Wölfe führen, Hunde folgen – und beide kooperieren mit dem Menschen
17. März 2019 – 11:27 | No Comment

Eine Aussage, die aufhorchen lässt, erfährt der Wolf doch in den letzten Jahren immer wieder Aufmerksamkeit, vielfach mit einem negativen Begleitton. Eine aktuelle Studie von Verhaltensforscherinnen der Vetmeduni Vienna zeigt jedoch, dass Hunde und Wölfe …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

EU-Kommission bestätigt Wildtierverbot in Zirkussen in Österreich

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 14. November 2009 – 11:443 Comments

Stop It! Keine Wildtiere im Zirkus - (c) VIER PFOTENDie EU-Kommission hat das österreichische Wildtierverbot in Zirkussen erneut als rechtmäßig bestätigt. Die Beschwerde des Europäischen Zirkus-Verbandes (ECA) beim EU Bürgerbeauftragten wurde entsprechend zurückgewiesen.

Nun plant der ECA offenbar durch sein Mitglied Circus Krone Klage vor dem österreichischen Verfassungsgericht einzureichen. Unterdessen begrüßte die Tierschutzorganisation Vier Pfoten die Entscheidung der EU-Kommission, die entschied, dass die Mitgliedstaaten selbst entscheiden könnten, wie sie Wildtiere im Zirkus angemessen schützen. In Europa sind immer noch unzählige Zirkusse mit Wildtieren unterwegs. Tierarten wie Elefanten, Tiger, Giraffen oder Bären können aber in einem Zirkus niemals artgemäß leben. Unter den Bedingungen der fahrenden Unternehmen haben diese Tiere keine Möglichkeit sich ausreichend zu bewegen und ihr natürliches Verhalten auszuleben. Sie leiden unter fragwürdigen Dressurmethoden, stressvollen Transporten und dem ständigem Kontakt zu Menschen. Einige EU-Länder wie Österreich, Bulgarien, Schweden oder Dänemark haben die Haltung von Wildtieren im Zirkus bereits verboten oder eingeschränkt. Die internationale Stop it! Kampagne von VIER PFOTEN möchte ein Wildtier-Verbot in Zirkussen auch in anderen Ländern erreichen.

VIER PFOTEN: Wenn im Zirkus die Lichter ausgehen

Zwei aktuelle Studien im Auftrag der niederländischen Regierung bestätigen: Wildtiere leiden im Zirkus. Häufig werden nicht einmal brancheninterne Richtlinien zur Tierhaltung eingehalten.

Die Ergebnisse der Wissenschaftler alarmieren:

* Schockierende 71% der Zirkustiere zeigen gesundheitliche Probleme. Diese reichen von der Lähmung eines Tigers bis zur TBC-Erkrankung eines Elefanten.

* Besonders die Haltungsbedingungen der Wildtiere sind unzureichend, so werden Löwen nahezu den ganzen Tag in einem kleinen Käfig eingesperrt, ohne Zugang zu einem Außengehege. Elefanten stehen an Fußketten – 17 Stunden am Tag, mit ernsten Konsequenzen: Mehr als 10 Stunden täglich zeigen sie stereotypes Verhalten, ein Symptom für chronischen Stress.

* Elefanten wurden über 22 Stunden ohne Trinkwasser transportiert!

* Der Ernährungszustand der Elefanten, Löwen und Tiger war in 66% der Fälle unzureichend.

Obwohl es in den Niederlanden keine spezifische gesetzliche Regelung für die Zirkustierhaltung gibt, wurden in den untersuchten Betrieben nicht einmal grundlegende Auflagen eingehalten: Tiere waren nicht gechippt, offizielle Papiere fehlten. Niemand vom Zirkuspersonal hatte eine tierbezogene Ausbildung; im direkten Umgang mit den Tieren zeigte sich, dass viele Mitarbeiter nicht einmal über Basiswissen der Tierpflege verfügen. In den untersuchten Zirkussen werden die artspezifischen Bedürfnisse der Zirkustiere nur unzureichend berücksichtigt. Die Wissenschaftler empfehlen daher, Zirkustiere in eine naturnahe Tierhaltung zu bringen, wo eine adäquate und professionelle Tierpflege gewährleistet ist.

VIER PFOTEN: Stop It! Aktionstour gegen Wildtiere im Zirkus

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN fordert ein striktes Wildtierverbot als einzige geeignete und nachhaltige Lösung für die Vielzahl der Tierschutzprobleme.  Und sind Tiere ausserhalb der Kategorie Wildtiere nicht vor einem Leben im Zirkus zu schützen?

Bolivien verbietet Zirkustiere per Gesetz!

Damit ist das Land nicht nur Vorreiter in Südamerika sondern weltweit. Während einige wenige Staaten das Mitführen von Wildtieren verboten oder eingeschränkt haben, sind in Bolivien sowohl Wildtiere als auch domestizierte Arten in Zirkussen verboten. Das am 1. Juli 2009 erlassene Gesetz gibt den Unternehmen ein Jahr Zeit der Vorschrift nachzukommen. Der Gesetzesinitiative war eine Undercover Recherche voran gegangen, die die Missstände hinter den Kulissen offenbarte.

LINK EMPFEHLUNG
VIER PFOTEN: STOP IT! Keine Wildtiere im Zirkus

STOP IT! Die Rache des Elefanten

Quelle / Foto: VIER PFOTEN

Werbung

3 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.