Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde, Katzen, Skurriles aus der Tierwelt, Tierwelt

NORAD Luftüberwachung sichtet dicken Mann mit 9 Rentieren im arktischen Luftraum

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 24. Dezember 2011 – 13:00No Comment

Nordamerika – 1958 gründeten die Regierungen von Kanada und den USA ein gemeinsames Luftabwehrkommando für Nordamerika namens “North American Aerospace Defense Command”, auch bekannt als NORAD. NORAD und seine Vorgängerorganisation CONAD (“Continental Air Defense Command”) begleiten den Weihnachtsmann auf seiner alljährlichen Reise an Heiligabend nun schon seit über 50 Jahren.

Diese Tradition hat ihren Ursprung im Jahr 1955 und entstand aus einem Schreibfehler in einer Telefonnummer, mit der das Kaufhaus Sears Roebuck & Co. aus Colorado Springs für eine Weihnachtsmann-Hotline geworben hatte. Kinder, die diese Nummer anriefen, bekamen jedoch nicht den Weihnachtsmann ans Telefon, sondern wurden mit dem Stab des damaligen Oberbefehlshabers von CONAD verbunden. Der damalige Einsatzleiter, Colonel Harry Shoup, ließ daraufhin mit den Radarsystemen nach Anzeichen dafür suchen, dass der Weihnachtsmann seine Reise vom Nordpol in Richtung Süden angetreten hat.

Call Santa Claus!Jedem Kind, das bei NORAD anrief, wurde die aktuelle Position des Weihnachtsmanns durchgegeben – damit war eine Tradition geboren. Seit dieser Zeit verbringen die Männer und Frauen von NORAD sowie ihre Familien und Freunde jedes Jahr freiwillig einen Teil ihrer Freizeit damit an Heiligabend die Anrufe und E-Mails von Kindern zu beantworten. Neu ist, dass man den Weihnachtsmann nun auch über das Internet sehen kann. Im letzten Jahr besuchten Millionen von Menschen die NORAD-Website, um zu erfahren, wo sich der Weihnachtsmann gerade befindet.

Für die Ortung des Weihnachtsmanns setzt NORAD vier Hightech-Systeme ein – Radar, Satelliten, Santa-Cams und Düsenjäger. Zunächst suchen wird der Weihnachtsmann mit dem Radarsystem von NORAD gesucht, dem “North Warning System”. Diese Radarlinie besteht aus 47 einzelnen Systemen an der nördlichen Grenze von Nordamerika. An Heiligabend überwacht NORAD das Radar fortwährend auf Anzeichen darauf, dass der Weihnachtsmann den Nordpol verlassen hat.

NORAD verfolgte auch 2010 die Spur des Weihnachtsmannes

Sobald das Radar anzeigt, dass der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten losgeflogen ist, kommt unser das zweite Meldesystem ins Spiel. Die Satelliten sind geostationär 22.300 Kilometer über der Erdoberfläche positioniert und mit Infrarotsensoren ausgestattet, die Wärmequellen ausmachen können. Erstaunlicherweise sendet die leuchtend rote Nase des Rentiers Rudolph ein Infrarotsignal aus, das den Satelliten die Ortung von Rudolph und dem Weihnachtsmann ermöglicht.

Als drittes Ortungssystem dienen die Santa-Cams. Diese Kameras werden seit 1998 verwendet , als das Programm zur Ortung des Weihnachtsmanns erstmals ins Internet gestellt haben. Santa-Cams sind ultracoole Hightech-Hochgeschwindigkeits-kameras, die an vielen Orten auf der ganzen Welt positioniert sind.

NORAD nutzt diese Kameras nur einmal im Jahr an Heiligabend. Die Kameras halten die Reise des Weihnachtsmanns und seiner Rentiere zu den Kindern in aller Welt auf Fotos und Videos fest. Das vierte System besteht aus Düsenjägern. Kanadische NORAD-Jagdflieger mit ihren CF-18-Jets begleiten den Weihnachtsmann und heißen ihn in Nordamerika willkommen. In den USA warten die Piloten der amerikanischen NORAD-Düsenjäger F-15 und F-16 schon darauf, ein Stück weit mit dem Weihnachtsmann und seinen berühmten Rentieren zu fliegen: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und natürlich Rudolph.

LINK EMPFEHLUNG
Verbindung zu NORAD um Santa Claus zu ortenab 24.12. 12:00 MEZ aktiviert
“Ja Virginia, es gibt einen Weihnachtsmann!”Der Brief von Virginia aus dem Dezember 1897 ist das berühmteste Beispiel für den Wunsch eines Kindes, mehr über den Weihnachtsmann zu erfahren.

MEHR ZUM THEMA
Weihnachtsgeschenke für Haustiere sind im Trend
Weihnachtsstern & Co – Für Katzen giftige Pflanzen
Vorsicht bei Weihnachtsgeschenken für Haustiere
Sorgenfreier Weihnachtsurlaub: So klappt’s am besten mit dem Catsitter

TierarztBLOG wünscht allen seinen Lesern
ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

A Merry Doggy Christmas!

Quelle: NORAD Public Affairs / Fotos: Canada Forces (A), NORAD Public Affairs-Bob Jones (B), Pierre Theriault (C)

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.