An diesen Spielen kann man als Tierfreund Gefallen finden
13. November 2019 – 14:06 | No Comment

Videospiele gelten schon seit längerem nicht mehr als Nischenprodukt, sondern haben sich erfolgreich im Mainstream etablieren können. Diese Entwicklung ist sicherlich in erster Linie auch dem Internet und Smartphone zu verdanken, welche den Zugang zu solchen Spielen um …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Streunerkatze zur Pflege (617)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 29. November 2010 – 14:33One Comment

Anfrage von Elfriede

Streunerkatze, 12 Wochen, nicht kastriert

Habe seit gestern dieses kleine Bündel Haut und Knochen, Streunerkätzchen, ich schätze ca. 12 wochen kann aber auch älter sein, sie ist halb verhungert. Im moment ist sie im Bad eingeschlossen, da sie wahnsinnige Angst hast. Ich habe 2 Hunde, die an und für sich Katzen gewöhnt sind, nur der neuzugang ist so agressiv und voller Panik, dass ich noch nicht mal nachsehen konnte, was es eigentlich ist.

Sie frißt und geht aufs Kisterl, nur sie läßt keinen an sich ran, sie Pfaucht und knurrt, man kann sie noch nichtmal streicheln. Ich finde halt, dass die isolation im Bad nicht das optimale ist. Wie lange kann das dauern, bis sie vertrauen fasst und was kann ich machen, damit sie mir eher zugeht.

Wie gesagt, ich hab schon mehr Katzen aufgezogen, nur so ein verstörtes halbverhungertes wesen noch nicht, ich möchte nix falsch machen, sie soll sich ja wohlfühlen. können sie mir Tips geben? Mfg. Elfi

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Elfriede,
    hatte vergangene Woche dasselbe Problem. Ich habe das Problem mit einer zweiten Katze gelöst. Seitdem kann man die Katze “mit Vorsicht” streicheln. Habe einfach beide Katzen in den Aufwachraum gesperrt und sie 2 Stunden lang in Ruhe gelassen. Natürlich haben wir ständig vor der Tür gelauscht. Es scheint so, als wenn sie Vertrauen gewonnen hätte.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.