Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Skurriles aus der Tierwelt

Kältetod im Flohzirkus: 300 Tiere erfroren

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 1. April 2013 – 08:00No Comment

Deutschland - Zirkustragödie der besonderen Art: 300 Flöhe sind vor ihrem Auftritt in der eisigen Eifel erfroren. Sie verendeten in ihrer mit Styropor geschützten Transportbox, berichtet der Direktor des Flohzirkus Robert Birk.
Seine Truppe war zu Ostern beim historischen Jahrmarkt im Freilichtmuseum in Mechernich-Kommern engagiert. Museumsdirektor Michael Faber bestätigte den Vorfall: „Die Geschichte sei kein Aprilscherz“.

Dennoch mussten die Vorstellungen nicht abgesagt werden:

Dank des Düsseldorfer Parasitenexperten Professor Heinz Mehlhorn wurde eine Ersatztruppe “engagiert”. Birk begann sofort mit der „Dressur“ der neuen Mannschaft. “Die Tiere können Karussells drehen, Fußball spielen oder Kutschen ziehen. Zwar fehle es der neuen Truppe noch ein wenig an Routine, aber für den Auftritt sind sie schon fit”, so der Flohzirkusdirektor.

MEHR ZUM THEMA
Skurriles aus der Tierwelt
Flohbefall bei Hund und Katze

Im Flohzirkus

Foto: Usien

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.