Fellpflege bei Hunden mit hautfreundlichen Mitteln
12. Oktober 2018 – 07:34 | No Comment

Fellpflege beim Hund: Für den Halter eine anspruchsvolle und verantwortungsvolle regelmäßige Angelegenheit, bei der man vieles falsch machen kann.
Nichts weist bei Hunden mehr auf ihren Gesundheitszustand hin, als das Aussehen und die Beschaffenheit des Fells. …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Erhöhter Kreatinin-Wert bei Hauskatze (23)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 8. Februar 2010 – 02:324 Comments

Anfrage von Barbara

Hauskatze, weiblich, 12 Jahre, kastriert

Bei meiner Katze Juli wurde am Donnerstag bei einer Blutuntersuchung (sie sollte eigentlich Zahnstein entfernt bekommen) ein erhöhter Kreatinin-Wert (275µmol/L) und Harnsäure-Wert (13,5 mmol/L) festgestellt. Ihr wurde Prilium (Hersteller Vétoquinol) verschrieben. Die Ernährung soll für mind. bis zur nächsten Blutuntersuchung auf Hills k/d umgestellt werden. Was ist bei der Ernährung noch zu berücksichtigen? Ich habe noch einen Kater (2 Jahre), der das Diätfutter nicht fressen soll.

Wie meistere ich das am besten? Lieben Dank im Voraus!

4 Comments »

  • Hallo Barbara,
    Die Wahl des Diätfutters ist in Ordnung.
    Warum soll die zweite Katze das Diätfutter nicht fressen?
    Wie sieht der Harnstatus aus?

  • Baumann sagt:

    Hallo!

    Ganz klar: Eine Umstellung des Futters auf Hills wird nicht viel bringen! Höchstens kurzfristig!
    Langfristig gesehen musst Du unbedingt auf ein absolut chemiefreies Futter umstellen. Und dies ist Hill’s eben leider nicht!
    Achte beim Futter auf natürliche Mineralien und Vitamine. Der Hauptbestandteil muss immer Fleisch sein!
    …lies mal auf der Packung die Zusammensetzung:
    Da steht an erster Stelle garantiert gemahlener Reis oder ähnliches!
    Was an erster Stelle steht ist am meisten enthalten!
    Zusätzlich hats noch viele verschiedene Mineralien und Vitamine enthalten die nicht natürlichen Ursprungs sind. Und Salz!
    …Der beste Weg ist so zu füttern wie es die Katze in der Natur auch machen würde! Viel Fleisch(Nassfutter)! Keine Chemie und nur ganz wenig Getreide!
    …Ernähre beide Katzen mit natürlichem Futter! So schonst Du den Organismus der kranken Katze und sie hat die Chance gesund zu werden und Deine 2 Jährige Katze hat die Chance erst gar nicht an Nieren-Geschichten zu erkranken!
    OK?
    L.G. Susi

  • Barbara sagt:

    Hallo zusammen,

    vielen lieben Dank für eure Antworten.

    Mir wurde gesagt, dass das Diätfutter für meinen gesunden Kater nicht geeignet sei. Deswegen muss ich die beiden getrennt füttern.

    @Susi Baumann: Wie genau könnte ich denn natürlich füttern? Wäre damit barfen gemeint? Wie sollte ich das genau zusammen stellen?

    LG

    Barbara

  • Susi sagt:

    Guten Morgen Barbara

    Ja, das ist die Lösung die für den Tierarzt zur Verfügung steht.
    Leider sind die meisten Tierärzte in Sachen Ernährung nur sehr gering ausgebildet. Tierärzte haben ein enormes Wissen! Nur leider ist die ganze Futter Geschichte nicht ganz ihr Gebiet (obwohl es das Fundament für Gesundheit ist!).

    Barfen ist bestimmt eine bessere Lösung als Diätfutter das zum grössten Teil aus Getreide, Getreide-”Abfällen” und zu einem kleinen Teil an Fleisch(&Nebenprodukten!) besteht.
    (Die anreicherung durch chemische Vitamine und evtl noch Medikamente-Zusätze bei spezial-Diätfuttern lassen wir mal weg.. )

    Barfen ist aber immer wieder eine Frage des Wissens, der Zeit und kann auch eine Frage des Geldes werden.
    Um wirklich schlau barfen zu können ist ein riesen Wissen notwendig! Ansonsten ist auch dies nicht wirklich Artgerecht! (Meine Meinung!)

    Nein ich spreche von artgerechter Fütterung die kostengünstig und einfach ist. Nassfutter, welöches Du mit Trockenfutter gut ergänzen könntest ( in Deinem Fall jedoch nicht unbedingt empfehlenswert! Ich würde hauptsächlich auf Nassfutter setzen!)

    Leider etwas schwer zu bekommen (im Laden und Fachgeschäft nicht erhältlich), jedoch praktisch online bestellbar. Und wird nach Hause geliefert.

    Schaue mal unter http://www.mein-reico.ch.
    Dies ist ein Futter das ich absolut empfehlen kann. (Gerade auch für Tiere die gesundheitlich zu kämpfen haben).
    …Schaus Dir mal an!
    Gebe Dir gerne weitere Infos dazu!

    L.G. Susi

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.