier musste so sehr leiden!!!!! ich frage mich wirklich wo die gerechtigkeit geblieben ist!!!???? ich würde genau das gleiche so gerne mit diesen unmenschen machen!!!!!!! wort- wörtlich DAS gleiche!!!!!

  • erika kremer sagt:

    einfach nur zum kotzen und hier haben die großen funktionäre auch die hände mit im spiel.schämen sollen sie sich.:(

  • [...] unter der Unfähigkeit der UEFA, entscheidenden Druck auf die ukrainischen Behörden auszuüben. weiter… This entry was posted in Kategorie. Bookmark the permalink. ← Drama an Rügens [...]

  • Marc sagt:

    Schlimm.. aber wieso wird dieser Tier nicht erlöst, wieso muss dieses arme Geschöpf weiter leiden?!

  • UkraineLera sagt:

    Ich schäme mich…
    …in meinem Heimatland solche grausamen unverzeilichen Taten…
    Wie kann man nur? Wofür?
    Warum können Mensche nicht friedlich gemeinsam mit der Natur, den Tieren leben?

    Warum gibt es immer mehr Menschen, die aus dem Ruder geraten und mit ihrem Verhalten anderen schaden?
    Die ganze Welt, das System etc…Ich verstehe das alles nicht.
    Was tuen Menschen nicht alles für Geld?!
    Heutzutage werden die Falschen Dinge geschätzt und als “Richtig” gewertet.

    Mir kommen immer wieder die Tränen, wie kann man so skrupellos und ungerecht sein?
    Die armen Tiere können uns nicht einmal ihr Leid mitteilen, aber das brauchen sie wahrscheinlich garnicht. Wenn man die Verletzungen oder auch schon in die Augen der Tiere schaut, kommen einem nur die Tränen. Worte sind hier Fehl am Platz…

  • böhnsen sagt:

    Phorus, ich glaube das geht etwas zu weit!

    Natürlich ist es grausam,was dort passiert.Man sollte aber die richtigen anprangern.Also diejenigen, die tatsächlich dafür verantwortlich sind.

    Aber Leute, die einfach nur ihren Lebensunterhalt mit diesem Turnier verdienen wie z.b. die Kommentatoren oder der “gemeine” Zuschauer verdienen deine Kritik meines Erachtens nicht, auch wenn ich deine Wut ansonsten absolut nachvollziehen kann!!!

  • Tiger sagt:

    … und dann macht die sch*** Ukraine noch Werbeeinschaltungen bei uns.
    Menschen die so etwas machen gehören genau wie die untätigen Funktionäre der UEFA am nächsten Baum …..

  • Sandy sagt:

    …also da fehlen mir doch einfach nur die worte… ich schäme mich zu gattung mensch zu gehören…

  • Simone sagt:

    lieber Milosch , wir wünschen dir ganz viel Kraft und eine schnelle genesung , und dem Bastard der dir das angetan hat das ihn das gleiche geschiet
    unsere gedanken sind bei dir kleiner

  • Christine Winkler sagt:

    Ich bin entsetzt,wie kann man so etwas nur machen,wie grausam ist das………ich würde die kleine sofort nehmen,auch abholen und für die Kosten aufkommen die nachträglich entstehen!Was muss ich machen?Wo kann ich die kleine abholen?Hier warten 4 soziale Katzen und 2 Dosenöffner darauf diesem armen Würmchen ein Zuhause ,Liebe,Geborgenheit und Pflege zu geben!Ich spende grundsätzlich kein Geld,ich helfe lieber mit eigener Kraft!Gruss Christine Winkler Remscheid

  • Anne sagt:

    Gute Besserung an den kleinen Milosch. Möge er wieder gesund und munter werden und das Furchtbare, das er erleiden musste, vergessen – wenn düs überhaupt möglich ist :(
    Ich wünsche ihm von ganzem Herzen ein schönes zu Hause, wo man ihm all die Liebe gibt, die er verdient hat und wo er erfährt, dass nicht alle Menschen zu grausam sind. Meine Gedanken sind bei ihm und ich würde mich sehr freuen, wenn hier weiter über ihn berichtet werden würde.
    Sei tapfer, kleiner Milosch! Ich drück Dich!

  • Martin sagt:

    Ich sage da nur eins zu …….. an die Wand ( keine Augenbinde ) und “knall” wer sowas tut gehört nich auf diesen Planeten !!

  • [...] tierarztblog.com Das könnte Sie auch interessieren:Bundesregierung fordert Einhaltung des Tierschutzes vor der [...]

