Kein Grillfleisch für Hunde
31. Mai 2017 – 08:00 | No Comment

Heißes Fett tropft zischend auf die glühende Holzkohle und feine Röstaromen durchziehen die laue Sommerluft – Grillzeit in Deutschland.
Die Enthusiasten sind zwar schon längst mitten drin in der Saison, Nachzügler aber werden spätestens im Juni …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Europäisch Kurzhaar: Schilddrüsenüberfunktion, Niereninsuffizienz (223)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 28. Mai 2010 – 17:54One Comment

Anfrage von Romina

EKH, weiblich, 20 Jahre, kastriert

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meine Katze seit 2 Jahren und sie ist bereits 20 Jahre alt. Vor einem halben Jahr wurde bei ihr Niereninsuffizienz, Schildrüsenüberfunktion, sowie leichte Diabetis und ein schwaches Herz festgestellt. Sie wird nicht behandelt. Bekommt aber Diät-Nieren-Futter. Ich würde gern die Schildrüsenüerfunktion behandeln lassen, allerdings sind dabei ja regelmässige Blutuntersuchungen notwedig. Meine Katze (so zahm sie auch zuhause ist) kann leider nur unter Vollnakose untersucht werden. Was ich ihr aber nicht regelmäßig zumuten möchte. Nun ist meine Frage, ob Sie eine Idee haben, wie ich sie behandel kann. Gibt es evtl. eine homöopathische Methode? Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen, Romina

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


One Comment »

  • Hallo Romina,
    Die feline Hyperthyreose ist eine multisystemische Erkrankung, der eine übermäßige Produktion und Ausschüttung von T3 und T4 zugrunde liegt. Fast immer ist die Hyperthyreose Folge einer chronischen Erkrankung in einem oder beiden Schilddrüsenlappen. Die thyreoidalen Umfangsvermehrungen sind im ventralen Bereich des Halses palpierbar. Der für die Hyperthreose verantwortliche Schilddrüsenlappen weist in den meisten Fällen ein solitäres Adenom oder eine adenomatöse Hyperplasie auf.
    Unteruchung: Bei ungefähr 90% der betroffenen Katzen ist eine thyreoidale Umfangsvermehrung palpierbar. Die Ergebnisse des großen Blutbilds sind bei hyperthyreoten Katzen meist unauffällig. Am häufigsten tritt eine ggr. Erhöhung des Hämatokrits auf. Bei 90% der betroffenen Katzen sind eines oder mehrere Leberenzyme erhöht. Das spezifische Gewicht des Urins liegt im Bereich zwischen 1008 und 1050 oder darüber.
    Bei Katzen mit Hyperthyreose können sich eine hyperthrophe und seltener eine dilatative thyretoxische Kardiomyopathie entwickeln. Hyperthyreose und Niereninsuffizienz werden in vielen Fällen gleichzeitig beobachtet.
    Eine Hyperthyreose ist durch eine Thyreoidektomie, durch die Applikation von Thyreostatika oder durch eine Radiojodtherapie therapierbar. Thyreostatika können eine Hyperthyreose nur unterdrücken und müssen täglich und lebenslang verabreicht werden. Die Wahl der Therapie hängt von der Ursache der Hyperthyreose ab: adenomatöse Hyperplasie, Adenom oder ein Karzinom?
    Abzuklären ist: Ursache der Hyperthyreose, spezifisches Harngewicht, Diabetes, Herz … erst dann kann die Wahl der Therapie festgelegt werden.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.