Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Kleine Hautpusteln bei meiner Perserkatze (493)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 3. Oktober 2010 – 14:11One Comment

Anfrage von Barbara

Perser-Chinchilla, 9 Monate, weiblich / EKH, 10 Jahre, männlich, beide kastriert

Hallo liebes Online Doc Team, ich habe eine Situation mit meinem Neuzugang Shiva (9 Monate, Perser-Chinchilla Mädchen). Als ich sie mit 15 Wo vom Züchter bekommen habe, ist mir aufgefallen, dass sie sich am Ohr sehr häufig kratzt.

Hab sie abgetastet und so kleine Hautpusteln gespührt. Durchs viele Kratzen hat sich auch ein Schorf gebildet. Seither beobachte ich das und die Wunde (klein, DM 0,5) bildet sich einmal zurück und dann kommt sie wieder. Dachte zuerst auf Milben, dies wurde aber vom TA dementiert – aber leichte Akne am Kinn wurde festgestellt. Dafür hab ich eine Mamellin Salbe bekommen. Der TA meinte, bevor er Antibiotika gibt, soll ich weiter beobachten. Jetzt bekommt sie die Pusteln auch am Rücken und Schulter.

Es fühlt sich an wie ein Pickel der aufgekratzt wurde und abheilt, aber durch das Kratzen nicht richtig abheilen kann. Ich hab etwas gegoogelt und schwanke zwischen evt. Pilzinfektion oder Futterallergie (Royal Canin Persian 32, vorher RC Babycat – auch vom Züchter). Da aber jetzt auch mein großer Kater Neo (10 Jahre, Europ. Kurzhaar, kastriert; Royal Canin Fit 32) solch ein Pustel am Rücken bekommt weiß ich nicht recht weiter.

Habe gelesen, dass eine Ringelblumensalbe bzw. öl hilfreich ist? Wie steht ihr dazu? Möchte meinen Süßen nicht gleich ein Antibiotikum geben. Habt ihr einen alternativen Tipp für mich? Vielen lieben Dank schon mal im Voraus von mir und natürlich von meinen zwei pelzigen Lieblingen! Wünsche euch einen erfolgreichen Tag & ein entspanntes Wochenende, liebe Grüße Barbara

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Barbara,
    da beide Katzen dieselben Symptome aufweisen, kann es sich um keine Futtermittelallergie handeln. Bei einer Pilzinfektion würden sich kahle, schuppige Stellen bilden. Aufgrund deiner Beschreibung würde ich ein Hautgeschabsel ordern und auf Milben untersuchen lassen.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.