Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Spitz-Yorkshire-Dackel-Mix: Reizhusten (137)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 15. April 2010 – 09:32One Comment

Anfrage von Madlen

Spitz-Yorkshire-Dackel-Mix, weiblich, 13 Jahre, nicht kastriert

Guten Tag, ich habe jetzt mit meiner Hündin unzählige Tierarztbesuche hinter mir und es ging ihr immer schlechter. Sie bekam Antibiotikum und Tabletten zum Erweitern der Gefäße. Denn sie leidet seit geraumer Zeit an schlimmem Husten (Reizhusten), bei Wetterumschwung immer sehr extrem, sodass sie auch meist in der Nacht nicht komplett ohne Husten schlafen kann. Beim Röntgen wurden dann im linken Lungenflügel weiße runde Pünktchen festgestellt und man tippte auf Lungenwürmer weshalb sie eine Wurmkur bekam (Paste zum auftragen im Nacken). Als die Wurmkur beendet war und wir unserer Hündin die Tabletten zum Erweitern der Gefäße nicht mehr gaben ging es ihr schlagartig besser, doch nicht sehr lang. Meine Frage ist nun, da der schlimme Husten und die Kurzatmigkeit zurückgekehrt ist, was kann ich noch tun und leidet mein Hund? Wir spielen mit dem Gedanken sie einschläfern zu lassen weil man uns sagte das sie nicht mehr lang leben würde, doch sehr viele Hunde vertragen diese CODEINTROPFEN sehr gut und es geht ihnen besser. Wäre das eine Lösung um den Husten unserer Hündin zu stillen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Blut und Herz wurden untersucht. Blutwerte sind alle ok und auch das Herz ist vollkommen in Ordnung. Nach diesen Werten würde meine Hündin noch, laut Arzt, 4-5 Jahre leben. Nur die Lunge zeigte eben auf dem Röntgenbild weiße Knötchen und der Tierarzt meinte das sind entweder Lungenwürmer oder es ist Krebs. Wenn die Wurmkur nicht anschlägt wäre es sicher Krebs und es gäbe dann nur eine Möglichkeit, das einschläfern. Proben wurden keine genommen, nur Blut abgenommen und geröntgt und eben Tabletten über Tabletten verschrieben und Cortison gespritzt. Bitte helfen Sie mir ich will meine Hündin nicht verlieren.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

ONLINE DOC is proudly presented by

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele - Gratis Photoplay Skillgames - Free Online Games

One Comment »

  • Hallo Madlen,
    es wäre hilfreich, wenn du mir die Röntgen schicken könntest. Taste deine Hündin entlang der Zitzen genau ab und beschreib mir den Läufigkeitszyklus deiner Hündin. War deine Hündin öfters scheinträchtig? Taste auch das Abdomen sorgfältig ab und beschreib mir was du fühlst.
    Liebe Grüße

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.