Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Hauskatze: Schwellung auf Pfote (141)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 17. April 2010 – 13:572 Comments

Anfrage von Thomas

Hauskatze, männlich, 11 Monate, kastriert

Timo (11 Monate) hat seit 3 Wochen auf der rechten Pfotenoberseite eine Schwellung. Es behindert ihn nicht beim springen, rennen oder raufen, ist eben nur geschwollen. Auch hinkt er nicht. Auf Abtasten zeigt er keine Schmerzempfindlichkeit. Unser erster TA meinte, es sei eine “Lymphabfluss-Verstopfung”???? und schiente 5 Tage. Jetzt ist die Schwellung etwas kleiner und der TA will weiter schienen. Timo erhält dazu Antibiothika und Schmerzmittel/Entzündungshemmer verabreicht. Was kann dies bloss sein? Kennt man dieses Lymph-dings bums? Freundliche Grüsse

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

ONLINE DOC is proudly presented by

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele - Gratis Photoplay Skillgames - Free Online Games

2 Comments »

  • Hallo Thomas,
    hat dein TA bereits ein Röntgen gemacht? Wurde ein entzündlicher Prozess ausgeschlossen? Wurde eine Fremdkörperreaktion ausgeschlossen? Wurde ein knöchernes Geschehen ausgeschlossen? ………..
    Liebe Grüße

  • Thomas Struckmann sagt:

    Vielen Dank für Deine Antwort. TA hat Röngten gemacht – ohne Befund. Entzündung wurde ausgeschlossen, da Timo weder druckempfindlich reagiert, noch sein Blutbild etwas zeigt. Knöchernes Geschehen wurde ebenfalls ausgeschlossen. Die Pfote ist seit Montag nicht mehr stark geschwollen. Die heutige Nachkontrolle führte zur Vermutung des TA, dass es sich um eine Lymphabflussstörung handeln könnte … leider konnte man mir nicht ganz klar sagen, was das ist und woher es kommt (Fachchinesisch).

    Bin ratlos … Timo rennt aber normal herum, frisst gut, trinkt, ist nicht apathisch und hat guten Stuhlgang etc. Eigentlich alles i.O, wenn da nicht die geschwollene Pfote wäre.

    Muss dazu sagen, dass mein TA eher jung ist und die Praxis erst seit 3 Jahren betreibt.

    Ich bin um jede Art von Hilfe dankbar. War auch schon in der Apo und habe Homöopathie-Kügelchen für Katzen geholt.

    Liebe Grüsse, Thomas

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.