  • Scheidegger Ruth sagt:

    Ich wünsche Milosch von Herzen gute Besserung.Es fehlen mir wieder
    einmal die Worte ab solcher GRAUSAMKEIT.
    Der Ukraine soll (muss) die EM entsogen werden.
    Eine unfähige UEFA und eine unfähige Regierung. Schämt euch.

  • Lucie sagt:

    Bestien, Kreaturen, die gehören wirklich definitiv von dieser Erde weggeschafft! Und Nein! das ist kein neues Unrecht, und nein zu denen, die hier immer wieder ihre Floskeln, “von nicht besser sein, als die Verbrecher” anbringen wollen. Wer sowas tut, ist kein Mensch, auch kein Tier, nichtmnal ein Insekt, er ist Abschaum, Dreck unwürdig! Pfui Teufel, Pfui Teufel, Pfui Teufel!

  • susanne sagt:

    Was hat sich der liebe Gott dabei gedacht als er den Menschen erschuf!!!

  • Natalie sagt:

    Der kleine Milosch befindet sich seit 21. Dezember in Kiew und bekommt all die nötige medizinische Behandlung bei einer der besten Veterinärkliniken der Stadt. Es geht ihm schon viel besser, die Wunden heilen sich gut, sein Arzt ist damit sehr zufrieden. Es stehen noch mehrere Hauttransplantationen bevor.

    Momentan braucht Milosch keine Spenden mehr, weil es schon genügend Geld auf seinem Konto gibt.

  • Susanna sagt:

    Zitat von Martin: VOLLE ZUSTIMMUNG
    Seid Jahren mach ich selber Privater Tierschutz und bin einiges gewohnt,aber was dort ab geht ist unter aller Sau,wie kann man nur so Gewissenlos sein.Diese Menschen die dort vor Ort versuchen den Tieren zuhelfen,alle Achtung könnte mir gut vorstellen das Sie auch einiges an Gegenwehr abbekommen.Wenn man hier in Deutschland nicht mal mehr sicher ist wenn man den armen Geschöpfen hilft.Spreche echt aus Erfahrung bekam auch etliche Drohungen weil ich Streunern helfe!Obwohl ich alles aus eigener Tasche bezahle wie(Kastrieren,med.Behandlung ec.)Aber so ist es halt Tiere zählen heutzutage nichts mehr,dabei sind gerade sie die besten freunde die man haben kann.

  • Norbert sagt:

    Ich möchte kein Tier auf dieser Erde sein

  • Claudi sagt:

    Ich weiß garnicht was ich sagen soll…… Was sind das für Menschen, einem unschuldigen Tier sowas anzutun… da ist keine Strafe zu hoch!!!!!

  • Patricia sagt:

    Solche Bilder treiben mir die Tränen in die Augen, ich bin auch der Meinung das die UEFA mit Ausrichtung der EM die Misshandlungen unterstützen tut, warum läßt die UEFA das zu?
    Alle Versprechungen die gemacht worden sind von der ukrainischen Regierung werden anscheinend auch nicht eingehalten, aber was sind das denn für Menschen.
    Ich selbst habe eine total liebe Hündin aus Rumänien in Pflege die mir sehr viel Freude macht.

  • Nastja sagt:

    Vielen Dank an alle, aber MILOSCH BRAUCHT KEIN GELD MEHR!!! Wir haben genug Geld für ihn Besserung!!

    Wir möchten aber Ihre Aufmerksamkeit auf ein anderes Problem ziehen: in Kerch wurden nochmal die Hunde vergiftet!!! Wir bitten Ihnen diese Information allgemein bekanntmachen!! Lassen Sie uns Ukrainische Teil boykottieren!!

    P.S. Ich mag Fußball und DFB, aber ich möchte, dass meines Geld in keinem Fall für Tiere-Ermordung benutzt werden und Sie???? Wir müssen das stoppen! Diese Tiere brauchen unsere Hilfe….

  • Heike Strehle sagt:

    ……..es ist so abartig grausam,es fehlen einem echt die Worte! Was für bestialische Kreaturen diese Torturen und Quälereien einem so lieben kleinen unschuldigen Wesen antun können – unbegreiflich!!!Die Gesetze geben keinen Schutz und kein Hinderniss,so etwas weiterzumachen. Diese grausamen Mörder können machen was sie wollen! In was für einer Welt wir doch leben, in der so etwas ohne Bestrafung geschieht!Es ist so furchtbar traurig, wenn man in diese Äuglein von dem Kätzchen kuckt und sieht, was es für unbeschreibliche Schmerzen aushalten musste! So ein süßer kleiner Kerl, den man nur kuscheln und liebhaben möchte. Und dann gibt es solche Monster, die so bestialisch und nicht normal sind und das unseren geliebten Tieren antun! Wenn es nur endlich ein vernünftiges Gesetz für Tiere weltweit geben würde!? Und den Tätern/Mördern müsste das Gleiche, was sie den armen Tierchen angetan haben, geschehen.Dafür würde ich um die ganze Welt reisen, um dabei zu helfen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

  • Patty Fain sagt:

    ICH SCHREIE GLEICH VOR WUT

    WER tut den Tieren sowas an??

