Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Katzen, PRO Tierschutz

Katzenhasserin wirft Kätzchen in Mülltonne – von Überwachungskamera gefilmt und überführt!

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 26. August 2010 – 12:0112 Comments

England – Unfassbare Tat einer Katzen-hasserin am hellichten Tag im englischen Coventry. Eine Frau im Alter von ca. 50 Jahren kommt den Bürgersteig entlang und entdeckt eine Katze am Straßenrand, “Lola” macht gerade ihre Runde vor ihrem Heim.

Die unbekannte Frau lockt die Katze an, streichelt sie. Plötzlich aber ein vermeintlicher Sinnes-wandel: Die Frau blickt sich um, packt die Katze am Kragen und wirft sie in die an der Grundstücksgrenze stehende Mülltonne und geht dann weiter!

Lola wurde nach 15 Stunden in der Mülltonne aus ihrem Gefängnis befreit, gottseidank blieb sie unverletzt. Ihr Frauchen Stephanie ist schockiert: „Das ist einfach nur krank. Ich kann nicht glauben, dass jemand einem unschuldigen Haustier so etwas antut. Wir haben Lola aus dem Tierheim, sie war Menschen gegenüber am Anfang sehr misstrauisch, aber sie hat ein sehr liebevolles Wesen.”

Ganz England war empört, das Video ging um die Welt und die Täterin wurde prompt ausgeforscht: Mary B., 45 Jahre, Bankangestellte und Nachbarin. Nun wird sie mit Morddrohungen bombadiert, militante Tierfreunde gründeten gar eine Facebook-Gruppe namens “Tod für Mary B.”

“Ich weiß nicht, was über mich kam, aber ich dachte plötzlich, dass es lustig wäre, sie in die Tonne zu stecken”, sagte die Frau. Sie habe das ganze als Witz begriffen und sei davon ausgegangen, dass die Katze von selbst wieder aus dem Eimer hinauskriechen werde.

“Ich weiß gar nicht, was die ganze Aufregung soll, es ist doch nur eine Katze”, sagte sie dem britischen Boulevardblatt “The Sun”. Die Polizei hat jedenfalls einige Beamte zu ihrem Schutz vor ihrem Haus postiert, nachdem sich einige Personen davor versammelt hatten. Und wahrscheinlich wird das von Nöten sein, wenn man den Ausführungen der Polizei glauben darf, dass gegen die Tierquälerin rechtlich nicht vorgegangen werden könne.

MEHR ZUM THEMA
Unfassbar: Mann marinierte seine Katze und wollte sie essen!
Soldaten des Bundesheeres im aktiven Tierschutz

LINK EMPFEHLUNG
RSPCA CoventryTierschutzorganisation
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZfacebook Plattform für Tierfreunde

Von der Überwachungskamera unbemerkt gefilmt

Quelle: RSPCA / Foto: Lipedia (1), Schlauwiestrumpf (2)

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by
Tierschutzshop – Shoppen für den Tierschutz
Finanziere auch DU Dein Projekt oder Deinen Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

12 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.