Ein Hund, zwei Halter, dreifache Freude – Dogsharing richtig planen
13. August 2018 – 11:50 | No Comment

Beim Dogsharing treffen zwei Menschen aufeinander, die sich die Verantwortung für einen Hund teilen. Eine gute Lösung für Tierfreunde, denen die Kraft oder das Geld fehlt, um sich (weiterhin) allein um einen Hund zu kümmern …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Berger de Beauce: Scheinträchtigkeit (217)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 25. Mai 2010 – 11:46One Comment

Anfrage von Katja

Berger de Beauce, weiblich, 5 Jahre, nicht kastriert

Hallo Michaela – Hier sende ich Dir also mal die Vorgeschichte meiner Hündin Joy. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen: Joy’s letzte Läufigkeit begann am 3. März 2010 und verlief ganz normal – einfach etwas kürzer als üblich (dauerte nur etwa 3 Wochen, sonst immer etwa 6 Wochen). Nach Ende dieser Läufigkeit stellte ich immer wieder fest, dass sie am Bauch eine Ausdünstung hatte die ähnlich wie Benzin roch. Sonst aber war sie munter. Seit etwa 10 Tagen nun frisst sie aber kaum noch und seit Freitag überhaupt nicht. Freitag-Nacht dann ging es ihr so schlecht, dass ich die Notaufnahme unserer Tierklinik anrief. Joy lag nur noch apathisch und passiv herum. Zuerst schrieb ich dies einer Art Depression zu, denn die letzten paar Tage konnten wir nicht so ausgiebig spazieren uns spielen wie sonst da sie bei 2 Pfoten etwas ganz merkwürdiges hatte: die Lederhaut 2-er Zehen löste sich ab und sie lief nur noch auf dem “blanken” Fleisch. So schonte ich sie und sie musste Lederschuhe tragen damit sich die Wunden nicht verunreinigten. Doch am Freitag bekam ich Angst da sie überhaupt nicht mehr fressen wollte. Nicht mal mehr Schinken oder Katzenfutter mit dem ich sie ködern wollte. Sie wird BARF ernährt da sie als Welpe eine schwere Vergiftung hatte. Vermutlich stammte diese von einem Spritzmittel auf den Feldern. Sie lag damals 3 Tage und 4 Nächte in der Klinik an der Infusion und war dem Tode nah. Ihre Nierenwerte waren sehr bedenklich und laut TA erholten diese sich völlig dank der Ernährung nach BARF. Am Samstag dann konnten wir endlich in die Klinik. Sie wurde am Bauch abgetastet, Fieber gemessen, geröntgt – nichts deutete auf eine Pyometra oder einen Darmverschluss hin. So gab mir die TA Galastop mit – sie habe wohl eine versteckte Scheinträchigkeit welche jetzt – zum Wurftermin – erst richtig zum Vorschein komme… Gestern dann verabreichte ich ihr Galastop, 3.6 ml. Ich mischte es in ein Futter aus Wurst und Katzenfutter da sie sonst absolut nichts nehmen wollte. Dies war um 08.30 Uhr. Etwa um 14.00 Uhr wagte ich dann mal einen kurzen Spaziergang mit ihr. Sie war dabei fast normal ausser dass sie nach einer halben Stunde völlig schlapp machte was ich mich absolut nicht gewöhnt bin bei ihr. Dennoch nahm ich es als normal hin da sie ja schliesslich durch die verminderte Nahrungsaufnahme sicherlich geschwächt war und es auch plötzlich sehr heiss wurde. Um 16.00 Uhr erbrach sie plötzlich das ganze “Frühstück” – also exakt 7.5 Stunden nach der Einnahme und es kam absolut unverdaut wieder hoch. Danach erbrach sie noch innerhalb einer halben Stunde weitere 3 mal Galle. Sie war sichtlich schlapp und matt und schlief von abends 18.00 Uhr bis heute früh um 10.30 Uhr. Ihr Trinkverhalten ist normal, Fieber hat sie noch immer keines, keine Schmerzen im Bauch. Matte Augen und sehr erschöpft, Apetit auf dem Nullpunkt. Ich habe ihr heute kein Galastop mehr gegeben da sie es ganz offensichtlich nicht verträgt und es eh wieder hoch kommt. Natürlich rief ich wieder in die Klinik an um die Sache zu schildern. Ich solle mich morgen wieder melden da sie am Wochendende eh nix tun könnten. Es sei wohl ein Ultraschall nötig und den können sie erst Dienstag machen… Kannst Du mir einen Tip geben wie ich Joy etwas helfen kann? Sie macht mir den Anschein als würde sie leiden, weiss aber einfach nicht was genau ihr fehlt. Und meinst Du ich soll ihr Galastop dennoch einflössen oder sie nicht weiter damit belasten? Ich danke Dir soooo sehr für Deine Hilfe! Ganz liebe Grüsse, Katja mit Joy

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


One Comment »

  • Hallo Katja,
    für eine Scheinträchtigkeit kommt es mir etwas spät vor, denn normalerweise zeigt sich eine Scheinträchtigkeit ein Monat nach der Läufigkeit. Warum konnte man den Ulraschall nicht sofort machen? War der Uterus am Röntgen auffällig? Ging deine Hündin in letzter Zeit ab und zu lahm (abgesehen von der Ballenverletzung)? Trinkverhalten? Abstrich der Vulvaschleimhaut? Vulvaausfluss? Wie sieht Vulva überhaupt aus? Wie fühlt sich das Abdomen an? Könnte mir vorstellen, dass es sich eventuell um eine Pyo oder Veränderung an den Ovarien (Zysten) handeln könnte. Kann sich aber auch um ganz was anderes handeln, sprich nicht die Gebärmutter betreffend (Harntrakt?). Sind die Kniekehllymphknoten vergrößert? Warum haben sie dir Galastop mitgegeben, wenn anscheinend keine Diagnose gestellt wurde?
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.