So machen Sie Ihren Balkon katzensicher
20. August 2014 – 08:15 | No Comment

Auch reine Wohnungskatzen haben die Möglichkeit, am Leben außerhalb der vier Wände teilzunehmen, wenn es einen Balkon gibt.
Damit dieser ein sicherer Platz für Ihren Stubentiger ist, muss er entsprechend gestaltet werden. Um zu vermeiden, dass …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Mach mit beim TierschutzSHOP Netzwerk!

Home » PRO Tierschutz, Pferde

Horrorunfall mit Pferd auf A6 bei Nürnberg: Fahrer von Pferdekopf erschlagen

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 2. August 2010 – 14:402 Comments

Deutschland – Dramatische Szenen auf der A6 bei Nürnberg am vergangenen Samstag. Ein Autofahrer kollidiert auf der Autobahn mit einem Pferd, dabei wurde der Fahrer des Wagens durch den bei der Kollision abgetrennten Pferdekopf erschlagen.

Die mitfahrende Frau und die beiden Kinder wurden zum Teil schwer verletzt und erlitten einen Schock. Die Familie aus Osnabrück fuhr auf der Autobahn 6 in Fahrtrichtung Heilbronn, als plötzlich ein Pferd vom Mittelstreifen auf die linke Spur lief.

Kurz zuvor hatte ein Lkw-Fahrer auf derselben Strecke ein zweites Pferd erfasst. Der Fahrer blieb unverletzt, das Pferd wurde in einen Straßengraben geschleudert und starb. Wie die beiden Pferde von ihrer Koppel im mittelfränkischen Heilsbronn auf die Autobahn gelangen konnten, ist noch unklar.

LINK EMPFEHLUNG
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZfacebook Plattform für Tierfreunde und Tierschützer

ebenso tragischer Unfall mit entlaufenem Pferd in Rio

Foto: Andizo

Werbung

2 Comments »

  • Susi Mattis sagt:

    da hat man als Autofahrer null Chancen, schlimm für den Menschen & für das Tier; ich bin dafür, dass man Autobahnen mit Zäunen schützt!!

  • T.H sagt:

    Ich finde es unverantwortlich von den vorbeifahrenden autofshrern nicht anzuhalten und die Pferde in sicherheit zu bringen sondern so lange daran vorbei zu fahren, bis die Tiere verletzt werden. Diese Menschen sollten bei dem Zusammenstoß auch sterben und qualvoll verenden, Menschen sind sowieso monster die sich andauernd an der Umwelt und an Tieren vergehen. Es wäre am besten für den Weiteren bestand der erde wenn der Mensch nie entstanden wäre,denn er richet die welt und all ihre wunder zu grunde und interessiert sich nichteinaml dafür. Die armen Pferde mussten sterben weil der mensch sie brutak umfährt. wie es so schön heisst:
    “Solange Menschen denken dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen dass Menschen nicht denken können.”

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.