Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Katzen

Bitte lächeln: Katzen Selfies liegen im Trend

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 25. September 2014 – 23:182 Comments

Auf einer Party mal eben schnell ein Selfie mit der Handykamera von sich und den Freunden schießen und im Internet posten liegt derzeit voll im Trend.

Und auch Katzen machen jetzt Bilder von sich selbst. Spezielle Apps machen‘s möglich.

Katzen haben Spaß
Die App „Cat Snaps“ gibt es in der Basisversion gratis für die Betriebssysteme Android und iOS. Als eine allerdings kostenpflichtige Alternative für iOS wird die App „MEOW SNAP“ angeboten.

Beide Apps bieten kostenpflichtige Zusatzfunktionen, die die Attraktivität des Spiels für die Stubentiger erhöhen. Dabei huscht ein Punkt über das Handy- oder Tablet-Display. Wenn die Mieze dann blitzschnell mit der Pfote zuschlägt, um den Punkt zu fangen, wird die Kamera ausgelöst. Das Ergebnis dieses kleinen Jagdspiels ist mit etwas Glück ein Selbstportrait der Katze, ein sogenanntes Selfie.

»Wie Katzenkrankheiten rechtzeitig erkennen?«

Sehr beliebt ist es, diese Bilder auf der eigenen Facebook-Seite oder in Foren für Katzenfreunde zu posten. Wie die selbstgeschossenen Katzen-Bilder aussehen, bleibt dem Zufall überlassen.
Lustig sind sie aber auf jeden Fall und Tier und Halter können sich eine ganze Zeit lang mit diesem Spiel beschäftigen.

Katzen Selfies mit Hilfestellung
Wer mehr Einfluss auf das Gelingen der Katzen „Selfies“ haben möchte, sollte das Fotografieren besser nicht der Katze überlassen.

Thore Scheu, erfahrener Tierfotograf aus Oldenburg, hat einige Tipps:
„Wichtig ist, dass man ein wenig Geduld mitbringt und die Augen der Katze in die Kamera blicken“, sagt Scheu.
Der Fotograf sollte hierfür auf Augenhöhe mit dem Tier gehen. „Am besten legt man sich auf den Boden.“ Ein Helfer animiert die Katze, in die Kamera zu blicken.

„Dies klappt zum Beispiel mit einer Katzenangel, die direkt neben der Linse oder knapp darüber in Bewegung versetzt wird“, sagt Scheu. Blickt die Mieze dorthin und versucht mit der Pfote, die Katzenangel zu fangen: abdrücken!
Der Bildausschnitt für das Katzen-Portrait sollte so gewählt werden, dass möglichst wenig Hintergrund zu sehen ist. Heraus kommen Bilder, die so wirken, als hätte die Katze selbst den Auslöser gedrückt.

Ihr Lieblingsfoto möchten Sie natürlich am liebsten jeden Tag erneut betrachten. Unser Tipp: Übertragen Sie doch Ihr Foto auf Leinwand und genießen Sie Ihr Foto in strahlenden Farben auf einem schönen, hochwertigen Leinwandtuch gedruckt.

MEHR ZUM THEMA
Tipps für Tierfreunde: Tierkalender

How to take the perfect cat selfie

Quelle / Foto: Industrieverband Heimtierbedarf / Postinfo: 01250914

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.