Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Katze erkrankt immer wieder an Atemwegsinfekt (955)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 20. August 2011 – 09:54One Comment

Anfrage von Tiger

EKH, männlich, 11 Jahre, kastriert

hallo! unser kater ist 11 jahre alt und erkrankt seit über einem jahr immer wieder an einem atemwegsinfekt. alles fing an mit einseitigem augenausfluss und ohrenproblemen, denen der TA ratlos gegenüberstand.

der kater weist eine stark erhöhte ohrenschmalzproduktion auf, weshalb die ohren beim TA regelmäßig gereinigt werden müssen. die beim vorletzten krankheitsschub angesetzte rhinoskopie blieb laut TA ohne aussagekräftigen(keine speziellen bakt./viren) befund.

man stellte nur fest, dass das arme tier bis in die lunge total verschleimt war. immer und immer wieder wurde er mit antibiotika behandelt, was seinen zustand für einen kurzen zeitraum verbesserte. diese zeiträume werden aber immer kleiner. da er beim letzten schub nicht nur verschleimt sonder auch stark vereitert war, bekommt er nun zusätzlich kortison.

wir haben inzw.auch ein inhalationsgerät gekauft. erschwerend hinzu kommt, dass der kater schon seit ein paar jahren eine niereninzuffizienz hat und außerdem inzw.sofort mit knoten an injektionsstellen reagiert. spritzen geben ist also eher zu vermeiden. und was die tablettengaben betrifft- auch das ist trotz ALLER ERDENKLICHEN TRICKS nur noch schwer möglich, d.h. die letzte antibiotikatherapie (baytril) wurde verfrüht abgebrochen, da weder wir noch der TA in der lage waren, ihm die tabletten oral zu verabreichen!

seit ein paar tagen geht es WIEDER los. nasenatmung erschwert, beide augen tränen stark. wie soll es nun weiter gehen?? danke.

One Comment »

  • Hallo,
    konnte bei der Aufzählung der Symptome und Therapien keine Diagnose entnehmen.Wurde sicher schon ein Blut- sowie Allergietest durchgeführt. Was ergaben diese Untersuchungen?
    Liebe Grüße!

    TierarztBLOG GesundheitsTIPP: AnimalCancerTest
    Krebsvorsorge für dein Tier: Speichelprobe genügt – einfach, schmerzfrei, stressfrei
    Krebstherapie abgeschlossen? – Überprüfe den Behandlungserfolg!
    Ankaufsuntersuchung beim Pferd: Krebserkrankung ausschließen!

    Ab dem 6. Lebensjahr steigt, besonders bei großen Hunderassen, das Krebsrisiko stark an, bereits
    45% aller zehnjährigen Hunde erkranken daran. Auch 30% aller Katzen, die älter als zehn Jahre
    werden, leiden an Tumorerkrankungen. Die moderne Tumortherapie in der Veterinärmedizin bietet
    Hilfe, die Verbindung von Chirurgie, Strahlentherapie, Chemotherapie und neuen medizinischen
    Behandlungsmöglichkeiten erlaubt eine wirksame Tumorbekämpfung mit maximaler
    Überlebenszeit bei erhaltener Lebensqualität für das Tier:

    Voraussetzung ist jedoch eine frühzeitige Diagnose! – AnimalCancerTest

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.