So wichtig ist eine ausgewogene Ernährung bei Vierbeinern
5. August 2017 – 09:04 | No Comment

Viele Menschen sorgen sich um das Wohl ihrer Vierbeiner und investieren entsprechend viele Mühen in die Auswahl der richtigen Ernährung. Dabei herrscht häufig Unklarheit darüber, welche Anforderungen das Tierfutter tatsächlich erfüllen muss. Doch worauf ist …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Wieder feiger Giftköderanschlag: Labrador-Welpe der österreichischen Kickboxweltmeisterin vergiftet

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 16. Juli 2011 – 03:009 Comments

Wien – Bange Stunden für Kickboxweltmeisterin Sonja Kikuta und ihren Labrador Welpen “Emely” gestern abend. Bei einem Spaziergang in der Dürrnbacherstraße, auf einem Weg in Richtung Lehrwanderweg beim Schlossneugebäude in Simmering, schluckte die kleine Emely von einem Tierhasser ausgelegte Giftköder.

Tierfreundin Sonja Kikuta, sensibilisiert durch die Warnungen des Projekts Giftwarnkarte, handelte sofort und eilte umgehend ins Tierspital der vetmeduni Wien. Dort wurde Emely dann notversorgt und unter anderem der Magen ausgepumpt. Nach schier endlosen Stunden des Bangens und Hoffens dann um ca. 1 Uhr früh die erlösende SMS an Michael Hillinger, Koordinator des Projekts Giftwarnkarte:

Emely wird es schaffen, es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Sie bleibt in den nächsten Stunden noch unter Beobachtung, nächste Woche muss sie dann zur Kontrolle, zwischenzeitlich wird genau auf Vergiftungssymptome geachtet. Die Uniklinik bestätigte eine Rattengift- bzw. Strichninvergiftung.

Sonja Kikuta holte am 05. November 2010 im spanischen Alicante  den begehrten ISKA Kickboxing Weltmeister-Titel gegen die besten Kickboxerinnen aus Spanien, Frankreich und Iran. Im Finale besiegte sie ihre polnische Gegnerin überlegen. Nach konsequenter 2jähriger Aufbau- und Vorbereitungsphase wurde die selbstbewußte Dipl. Krankenschwester mit dem Weltmeistertitel belohnt. Um sich diesen Traum zu erfüllen, schindete sie täglich frühmorgens Kondition in der Kraftkammer, bevor sie Ihre Patienten auf der Herzstation im SMZ-Ost Spital versorgte, abends bearbeitete sie ihre Sparringspartner im Ring. Demnächst startet Sonja Kikuta ein Frauen Kickbox-Fitness-Training, nähere Infos unter www.KICKBOXEN.net.

MEHR ZUM THEMA
Verdacht auf Giftköder – Wie handeln Sie richtig?

LINK EMPFEHLUNG
Homepage Sonja KikutaWeltmeisterin im Kickboxen
www.Giftwarnkarte.infoKeine Chance für Gift & Köder

Sonja Kikuta – World Kickboxing Champion

Fotos: ©sonjakikuta.at – mit freundlicher Genehmigung von Sonja Kikuta

Werbung

9 Comments »

  • [...] Rattengift- bzw. Strichninvergiftung – Meldung vom 15.07.2011 – Pressemeldung: Wieder feiger Giftköderanschlag: Labrador-Welpe der österreichischen Kickboxweltmeisterin vergifte… (TierarztBLOG) Weitere Meldungen am Seitenende im [...]

  • Holzbackofen sagt:

    Ich werde nie verstehen wie bestialisch man sein kann um so etwas zu tun…

  • Roundhouse sagt:

    Ist ein super und sicherer Sport.
    Die Verletzungsgefahr ist nicht so hoch wie beim Fußball.
    Man trägt Schutzkleidung und trainiert seinen Körper und Geist.
    Vielleicht ist der Ruf des Kickboxens nicht so gut, aber wer
    einmal damit anfängt wird vom Gegenteil überzeugt!
    Sicher…schwarze Schafe gibt es überall.
    Ich kann den Sport nur empfehlen!!

  • Roundhouse sagt:

    PS: Ein Kampf mir der deutschen Weltmeisterin Dr. Christine Theiss wäre bestimmt interessant. =)
    http://www.kickboxen.de

  • Marlies sagt:

    Meine Beaglehündin heißt ebenfalls Emelie =) sie ist neun Monate alt und frisst leider beagletypisch alles wenn ich nicht hinsehe, demjenigen der in ganz Wien diese Köder auslegt dem sollte man das Zeug direkt ins Blut schießen.

    So jemand gehört erschossen oder aufgehängt!

    Niemand hat das Recht das Leben eines anderen zu beenden!

    Und schon garnichtn jemandes Leben der sich nicht wehren kann!

  • Anonymus sagt:

    schätze dass nicht nur hundehasser dahinter stecken ,sondern auch die sogenannte “tier-mafia”,die ja dann in weiterer folge auch a geld daran verdient..wenn sich hundebesitzer ihres kürzlich verstorbenen wuffi mit einen neuen hund darüber hinweg trösten.
    würde doch sinn machen-oder?

    bei 20 hunden sind dass mind. 6000(a300-350,-) euros mit denen mal a zeit lang gut leben kann da drüben.

    da ich hier in simmering bei den sogenannten hotspots zu hause bin …und ich noch ca. 2 wochen in urlaub bin,werde ich mal abends vermehrt die augen offen halten.den rat kann ich auch nur an euch weitergeben.handy mit kamera gezückt halten und bei verdacht filmen und die behörden kontaktieren..bitte nicht den helden spielen!!!!

    alles liebe und wie gesagt augen offen halten ;)
    lg Mr.Anonym

  • Tom Sennhauser sagt:

    Super, dass sie so schnell gehandelt hat. Hoffentlich geht es dem Kleinen bald wieder gut, wir drücken die Pfötchen :)

  • sonja kikuta sagt:

    ich danke euch! emely geht es gut. sie ist wieder der selbe aufgeweckze welpe wie vor dem vorfall. freitag muss sie noch mal zur blutabnahme und die woche darauf wieder. zwischenzeitlich wird immer noch auf symptome geachtet.
    ich kann nur jedem hundebesitzer raten, bei verdacht, nicht warten und insgeheim hoffen, dass eh nichts passiert. lieber das eine oder andre mal umsonst zum arzt zu gehen als 1x zu spät!

    lg sonja und emely

  • [...] Tierfreundin Sonja Kikuta Die Wienerin holte am 05. November 2010 im spanischen Alicante  den begehrten ISKA Kickboxing Weltmeister-Titel gegen die besten Kickboxerinnen aus Spanien, Frankreich und Iran. Im Finale besiegte sie ihre polnische Gegnerin überlegen. Nach konsequenter 2jähriger Aufbau- und Vorbereitungsphase wurde die selbstbewußte Dipl. Krankenschwester mit dem Weltmeistertitel belohnt. Um sich diesen Traum zu erfüllen, schindete sie täglich frühmorgens Kondition in der Kraftkammer, bevor sie Ihre Patienten auf der Herzstation im SMZ-Ost Spital versorgte, abends bearbeitete sie ihre Sparringspartner im Ring. Sonja hat sich auf Anfrage sofort bereit erklärt gegen das Hundemorden in der Ukraine öffentlich aufzutreten. Hier im Bild mit ihrer Labradorhündin Emely, die sich nach einem Giftanschlag durch einen Hundehasser wieder bester Gesundheit erfreut (TierarztBLOG berichtete). [...]

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.