Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde, Skurriles aus der Tierwelt

Terra Poo: Gratis-WLAN für Hundekotentsorgung

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 15. Mai 2012 – 21:28No Comment

Mexico – Der mexikanische Provider Terra macht mit einer neuen Werbekampagne auf sich aufmerksam.

Das Unternehmen hat in zehn Parks in der Metropole Mexiko-Stadt Sammelautomaten aufgestellt, die Besucher zur Reinhaltung ihrer Umgebung animieren soll.

Er entlohnt sie beim Einwurf von Hundekot mit kostenlosem Zugang zum Internet. Ulrike Schimpf, Wissenschaftlerin am Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der HU Berlin, findet die Idee gelungen und hält Bewusstseinsbildung für die wichtigste Maßnahme zur Verbesserung der städtischen Sauberkeit.

Der bunte Automat “Terra Poo” ähnelt optisch einem Staubsauger und ist mit einem Display ausgestattet. Wirft ein Besucher die Hinterlassenschaften eines Vierbeiners oder anderen, schweren Müll ein, so wird der Router im Inneren des Geräts aktiviert. Über diesen können die Menschen in der näheren Umgebung mit ihrem Laptop, Smartphone oder Tablet kostenlos per WLAN im Internet surfen. Jedoch ist der Zugang zeitmäßig begrenzt. Wie lange das Surfvergnügen dauert, hängt vom Gewicht des eingeworfenen Unrats ab. Für 70 Gramm spendiert Terra Poo laut Werbespot 20 Freiminuten.

“Das klingt nach einem spannenden Konzept”, sagt Schimpf im pressetext-Interview. “Ich denke, es ist immer hilfreich, wenn man den Menschen eine nützliche Gegenleistung bietet”, urteilt die Expertin. Der gegenteilige Ansatz, Strafandrohungen bei Unterlassen der Kotentsorgung, ist ihrer Ansicht nach nur bei manchen Bürgern wirksam, wohingegen kreative Aktionen tendenziell auf deutlich mehr Gegenliebe stoßen. Den Schlüssel zu sauberen Parkflächen sieht sie jedoch in der Ausbildung eines Problembewusstseins. “Viele fragen sich: Warum soll ich das machen?”, attestiert die Wissenschaftlerin. “Hier muss man die Menschen abholen und sie plakativ über die Folgen von liegengelassenem Hundekot informieren. Alleine in Berlin fallen nach Schätzung der Stadtreinigung täglich über 50 Tonnen an und die Säuberung von Straßen und Parks ist eine teure, logistische Herausforderung.”

Hier bietet sich ihrer Meinung nach an, Kosten und Gefahren für Gesundheit und Umwelt im Rahmen einer originellen Kampagne aufzubereiten. Ebenso ist es vorteilhaft, auf das Nutzungspotenzial von Hundekot bei ordentlicher Entsorgung – etwa im Bereich der Energieerzeugung – hinzuweisen. Nur so lässt sich bei den Einwohnern und Parkbenutzern nachhaltig Verantwortungsgefühl schaffen.

MEHR ZUM THEMA
Skurriles aus der Tierwelt

Terra Poo Wifi – 20 Freiminuten WLAN für 70 Gramm Hundekacke

Quelle: pressetext.com / Foto: terra.com.mx

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by
Vet4Fun Tierarztshop: Medizinische Produkte direkt vom Tierarzt – zu günstigen ONLINE PREISEN

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.