Ein Tierarztbesuch kann teuer werden – Versichern schützt.
12. Februar 2019 – 16:50 | No Comment

Ob eine Schnittwunde oder ein Beinbruch, eine chronische Krankheit oder eine Operation: Auch Haustiere wie Hunde, Katzen oder auch Pferde müssen dann und wann unvorhergesehen zum Arzt.
So ein Tierarztbesuch kann richtig teuer werden. Um Tierhalter …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Udo Lindenberg: “Stoppt Tierquälerei für die EM 2012″

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 21. Dezember 2011 – 19:167 Comments

Deutschland – Berge von toten Hunden, die auf abscheulichste Art und Weise ihr Leben lassen mussten. Massentötungen im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft 2012, um ein „sauberes“ Stadtbild vorzutäuschen.

Nun unterstützt Rocklegende Udo Lindenberg die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. und erhebt seine Stimme gegen die Säuberungsaktion in der ehemaligen Sowjetrepublik.
Auf dem neuen Motiv fordert der Musiker: „Stoppt Tierquälerei für EM 2012!“ „Um den Hundetötungen in der Ukraine ein Ende zu setzen, ist jede Stimme wichtig“, sagt Kampagnenleiterin Carola Schmitt. „Wir sind Udo Lindenberg für sein Engagement im Namen der Tiere sehr dankbar.“

Es ist nicht das erste Mal, dass der Rocker PETAs Tierrechtsarbeit unterstützt.

Und auch diesmal war es für den 65-Jährigen eine Ehrensache, sich gegen die grausamen Tötungen von tausenden heimatlosen Hunden in der Ukraine anlässlich der bevorstehenden EM 2012 zu engagieren. Seit Wochen sorgen die Hundetötungen für Schlagzeilen in den Medien. Nach internationaler Kritik konnten inzwischen kleine Erfolge verbucht werden. Von Entwarnung kann jedoch noch keine Rede sein. Es werden weiterhin Tiere getötet. Gefordert werden eine konsequente Geburtenkontrolle und offene Tierheime in der Ukraine.

LINK EMPFEHLUNG
www.em-2012-ohne-tiermassaker.deTierschutz Blog
STOP KILLING DOGS – EURO 2012 IN UKRAINEFacebook Initiative

Gerettet: Tierklinik in Kiew

Quelle: Peta / Foto: © Sven Sindt

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

7 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.