GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Grüner Ausfluss aus Nasenloch (526)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 18. Oktober 2010 – 22:22One Comment

Anfrage von Schumacher

Englische Bulldogge, weiblich, 10 Wochen, nicht kastriert

mit 8 Wochen grüner Ausfluss aus rechtem Nasenloch. Lunge und Herzgereusche ok, kein Fieber. Impfung 3 Tage vor dem Befund. Dann Flug ca. 1h und Fahrt nach Hause, Schnupfen wurde stärker aus beiden Nasenöffnungen. 3 Tage nach Ankunft zu Hause zum Tierarzt weil Schnupfen immer stärker und mitgenommenes Antibiotika vom Tierarzt des Züchters nicht wirkte.

Haben neues Antibiotika bekommen, Schleimlöser zum Inhalieren und Aufbauspritze. 5 Tage später wider zum Tierarzt starkes Husten hat sich entwickelt und Nase teils komplett zu, der ganze Hund wird durchgeschüttelt. zwei Röntgenaufnahmen vom Brustkorb Bronchien sind auffallend Luftröhre ist ok. Neues Antibiotika, etwas stärker, Schleimlöser in Tablettenform und Behandlung gegen Herzwürmer (Mittwoch), zwei Tage zuvor mit Milbenmax alle Hund im Haus entwurmt (Montag). Bulldogge wiegt 5 Kg.

Am Samstag Fieber und mit Belladonna behandelt, Fieber ist schnell gesunken, Hund schläft nur, trinkt wenig und hat keine Appetit, es hängt ein Wurm zum After raus, ca. 12-15cm lang, 2mm dick rund fest glatt und spitz zulaufend weisslich, tot. Am Abend frisst sie wider und will spielen. Am Sonntag Morgen frisst sie, und verschläft bis Abends den ganzen Tag, Wasser mit Spritze eingegeben.

Heute Montag wider beim Arzt Hund Hustet immer schlimmer, krampfartig und andauernd, Hustet Schleim hervor, farblos. Nase läuft immer noch grünlich. Hund ist schlapp mag nicht laufen, liegt vor der Heizung, hat morgens aber gefressen. Neue Bilder zeigen das sich ein Schatten auf der Lunge bildet und die Luftröhre verängt ist. Blutbild ist in Ordnung weisse Blutkörperchen 20`000-21`000. Kot und Nasenschleim wird noch untersucht. Dem Welpen geht es immer schlechter, der Husten wird schlimmer er reagiert nicht auf das Antibiotika und baut immer mehr ab.

Ich weiss nicht was es sein könnte und wie ihm geholfen werden kann. Hat jemand eine Idee? Hund wog mit 8 Wochen 4kg mit 8.5 Wochen 4.5kg und mit neun Wochen 5kg und mit 9.5 Wochen 5.2kg. Ihr Fell ist wie immer, leichte Schuppen haben sich gebildet. ganz leichter Ausfluss bei den UAgen. Kein Fieber heute 18.10.2010 38.8 C°. Ich brauche echt neue Ideen, mein Tierarzt hat sie schon fast “aufgegeben”

Wenn es morgen nicht besser geht will ich in die Tierklinik. Aber vielleicht kennt jemand den Krankheitsverlauf?

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.