Wölfe führen, Hunde folgen – und beide kooperieren mit dem Menschen
17. März 2019 – 11:27 | No Comment

Eine Aussage, die aufhorchen lässt, erfährt der Wolf doch in den letzten Jahren immer wieder Aufmerksamkeit, vielfach mit einem negativen Begleitton. Eine aktuelle Studie von Verhaltensforscherinnen der Vetmeduni Vienna zeigt jedoch, dass Hunde und Wölfe …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Katzen

Neun Leben der Katze

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 26. Juni 2009 – 16:11No Comment

Neun Leben bei KatzenDas geflügelte Wort von den neun Leben der Katze gehört ins Reich der Fabel. Katzen haben zwar ein sehr gutes Heilungsvermögen, vor allem bei Knochenbrüchen, aber vor Krankheiten und Unfällen bleiben auch sie nicht verschont. Vor allem Freigänger sind unzähligen Gefahren ausgesetzt. Aber auch ein normaler Haushalt birgt für Katzen so manche Tücken, besonders quirlige Katzenkinder geraten immer wieder in Teufels Küche.

Stürze vom Balkon oder vom Fensterbrett enden in der Regel nicht so glimpflich wie im Falle von „Voodoo“, der vergangene Weihnachten in Brisbane, Australien, einen Sturz aus dem 34. Stockwerk überlebt hat. Auch so manche Wespen- oder Bienenjagd wird durch einen Stich im inneren Mundbereich der aufgeweckten Katze zum letalen Drama. Den drohenden Erstickungstod kann nur die schnelle Hilfe eines Tierarztes abwenden. Noch ein Tip bei Verdacht auf Vergiftungen: Sofort den Tierarzt verständigen und keinesfalls der Katze was einflößen. Hat der Stubentiger erbrochen, auch das zutage Gekommene zum Tierarzt mitnehmen, damit dieser schnell die Art und die Menge des Giftes feststellen kann.

Einen historischen Erklärungsversuch kann ich aber anbieten: Bekanntlich hatten die ägyptischen Pharaonen ihre Vorkoster, die sie vor verdorbenen oder vergifteten Speisen schützen sollten. Die ägyptischen Menüs bestanden, wie man heute aufgrund diverser geschichtlicher Nachforschungen weiß, normalerweise aus jeweils 9 Speisen. Jede davon konnte verdorben sein. Wenn man an das heiße Klima in jener Region denkt, ist diese Überlegung verständlich. Da nun die Katze über ein sehr empfindliches, wenn nicht gar über das empfindlichste Geschmacksorgan aller Tiere verfügt, ist es nur natürlich, dass sie den idealen Vorkoster darstellt. Sie durfte deshalb von jeder der 9 gereichten Speisen ein Kostprobe nehmen, wovon die Volksweisheit hervorgeht, dass eine Katze 9 Leben habe.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.