Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Beidseitiger Nickhautvorfall mit verstärktem Tränenfluss (447)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 12. September 2010 – 18:38One Comment

Anfrage von Boris

Britisch Kurzhaar, weiblich, 1 Jahr, nicht kastriert

Betrifft: Beidseitiger Nickhautvorfall

Liebes Thermenlandklink-Team, meine einjährige Katze hat seit zwei Wochen einen beidseitigen Nickhautvorfall mit verstärktem Tränenfluss. Außerdem blinzelt sie verstärkt.

Die Tierärztin riet zur Entwurmung (ist geschehen), stellte eine leichte Reizung der Augen fest und verschrieb als erste Maßnahme Biciron-Augentropfen gegen allgemeine Augenreizungen. Der Tränenfluss normalisiert sich jetzt, auffällig ist jedoch nach wie vor, dass die Nickhäute morgens ungefähr ein Drittel der Augen bedecken und die Augen irgendwie matt-eingefallen aussehen. Die Gabe der Augentropfen führt dagegen zu fast sofortiger Besserung, bzw. komplett unauffälligem Augenstatus, der dann ungefähr bis abends anhält.

Gegen Abend verschlechtert sich der Zustand dann wieder, und wir müssen erneut die Tropfen verabreichen. Ansonsten scheint der Allgemeinstatus in Ordnung zu sein. Haben Sie irgendwelche Ideen oder Tipps dazu? Danke vorab, Boris

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Boris,
    dazu fällt mir das HAW-Syndrom ein, bei dem die Katzen zu einen bilateralen Nickhautvorfall neigen. Dieses Syndrom tritt vor allem bei Katzen unter zwei Jahren auf. Die Katzen sind ansonsten bei gutem Gesundheitszustand. Dieses Syndrom verschwindet nach einigen Wochen oder Monaten ohne Therapie.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.