An diesen Spielen kann man als Tierfreund Gefallen finden
13. November 2019 – 14:06 | No Comment

Videospiele gelten schon seit längerem nicht mehr als Nischenprodukt, sondern haben sich erfolgreich im Mainstream etablieren können. Diese Entwicklung ist sicherlich in erster Linie auch dem Internet und Smartphone zu verdanken, welche den Zugang zu solchen Spielen um …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Verdachtsdiagnose “Euthyroid Sick Syndrom” (ESS) (294)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 5. Juli 2010 – 11:052 Comments

Anfrage von Claudia

Beauceron, männlich, 9 Jahre, nicht kastriert

Vorerkrankungen : KEINE Ende Mai war ich mit meinem Hund zur Vorsorgeuntersuchung ; Ultraschall o.B., Laborwerte ” wie ein junger Hund ” außer leicht erhöhtem GLDH von 14,1U/l ( Norm bis 9,6 ) und zu niedrigem T4 bei 1,2 ( Norm bei 1,5 – 4,0 ). Der Tierarzt verschrieb 2xtgl Forthyron 400 . Nach ca. 10 Tagen wurde mein Hund etwas schlapper , müder und weniger ausdauernd . Zeitgleich stellte ich einen kleinen Abszeß neben dem Rutenansatz fest , den ich mit Octenisept und Betaisodona behandelte . Ca. 3,5 Wochen nach der ersten Medikamentengabe war mein Hund wieder fast so fit wie vorher ( sicherlich lag das ” FAST so fit ” aber auch an den sommerlichen Temperaturen ) . Bei der Kontrolle der Schilddrüsenwerte nach 4,5 Wochen schilderte ich dem Tierarzt die Symptome . Dieser stellte die Verdachtsdiagnose ” euthyroid sick syndrom ( ESS ) ” , je nachdem wie der Kontrollwert ausfällt . Das Ergebnis : T4 liegt jetzt bei 2,6 , so daß die Medikation gleichbleiben soll . Auf meine Frage , ob bei diesem T4-Wert UND normalen Leber- , Nieren etc. – Werten UND einem Ultraschall ohne Befund jetzt eine ESS-Erkrankung ausgeschlossen werden kann , bekam ich eine für mich nicht befriedigende da ausweichende Antwort . Hierzu würde ich gerne Ihre Meinung erfahren ! P.S.: auch vor der Forthyrongabe zeigte mein Hund keine Anzeichen einer SD- Unterfunktion wie Schreckhaftigkeit , Müdigkeit , stumpfes Fell , Hautprobleme etc.Mein Hund ist WIEDER sehr aktiv ; wer ihn spielen und rennen sieht , glaubt nicht , daß er schon neun Jahre alt ist . Vielen Dank für Ihre Antwort . MfG Claudia

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


2 Comments »

  • Hallo Claudia,
    Der Zustand einer physiologischen Schilddrüsenfunktion wird als EUTHYREOSE bezeichnet. Im Zusammenhang mit einer Reihe schwerer anderer Erkrankungen (Diabetes, Cushing, Leber- und Nierenerkrankungen, Herzinsuffizienz) kann es aufgrund zahlreicher Mechanismen zu einem Abfall der Schilddrüsenhormone kommen. Dieses Phänomen wird als ESS bezeichnet.
    Symptome einer Hypothyreose: Trägheit, Gewichtszunahme ohne Polyphagie, Alopezie, chronische Otitis externa, verdickte Haut, Hodenatrophie, Sinusbradykardie…….

    Da du mir deinen Hund als unauffällig beschrieben hast und auch die Blutwerte nicht wirklich verändert sind, kann ich mit dieser Diagnose nichts anfangen.
    Liebe Grüße!

  • Claudia Böhm sagt:

    Hallo Frau Dr. Labitsch ,
    DANKE für die Mail bzw. schnelle Antwort !
    Nun bin ich endlich beruhigt , obwohl ich eigentlich gar nicht mit ESS gerechnet hatte – SOOOO fit wie mein Hund ist .
    LG
    Claudia Böhm

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.