Feuerwehreinsatz für Krähe in Not
27. Mai 2020 – 22:00 | No Comment

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte dieser Tage mit einem Einsatzleitfahrzeug, einem schweren Rüstfahrzeug und vier Mann zu einer Tierrettung aus. Aus luftiger Höhe mußte diesmal aber keine Katze gerettet werden, sondern ein Vogel.
Anrainer hatten beobachtet, dass …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde, Katzen

Weihnachten und Silvester: Stress lass nach!

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 4. Dezember 2019 – 23:26No Comment

Feiertagstrubel, viele Gäste und laute Böller – Die Weihnachtstage und Silvester sind für die meisten Hunde und Katzen mit Stress verbunden. Die Anzeichen hierfür können vielfältig sein: Einige Tiere ziehen sich zurück, andere sind unruhig und bellen viel.

Bei wieder anderen führt die emotionale Anspannung zu Zittern, übermäßiger Fellpflege oder gar Durchfall. Anhaltender Stress kann sich negativ auf die Gesundheit der Vierbeiner auswirken – gerade im Winter, wenn das Immunsystem ohnehin stärker gefordert wird.

Vital-Kuren aus der Tierarztpraxis, wie Prevantil® von Bayer, können helfen das Nervenkostüm und die Widerstandsfähigkeit des eigenen Tieres gezielt zu stärken. Prevantil® basiert dabei auf rein natürlichen Inhaltsstoffen wie Kaktusfeige und Ginseng. Als Kur kann es einmal täglich über 7 bis 21 Tage vor den stressauslösenden Feiertagen mit dem normalen Futter an Hund oder Katze gefüttert werden. Der Extrakt der Kaktusfeige (TEX-OE®) besitzt antioxidative und zellschützende Eigenschaften. Beta-Glukane sowie die Heilpflanze Ginseng stärken das Immunsystem und fördern den körpereigenen Zellschutz. Vitamin B12 fördert darüber hinaus die Nervenregeneration und stärkt das Allgemeinbefinden.

Zusätzliche Tipps helfen dabei, die Feiertage für Vierbeiner entspannter zu gestalten:

Kuscheln und Bewegung gegen Stress
Bevor der Besuch kommt, nach einem stressigen Tag oder auch am Silvesterabend sollten Hunde und Katzen ausgiebig gestreichelt und mit ihnen gespielt werden. Denn körperliche Zuwendung lindert Stress und vermittelt den Tieren Schutz und Geborgenheit. Bei Hunden ist außerdem eine große Gassirunde mit viel Auslauf wichtig.

»Probleme mit dem Haustier?«

Ruhezonen einrichten
Damit sich die Tiere zurückziehen können, wenn ihnen der Trubel zu viel wird, sollte ihnen ein gemütlicher Rückzugsort eingeräumt werden. Für Katzen ist beispielsweise ein vertrautes, ruhiges Zimmer ideal, in dem ein Liegebereich für den Vierbeiner eingerichtet wird, wo er nicht von Außenstehenden gestört werden darf. Auch geliebtes Spielzeug sowie Futter und Wasser sollten dem Tier hier zur Verfügung stehen. Hunde fühlen sich in der Regel in der Nähe ihrer Bezugspersonen am Wohlsten. Ein bequemer Liegeplatz etwas abseits des Geschehens kann ihnen helfen, zur Ruhe zu kommen.

Routine gibt Sicherheit
Die alltägliche Routine, wie feste Fütterungs- und Gassizeiten, gibt Tieren Sicherheit. Daher ist es für sensible Vierbeiner gut, wenn ihre Familie versucht, diese Fixpunkte im Tagesablauf auch während der Feiertage beizubehalten.

Sonderfall Silvester
Der Silvesterabend mit seinem lauten Feuerwerk ist ein besonderer Stressfaktor für Tiere. Wer rechtzeitig daran denkt, kann mit speziellen Geräusch-CDs vielleicht eine Desensibilisierung bei seinem Vierbeiner erreichen. Ansonsten gilt:

  • das Tier nicht alleine lassen
  • Radio oder Fernsehen anmachen, um die Geräusche von außen zu mindern
  • ggf. die Rollläden runterlassen
  • selbst Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen
  • das Tier in seiner Angst nicht bestärken (nicht trösten)

MEHR ZUM THEMA
Merry X-Mas: Vorsicht vor Kerzen, Lametta und Schokolade
So kommen Hunde und Katzen entspannt durch die Feiertage

5 Tipps: Silvester feiern mit Hund und Katze

Quelle/Foto: Bayer / Corinna-Adobe Stock, rhoenes-Adobe Stock

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.