Giftköder – Gefahr für geliebte Vierbeiner
16. Oktober 2017 – 21:56 | One Comment

Immer öfter hören Hundebesitzer in den Nachrichten von einer großen Gefahr für ihre Hunde: Giftköder. Dabei handelt es sich um unscheinbar wirkende Leckerlies, deren Genuss jedoch im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Tierschutzorganisationen gehen aktuell …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Taiwan verbietet Verzehr von Hunden und Katzen

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 12. April 2017 – 13:40No Comment

Die gute Tierschutz-Nachricht des Tages kommt aus Fernost: Taiwan (Republik China, nicht das kommunistische China) verbietet den Verzehr von Hunden und Katzen. Das Parlament in Taipeh hat ein dementsprechendes Gesetz verabschiedet, das neben dem Verzehr auch den Erwerb und den Besitz von Hunde- und Katzenfleisch untersagt.
Verstöße gegen die neuen Bestimmungen sollen mit umgerechnet bis zu 7.700 Euro bestraft werden und  härtere Strafen für die Misshandlung und Tötung von Tieren eingeführt werden. Es drohen bis zu zwei Jahre Haft.

In den letzten Monaten kam es in Taiwan verstärkt zu Forderungen nach strengeren Tierschutzgesetzen gegeben. Letztes Jahr musste sich zB. die Armeeführung für ein Video zu entschuldigen, das drei Soldaten bei der Folterung und Tötung eines Streuners zeigte.

»Füttere ich mein Haustier richtig?«

2 Chinas – 2 Tierschutzgesetze
Im kommunistischen China sollte per Gesetz der Verzehr von Hunden und Katzen schon vor Jahren verboten werden. Die Regierung plante hohe Strafen bei Verstößen – doch bis zur tatsächlichen Einführung sind bisher über 5 Jahre vergangen. Rot-China`s Restaurantbesucher werden möglicherweise zukünftig vergeblich beliebte Spezialitäten auf den Speisekarten finden, wenn man nun vielleicht durch die Gesetzesänderungen in Taiwan einen neuerlichen Anlauf nimmt.

Der Konsum von Hundefleisch war in Taiwan lange Zeit Tradition, hatte zuletzt jedoch deutlich abgenommen. In den vergangenen Jahren sorgten noch ab und zu Berichte über Geschäfte, die Hundefleisch anboten, für Aufsehen. Laut Agenturenmeldungen sollen nun die neuen Gesetze zeigen, dass „Taiwan ein Land mit fortschrittlichem Tierschutz“ sei.

MEHR ZUM THEMA
China will Hunde von der Speisekarte verbannen
Hundeschicksal in China heute: Luxusgrab oder Kochtopf

Hunde in Taiwan

Foto: Tianmu peter – CC BY 3.0

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.