An diesen Spielen kann man als Tierfreund Gefallen finden
13. November 2019 – 14:06 | No Comment

Videospiele gelten schon seit längerem nicht mehr als Nischenprodukt, sondern haben sich erfolgreich im Mainstream etablieren können. Diese Entwicklung ist sicherlich in erster Linie auch dem Internet und Smartphone zu verdanken, welche den Zugang zu solchen Spielen um …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Katzen

Die aufregendsten Spiele für Stubentiger

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 21. Januar 2016 – 09:052 Comments

Egal ob jung oder alt, Katzen spielen für ihr Leben gern und lieben vor allem das Spiel mit ihren Menschen. Leider bleibt in der Hektik des Alltags oft keine Zeit für ausgiebige Spielaktivitäten.

Aber auch wenn man sich vielleicht nur zweimal täglich für 10-15 Minuten mit seiner Katze beschäftigen kann, trägt das erheblich zu Miezes Wohlbefinden bei.

„Die gemeinsamen Spielstunden mit dem Menschen und gutes Katzenspielzeug sind für eine artgerechte Katzenhaltung so selbstverständlich wie Futternapf und Kratzbaum“, erklärt Gerd Ludwig, Autor zahlreicher Katzen-Ratgeberbücher.

„Spielen hält die Katze nicht nur fit und beweglich, es stärkt auch ihre Beziehung und ihr Vertrauen zum Besitzer.“
Damit es für Tier und Mensch nicht langweilig wird, bietet der Fachhandel heute ein breites Spektrum an Spielzeug, das von jedem Stubentiger begeistert angenommen wird. Hoch im Kurs stehen Bälle aller Art, mit denen man herrlich kicken kann – am liebsten natürlich, wenn Herrchen mit von der Partie ist.

In der „Kletterschule“ kann die Katze ihre Kraft und Geschicklichkeit am Kletterseil oder an der Strickleiter erproben. Seil und Strickleiter befestigt man idealerweise am Kratzbaum, der in keinem Katzenhaushalt fehlen sollte. Wenn einmal beim Spielen die Puste ausgeht, gibt es am Kratzbaum auch eine Hängematte, in der sich wunderbar Siesta halten lässt.

»Probleme mit Ihrem Stubentiger?«

Sehr beliebt sind auch Spiele, die den Jagdinstinkt der Katze wecken. Ganz oben auf der Hitliste steht das klassische „Katz-und-Maus-Spiel“, bei dem Mensch und Katze mit wechselnden Rollen einmal Jäger und einmal Gejagte spielen. Besonders in den Pfoten juckt es einer Katze, wenn sie zur „verdeckten Ermittlung“ aufgefordert wird, um zum Beispiel Jagd auf ein Spielzeugmäuschen zu machen, das unter dem Teppich versteckt ist und sich nur als kleine Erhebung im Teppich verrät.

Katzen sind hervorragende Beobachter, denen selbst die kleinste Bewegung nicht entgeht. „Speziell bei reinen Wohnungskatzen sorgen die Jagdspiele dafür, dass die aufgestauten Energien und der Jagdtrieb sich entladen können.

Das ist dann fast so wie im richtigen Leben, wenn die Katze auf Mäusejagd geht“, beschreibt es der Experte.

Zum Abschluss der täglichen Spiele-Session kann man seiner Katze eine kleine Snackbar als Belohnung anbieten: Ein bruchsicheres Gefäß wird so hoch mit (möglichst gesunden) Leckereien befüllt, dass die Katze sie mit der Pfoten gerade noch herausangeln kann. Das macht Spaß und schmeckt lecker.

Katzen sind ausgemachte Individualisten. Daher hängt die Wahl des Spielzeugs von ihren persönlichen Vorlieben ab. Manche mögen es wild, andere lieben Denkspiele oder könnten stundenlang Verstecken mit ihrem Besitzer spielen. Welches Spiel auch immer gespielt wird: Jede gemeinsame Spielstunde trägt zum emotionalen, geistigen und körperlichen Wohlbefinden der Katze bei und stärkt nachhaltig die Mensch-Tier-Beziehung.

MEHR ZUM THEMA
Verhängnisvoller Instinkt: Offene Fenster können für Katzen lebensgefährlich sein

Selbst gemachtes Katzen Spielzeug: Kratzbrett

Quelle / Foto: Industrieverband Heimtierbedarf

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.