Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

UNFASSBAR: Jugendliche steinigen Schwan

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 13. Juli 2010 – 13:32One Comment

Österreich – Mit Steinen haben unbekannte Jugendliche in Andorf im oberöstereichischen Bezirk Schärding einen Schwan brutal getötet. Dabei wurden sie allerdings von einem Zeugen beobachtet, der die Tat sofort den Behörden anzeigte.

Im so genannten Jubiläumspark in der Pram zog das prächtige Tier friedlich seine Runden, als plötzlich einige Jugendliche den Schwan attackierten. Mit Steinschleudern beschossen sie ihn bis er schlussendlich an seinen schweren Verletzungen verendete.

Die Polizei ersucht nun um weitere Hinweise und bittet um Mithilfe, um den jungen Tierquälern auf die Spur zu kommen. Diesbezügliche Meldungen sind an die Polizeiinspektion Andorf zu richten, Kontaktmöglichkeiten finden sie im Anschluss.

LINK EMPFEHLUNG
Polizeiinspektion Andorf
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZ – facebook Plattform für Tierfreunde und Tierschützer

MEHR ZUM THEMA
Irrer Tierquäler tötet Igel mit Pfeil und Bogen
Brutaler Tierhasser gesucht – 8.500 Euro Belohnung!

Der sterbende Schwan

Foto: Sigismund von Dobschütz

Werbung

One Comment »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.