    MILOSCH,ich weine um Dich,ich hoffe das du jetzt in guten Händen bist,und die Täter bestraft werden.

    Grausam,was in solchen Ländern passiert.Ich kann es nicht fassen,das es solche dreckstypen gibt.
    Ich will keine EM in diesen Ländern,wo das Qualen und töten der Tiere wohl als Volkssport angesehn ist.

  • melissa ohme sagt:

    ich habe diesen kater sofart als ich das viedeo gesehen habe in mein herz gelschlossen !!!!!!

  • Tanja sagt:

    @ Natalie & Nastja,

    woher habt ihr die Infos? Mich würde interessieren, ob Milosch nach seiner Genesung zur Vermittlung steht oder ob er schon ein schönes Zuhause hat wo er all die Liebe kriegt, die er verdient?

    Wenn nicht, mit wem könnte ich Kontakt aufnehmen?

    Vielen Dank & liebe Grüße,
    Tanja

  • Sabine sagt:

    Hallo ich versuche schon seit Tagen irgendwo etwas über den kleinen Milosch zu erfahren. Habe gerade hier gelesen das genug Geld für seine Besserung da ist, stimmt das? Ich habe noch eine Frage: Kann man Milosch nach Deutschland holen? Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar. LG Sabine

  • Sabine sagt:

    Diese Geschichte hat mich viele Tränen gekostst und ich würde mich freuen, wenn wir nochmal einen aktuelleren Film zu sehen bekommen würden, damit wir auch Anteil an der Genesung des kleinen Kerls haben könnten!!

  • Christine Winkler sagt:

    Ich habe mich auch um den kleinen gekümmert,lest selber die Antwort………….

    Sehr geehrte Frau Winkler,

    Kater Milosch ist bestens versorgt und hat auch schon ein Zuhause gefunden.
    Näheres in einem weiteren TierarztBLOG Artikel demnächst.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Alexander Hirczy

    Irgendwie bin ich etwas traurig,weil ich den kleinen so in mein Herz geschlossen habe,aber es gibt viele die so ein hartes Schiksal erleiden,auch hier in Deutschland………ich halte meine Augen und Ohren offen und werde weiter da helfen wo es gebraucht wird!
    L.G.Christine und einen schönen Übergang in das Jahr 2012

  • Christine Winkler sagt:

    obwohl ich es schon seltsam finde das alle Filme über ihn in privaten Räumen gedreht wurden………..mit solchen Verletzungen müsste er eigentlich klinisch betreut werden………..auch in den Filmen von UTube frage ich mich…………wer zeigt so die Verletzungen und berührt diese Stellen auch noch die eigentlich dem Tier starke Schmerzen zufügen……………irgendwie seltsam…………..

  • Nastja sagt:

    Hallo Tanja!
    Information wurde von offizielle Gruppe über Milosch genommen. Diese Information ist aktuell und bewährt. Zurzeit wohnt Milosch Zuhause, es geht ihn viel besser. Ich bin nicht sicher, ob ich hier Links schicken darf. Sie können mir per E-mail schreiben, ich schicke Ihnen neue Bilder! Wenn Sie russisch beherrschen, schicke ich Ihnen Kontakte von Menschen, die Milosch helfen und Sie könnten alles selbst fragen und verifizieren. nastja_mertens@hotmail.de
    Schöne Grüße,
    Nastja.

  • Nastja sagt:

    Sabina,
    Milosch hat schon gute Familie, ich bezweifle, dass sie sich mit Milosch trennen können))
    Und ja, er hat genug Geld. Es gibt aktuelle Information (und das sind gute Nachrichten), hoffe, dass es bald veröffentlichen wird!
    Schöne Grüsse,
    Nastja

  • Nathalie sagt:

    Ich habe eine Adoption dieser Katze angeboten, aber keine Antwort erhalten!!!

  • Daniela sagt:

    Ich kann gar nicht aufhören zu weinen…

  • Christine Winkler sagt:

    ich wollte ihn in Kiew abholen,wäre für alles aufgekommen………….es gibt garkeine eindeutigen Nachrichten das es ihm gut geht………….ist das wieder nur eine Seite um an Geld zu kommen?

  • Nathalie sagt:

    Die Katze hat ein Zuhause in der Ukraine gefunden!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.