Kein Grillfleisch für Hunde
31. Mai 2017 – 08:00 | No Comment

Heißes Fett tropft zischend auf die glühende Holzkohle und feine Röstaromen durchziehen die laue Sommerluft – Grillzeit in Deutschland.
Die Enthusiasten sind zwar schon längst mitten drin in der Saison, Nachzügler aber werden spätestens im Juni …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Tiermedizin

Schwarzkümmel als alternatives Heilmittel

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 15. September 2014 – 23:25No Comment

Schwarzkümmel in Blüte | Foto: H.Zell

Seit mehr als 2.000 Jahren wird Schwarzkümmel im Orient als pfefferartiges Gewürz und auch als Medizin verwendet.

„Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“: Dieser dem Propheten Mohammed nach schriftlicher Überlieferung zugeordnete Ausspruch verhalf dem Schwarzkümmel in der gesamten islamischen Welt in den vergangenen Jahrhunderten zu großer Popularität.

In der indischen Heilkunde wird reines Schwarzkümmelöl zu Linderung von Schwangerschaftsbeschwerden eingesetzt, in der Naturheilkunde auf verschiedenen Gebieten: bei Allergien, Asthma, Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte), zur Regulierung des Immunsystems als auch bei Verdauungsproblemen und Bluthochdruck sowie in der Tiermedizin.

Auf die Studie über Schwarzkümmelöl als Heilmittel von Dr. med. dent. Ismail Özkanli, welche die Möglichkeiten von Schwarzkümmelöl als Heilmittel in Medizin und Zahnheilkunde besonders ausführlich beleuchtet, sei für alle Interessierten hingewiesen.

»Wie setze ich Schwarzkümmelöl richtig ein?«

Schwarzkümmel Samen | Foto: Kiwi42

Auch Hunde kämpfen manchmal mit Krankheiten oder Beschwerden, in deren Falle der Besitzer des Tieres nach Absprache mit dem Tierarzt das heilende Schwarzkümmelöl zur Anwendung bringen kann.

Manchmal reagieren Hunde mit Allergien auf bestimmte Futterbestandteile, Milben oder Pollen und können auch unangenehmen Husten oder Atemwegserkrankungen auslösen.

Diese durch Überreaktionen des Immunsystems verursachten Symptome werden durch die im Schwarzkümmelöl enthaltenen Prostaglandine harmonisiert und können zu einem Abklingen der allergischen Reize führen. Das breitgefächerte Wirkungsfeld von Schwarzkümmelöl hat zahlreiche positive Auswirkungen auf das Immunsystem, ätherische Öle schützen die Zellen und stabilisieren die Abwehrkräfte. Das Auftragen des entzündungshemmenden Schwarzkümmelöls hilft auch bei kleinen Hautverletzungen oder Wunden an den Pfoten.

Viele Hundebesitzer setzen das Schwarzkümmelöl auch bei der Bekämpfung von Parasiten ein. Als natürliche und schonende Alternative zu chemischen Shampoos oder speziellen Halsbändern werden ca. 8 – 10 Tropfen des Öls ins Futter oder Trinkwasser des Hundes gemischt, um Flohbefall zu verhindern. Der Geruch von Schwarzkümmelöl wird von den Parasiten gemieden. Diese Wirkung wird auch bei Zecken erzielt, die in der warmen Jahreszeit eine regelrechte Plage sein können.

Auch Katzenhalter schwören auf die regelmäßige Einnahme des Öls, um ihre Samtpfoten gesund zu halten. Als bewährtes Mittel in der Schönheitspflege findet das Öl ebenfalls seine Anwendung. Insbesondere Langhaarkatzen leiden oftmals unter starker Schuppenbildung. Hier schafft Schwarzkümmelöl rasch Abhilfe sowohl durch die innere Anwendung als auch in seiner Verwendung bei der Fellpflege. Einige Tropfen auf der Bürste sorgen für ein glänzendes, seidiges Fell.

Beispielsweise wird das zur Paradont Creme verarbeitete Schwarzkümmelöl eines Anbieters auch von Pferdebesitzern geschätzt. So wird auf Empfehlung von Pferdedentisten die Paradont Creme zur Zahnfleischpflege und zur Vorbeugung von Entzündungen bedingt durch die Zahnkrankheit EORTH bei Pferden empfohlen, Zahnfleischentzündungen und Fisteln am Zahnfleisch bekämpft.

Fazit: Mit dem Einsatz dieses Naturheilmittels bleiben die geliebten Vierbeiner lange gesund, fit und gepflegt – vorausgesetzt die Abstimmung und Kontrolle der alternativen Hilfen mit dem Tierarzt ihres Vertrauens.

MEHR ZUM THEMA
Homöopathie bei Hund und Katze?

Schwarzkümmel – Nigella sativa

Fotos: H. Zell (CC BY-SA 3.0) , Kiwi42/ Postinfo: 01150914

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.