Weihnachten und Silvester: Stress lass nach!
4. Dezember 2019 – 23:26 | No Comment

Feiertagstrubel, viele Gäste und laute Böller – Die Weihnachtstage und Silvester sind für die meisten Hunde und Katzen mit Stress verbunden. Die Anzeichen hierfür können vielfältig sein: Einige Tiere ziehen sich zurück, andere sind unruhig …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Hunde im Sommer vor Hitze schützen

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 18. Juli 2010 – 11:395 Comments

Der Sommer lässt die Temperaturen derzeit wieder extrem ansteigen. Temperaturen von über 30 Grad sind kein Zuckerschlecken – weder für Mensch noch für Tier. “Besonders Hunde sind wesentlich hitzeempfindlicher als Menschen. Die Hitze trifft sie besonders hart.

Deshalb sollten Hunde möglichst kühl untergebracht und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Hunde schwitzen effizient nur über die Pfoten und die Zunge, da nur an diesen Stellen viele Schweißdrüsen vorhanden sind. Sie kühlen sich durch ihr Hecheln ab und verlieren dabei genauso an Flüssigkeit.

Besonders wichtig ist, dass die Tiere mit ausreichend Flüssigkeit versorgt werden. Der Wassernapf darf nie leer sein. Der tägliche Spaziergang sollte auf die frühen Morgenstunden und auf die etwas kühleren Abendstunden verschoben werden. In der Mittagszeit sollte bei diesen hohen Temperaturen nur ein möglichst kurzer Rundgang gemacht werden.

Eine besondere Gefahr für Hunde im Sommer ist der Hitzschlag. Hundebesitzer unterschätzen oft die hohen Innentemperaturen in Fahrzeugen. Wenn die Tiere bei Hitze in abgestellten Kraftfahrzeugen gelassen werden, kann das sogar lebensbedrohlich enden. “Bei diesen Temperaturen ist ein Zurücklassen des Hundes im Auto fast schon als fahrlässig zu bezeichnen, das Tier erleidet durch die hohe Innentemperatur unnötige Qualen”, erklärt Johanna Stadler von Vier Pfoten, selbst Hundebesitzerin.

Erste Notfallmaßname ist die schnelle Kühlung mit Wasser, notfalls muss der Tierarzt kontaktiert werden. Es ist daher sehr wichtig, schattige Plätze für Ihren Schützling zu bevorzugen. Empfehlenswert: Schützen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihren Hund vor Sonne und Hitze im Sommer.

LINK EMPFEHLUNG
HitzschlagErste Hilfe bei Hund & Katze

MEHR ZUM THEMA
Dackel taucht mit Taucheranzug
Sommerurlaub am Hundestrand
Urlaub mit dem Hund: Damit aus der Reise in den Süden kein Horrortrip wird
Waukiki Beach: Traumurlaub für 4 Pfoten

Wet & Woofy

Quelle: ots / Foto: TierarztBLOG

Werbung

5 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.