GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Albinomaus mit Niesreiz (15)

Hinzugefügt von Dr. Roland Petz am 26. Januar 2010 – 00:15No Comment

ONLINE DOC / © Stephanie Swartz - iStockphotoANFRAGE von Juliane
hallo, vor ca. 2 wochen haben wir eine albinomaus vor unserer tür gefunden + aufgenommen. sie war von anfang an zahm und lieb. vor 6 tagen hat sie 8 kleine babaymäuse zur welt gebracht. seit gestern allerdings machen wir uns große sorgen: sie niest sehr häufig, geschätzt aller 10 sekunden (zumindest, wenn sie im käfig unterwegs ist). wenn sie bei ihren jungen ist hört man nichts. könnte aber auch an der “isolierung” vom nest liegen. soweit macht die mama-maus einen fitten eindruck, sie frisst, trinkt, läuft & klettert im käfig herum, reagiert auf uns und kommt weiterhin auf die hand.

eine allergie können wir wahrscheinlich ausschließen (haben streu ausgetauscht & käfig gesäubert). also vielleicht ein schnupfen? ich habe gelesen, dass der tierarzt zur behandlung von schnupfen nur antibiotika oder sowas verabreicht. ist überhaupt medikamentöse behandlung sinnvoll, wenn sie noch säugt?

morgen soll es zum tierarzt gehen. nun fragen wir uns, ob wir die kleinen (6 tage alt) mitnehmen können/sollen oder ob sie auch schon so lange von der mutter getrennt werden können? oder sollten wir sie lieber mitnhemen, um zu prüfen, ob sie sich angestekct haben? wir müssten dann allerdings alle raus in die kälte schleppen und hin und herfahren- das das förderlich für eine erkältete maus und kleine babys ist, wage ich zu bezweifeln. ich habe kamillentee in den käfig gestellt. allerdings hat mama-maus noch nichts davon getrunken. die heizung läuft auch, sodass es hier auch nicht kalt ist. was kann ich noch tun?

wie groß ist die ansteckungsgefahr der kleinen?
wie gefährlich ist die situation an sich?
vielen dank im voraus!!!!!! toll, dass es so ein angebot gibt! herzliche grüße!

ONLINE DOC
Hallo Juliane! Wenn das Niesen nur im Käfig autritt, so liegt es mit größter wahrscheinlichkeit an der Einstreuh. Du solltest es eventuell gegen ein anderes Material austauschen. Die Babymäuse solltest du unbedingt zum Tierarzt mitnehmen.

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele !

ANFRAGE von Zoi
hallo, ich habe eine frage zum thema frontline. meine katze ist 5 jahre alt wiegt 6 kg. meine mutter hat ihr vor 10 tagen eine amp. auf ihr nacken getropft und ich wusste das nicht, und ich habe ihr heute auch eine halbe amp. am nacken getropft. als ich dann so halbe stunde später erfuhr das sie eine behandlung schon vor 10 tagen bekam habe ich angst bekommen. kann denn was passieren. ich habe auch dirket mit einem lappen versucht das sauber zu machen. mache mir jetzt grosse sorgen.

ONLINE DOC
Hallo Zoi, du musst dir keine Sorgen machen. Eine Überdosierung nach 10 Tagen ist absolut unbedenklich!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.