GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Golden Retriever: Kaiserschnitt? (112)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 5. April 2010 – 16:24One Comment

Anfrage von Sandra

Golden Retriever, weiblich, 2,5 Jahre, nicht kastriert

Hallo, unsere Hündin Emma ist trächtig und ist nun am 65.Trächtigkeitstag angekommen. Leider ohne jegliche Anzeichen für eine nahestehende Geburt außer das sie sich seit gestern in ihre Wurfkiste zum schlafen zurück zieht. Waren heute morgen bei unserem Tierarzt und er konnte über Ultraschall keine Welpenbewegungen mehr festellen aber die Welpen sind komplett entwickelt. Er sagt man soll die Hoffnung noch nicht aufgeben solange es der Hündin noch gut geht sollen wir bis Montag warten. Meine Frage nun an Sie, was ist die richtige entscheidung, lieber abwarten oder Geburt einleiten, Kaiserschnitt… und gibt es überhaupt noch die Chance lebende Welpen zu bekommen? Was ist das beste für unser Muttertier? Möchten einfach gerne über Sie eine zweite Meinung einholen. Vielen Dank schonmal im vorraus. Liebe Grüße

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

ONLINE DOC is proudly presented by

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele - Gratis Photoplay Skillgames - Free Online Games

One Comment »

  • Hallo Sandra,
    natürlich sollte, wenn keine Lebenszeichen der Welpen mehr vorhanden, die Geburt eingeleitet bzw. Kaiserscnitt (bessser für Muttertier) durchgeführt werden. Wenn Welpen bereits tot sind, kann es zu einer Trächtigkeitsintoxikation der Mutter kommen, die bei nicht Behandlung tödlich ausgehen kann.
    Liebe Grüße

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.