Stressfrei Medizin verabreichen: Tipps zur Medikamentengabe
6. Januar 2019 – 23:44 | No Comment

Die Tabletten mögen noch so wichtig sein. Gern schlucken Katz‘ und Hund die Arznei meist dennoch nicht. Wie Tierhalter ihren Lieblingen am geschicktesten Medikamente verabreichen, weiß Astrid Behr, Sprecherin des Bundesverbands Praktizierender Tierärzte e. V.
Der …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Milbenbefall bei Meerschweinchen: Was tun? (744)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 24. Februar 2011 – 11:403 Comments

Anfrage von Bettina

Meerschweinchen, männlich, 1,5 Jahre, nicht kastriert

Hallo, meine beiden Meerschweinchenmänner haben Milben (wahrscheinlich durch schlechtes Heu vom Bauern). Haben beide kahle Stellen an den Flanken. Erste Behandlung war am 02.02 mit Stronghold (rosa/15mg) hinter den Ohren. Da weiter gekratzt wurde, weitere Behandlung 19.02. ebenfalls mit Stronghold. Nun ist da auch schon wieder ein bißchen Fell drüber, aber trotzdem kratzen die sich noch zu oft und jetzt auch an anderen Stellen.

Unterstützenderweise habe ich BeneBac gegen Stress gegeben und mit Exner Petguard eingesprüht, wobei ich meine, dass es zuviel Stress für die Tiere ist. Nun meinte meine TA, dass 3x gespritzt werden müsste, als ich sie auf Advocate ansprach. Wäre effektiver. Ich finde aber, dass es noch mehr Stress fürs Tier ist. Ein Meerschweinchen hatte ganz am Anfang als die Rappelphase begang Stress mit einem Artgenossen und ist tierisch gebissen worden. Danach musste es getackert werden.

Seit dem ist es sehr scheu geworden, deshalb wollte ich ihm weitere Pikser ersparen (hat einen neuen Partner bekommen, mit dem er sich jetzt versteht, obwohl der “neue” (jetzt schon über 1 Jahr bei uns)ab und an ganz schön frech ist in Sachen Essen mopsen. Gehege wird 1x die Woche komplett gereinigt, zwischendurch die Piselecken. Gehege ist 0.80 x 1,30m und davor ist noch ein Auslauf, den sie mit benutzen können von der gleichen Größe. Als Einstreu habe ich jetzt wieder Strohmehl, davor die üblichen Holzspäne. Häuser hatte ich ausgebacken und das Gehege mit purem Essig gesäubert.

Muss wirklich gespritzt werden oder haben sie noch einen Tipp?

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

3 Comments »

  • Hallo Bettina,
    wie wurde der Milbenbefall festgestellt? Könnte es sich nicht um Haarlinge oder einer Pilzinfektion handeln? Beschreibe mir die bisher durchgeführten Untersuchungen. Ach ja, vom Heu stammen die Milben ganz bestimmt nicht !!!
    Liebe Grüße!

  • Bettina sagt:

    Hallöchen,

    Es sind keine Haarlinge gefunden worden und ein Pilz auch nicht. Da hat sie genau geschaut. Komischerweise finden sich auch keine Schuppen im Fell, die auf einen wirklichen Milbenbefall schließen lassen. Haare wachsen an der Stelle auch schon wieder. Aber gekratzt wird immer noch. Sie vermutet aber auch eventuell eine Reaktion auf das schlechte Heu. Habe ich im Januar von der Raiffeisen geholt und es staubt auch ziemlich dolle. Und da sie quasi drin gebadet haben (habe immer ordentlich was reingetan zum verkriechen)…ansonsten sehen die beiden fit aus, haben nicht abgenommen und es sind auch nirgends rote Stellen oder so zu sehen (nur eine kleine wohl vom kratzen).

  • Hallo Bettina,
    da ihr die Meerschweinchen schon 2x mit Strongold behandelt habt, warte die 3 Wochen nach der letzten Behandlung ab und sollte noch immer ein Juckreiz vorhanden sein, dann versuche es mit Frontline.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.