GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Keine Diabetes trotz hoher Fructosaminwerte möglich? (366)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 7. August 2010 – 12:05One Comment

Anfrage von Sandra

Hauskatze, weiblich, 12 Jahre, kastriert

Meine Katze hat wunderschöne Blutwerte, auch T4. Nur der Fructosaminwert beträgt 626 (norm unter 390), glucose 371 (54-100) cholesterin 327 (70-150) und Lymphocyten 14 (15-50), Lymphocyten absolut 917 (1000-6000).

Gibt es schon Fälle, so selten sie auch sein mögen, in denen keine Diabetes bei solchen Werten vorliegt sondern es sich nur um einen vorübergehend erhöhten Fructosaminwert (durch Cortison und falschem Futter und Blasenentzündung und AB)handelt?

Zur näheren Erklärung: Ich kann leider aus den verschiedensten Gründen keine Insulintherpie bei meiner Katze machen, das ist leider völlig ausgeschlossen, ich habe mich mit diesem Thema ausgiebigst beschäftigt. Sie erhielt in den letzten 2 Jahren ständig Cortison (IBD), im letzen Jahr nur mehr 1,25 mg/Tag und seit 1 woche ausgeschlichen (bisher ohne Probleme). Bis zur diagnose fraß sie in den letzten Wochen fast ausschließlich Trockenfutter (ich wusste es nicht besser.

Kann es sein, dass der Fructosaminwert nur wegen des Trockenfutters so hoch war und in ein paar wochen, wenn wir wieder messen durch die Umstellung auf hills prescription diet m/d (fast ausschließlich Nassfutter, wenn sie es zulässt) und das komplette weglassen des Cortisons besser wird oder mache ich mir da falsche hoffnungen? Des weiteren wurde sie am Samstag mit einer homöopatischen Spritze behandelt.

Wie gesagt, ich weiß die chance ist gering, aber ich habe leider keine andere möglichkeit, darum die Frage, ob es ohne Insulin möglich ist, das ganze wieder in den Griff zu bekommen??? vielen Dank, ich hänge sehr an dieser Katze.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Sandra,
    ich bin der Meinung, dass der erhöhte Fructosaminwert mit der Cortisongabe zusammenhängt und aufgrund dessen würde ich nach 1 bis 2 Monaten einen erneuten Test durchführen lassen.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.