Giftköder – Gefahr für geliebte Vierbeiner
16. Oktober 2017 – 21:56 | One Comment

Immer öfter hören Hundebesitzer in den Nachrichten von einer großen Gefahr für ihre Hunde: Giftköder. Dabei handelt es sich um unscheinbar wirkende Leckerlies, deren Genuss jedoch im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Tierschutzorganisationen gehen aktuell …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Der Wiesenhof Skandal – Peta erstattet Strafanzeige

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 13. Januar 2010 – 03:1812 Comments

Qualität von Wiesenhof - Schein und SeinDie Tierrechtsorganisation Peta Deutschland hat bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg Strafanzeige gegen den Geflügelproduzenten Wiesenhof erstattet. “Wiesenhof quäle in seinen rund 70 deutschen Farmen, die sich auf die Haltung von Elterntieren spezialisiert haben, systematisch und alltäglich Tiere”, sagte Peta-Sprecher Edmund Haferbeck.

Die Organisation PETA stützt sich bei ihren Behauptungen auf mit versteckten Kameras gedrehte Filmaufnahmen. Diese wurden in im Stall einer Hühnerfarm im niedersächsischen Twistringen gemacht. Die Aufnahmen zeigen, wie Mitarbeiter kranken Tieren das Genick brechen, sie beim Verladen in viel zu enge Boxen schleudern und pressen. Weiters ist im Film zu sehen, wie Transportboxen aus großer Höhe von Förderbändern fallen. Auf dieser Farm werden etwa 25.000 Tieren gehalten, in der Hennen Eier legen, die für die Produktion von Masthähnchen maschinell ausgebrütet werden. Laut Hafnerbeck entspreche auch die Haltung nicht den Tier- und Umweltschutzgesetzen, auch Missstände bezüglich den Seuchen- und Hygieneverordnungen werden aufgezeigt.

Das ARD-Magazin „Report Mainz“ hatte am Montagabend über die Zustände auf der Farm berichtet. O-Ton Dr. Rupert Ebner, Nutztierexperte: “Da wird den Tieren ja massiv Schaden zugefügt. Sie brechen sich die Knochen, werden dann in diesen Käfigen mit gebrochenen Knochen transportiert. Also was wir hier gesehen haben, ist auch ein massiver Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.” Die PHW-Gruppe, zu der Wiesenhof gehört, hatte daraufhin die Verstöße in einer Pressemitteilung zugegeben, sie aber als Einzelfall bezeichnet. In der Aussendung heißt es weiters, dass personelle und organisatorische Konsequenzen gezogen worden seien. Peta-Sprecher Haferbeck entgegnete, dass die Filmaufnahmen die Quälereien beweisen und repräsentativ sind, sowohl für Wiesenhof als auch für die gesamte Branche. Der Wiesenhof-Konzern wurde 1965 in Rechterfeld im Landkreis Vechta gegründet. Er gehört heute zur PHW-Gruppe. In Niedersachsen gibt es fünf Wiesenhof-Standorte, in ganz Deutschland 15. Markenzeichen von Wiesenhof sind die so genannten “Goldhähnchen“. Wiesenhof erzielte 2008 einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro.

PETA: Der Wiesenhof Skandal

LINK Empfehlung:
SAG NEIN ZU WIESENHOF – STOPPT DIE TIERQUÄLEREI
FACEBOOK GEGEN TIERQUÄLEREI
Kentucky Fried Chicken quält Hühner

FunWinGames - Tierisch gute Spiele - Photoplay Skillgames

12 Comments »

  • Backhenderl sagt:

    Danke für diesen kleinen Film….
    Also ab sofort greife ich zu keinem Backhenderl mehr!!!!

    Wer macht mit??

    Lg Denise

  • C.S. sagt:

    ein grund mehr, vegetarier zu werden.

    http://fleischverbot.info/petition/

  • paprika sagt:

    Ich bin geschockt!!
    Mir ist uebel und ich ich bin fertig.
    ☺☺☺☺☺! Geldstrafen reichen da nicht!

  • personalchef sagt:

    Dieses Personal ☺☺☺☺☺!

  • J.H sagt:

    Oh gott! Nein! das darf nicht wahr sein! warum sind menschen instande, tiere so grausam zu behandeln?! wenn ich solche videos seh dann könnt ich echt anfangen zu heulen, was fällt denen bloß ein?! ich hatte selbst hühner als haustiere und kann so eine verhaltensweise nicht nachvollziehen.

    stimmt, da reichen geldstrafen nicht, die müssen alle ins gefängnis! Wenn man menschen misshandelt komtm man ja auch ins gefängnis, tiere sind nicht weniger wert als menschen!

  • Ly sagt:

    Ich bin traurig, wie kann man nur so herzlos sein und die hühner so behandeln als seien sie schon tot ich hoffe die was das getan haben werden bestraft ich meine aber nicht vom Staat( schon ) sondern von etwas HÖHEREM jeder bekommt seine Strafe

  • dr. hermann focke sagt:

    An dem ganzen Dilemma sind wir Tierärzte nicht ganz unschuldig;
    was hat denn die Deutsche Tierärzteschaft bisher gegen die
    Auschwüchse der agrarindustriellen Massentierhaltung unternommen?
    Siehe dazu auch die Dokumentation “Tierschutz in Deutschland –
    Etikettenschwindel?!”
    Dr.Hermann Focke, ehemaliger veterinäramtsleiter, 26670 Uplengen

  • crazychicken sagt:

    Ganz ehrlich: Schön ist es nicht, wie mit den hühnern umgegangen wird! Gar keine Frage! Aber deswegen gleich einem Menschen und Familienvater Morddrohungen zu senden????? Das nenn ich einen Skandal!!! Ich will gar nicht wissen, wieviele Hunde und Katzen in China brutal getötet werden, damit Touris und Einheimische diese Delikatessen essen können! Und um die Hygiene kümmert sich da auch keiner!
    Ich esse weiterhin WIESENHOF-Produkte. Denn wer weiss schon ob es bei anderen anders aussieht???

  • Monika Jansen sagt:

    Das sind keine Menschen , die so mit Tieren umgehen !
    Irgendwann kommt das auf die und ihre Familien zurück !!

  • Claudio-Zoom sagt:

    Wenn ich hier Kommentare lese, in China z.B. würde es ebenso oder noch schlimmer zugehen, dann finde ich das in diesem Zusammenhang abstrus.
    Warum wird mit dem Finger auf die anderen gezeigt, die es auch nicht besser machen, oder noch schlechter? Das schafft die Gräueltaten nicht aus der Welt, das ist nur Rhetorik. Und was verbirgt sich dahinter? Offensichtlich ein Mensch, der mit diesen Problemen nichts zu tun haben will. Warum wird dann aber solch eine völlig uninteressante Meinung hier gepostet? Sollen die Leser etwa sagen: “ja, sie haben Recht, man kann eh nichts ändern, die Welt ist schlecht, lasst mir meine Ruhe und weiter so wie bisher (…)

    Schade auch, dass sich anscheinend so wenig Veterinärmediziner, wie hier ein Kommentar eines Fachmannes abgegeben wurde, an der Lösung dieser Probleme beteiligen.

  • [...] ZUM THEMA Der Wiesenhof Skandal – Peta erstattet Strafanzeige VIER PFOTEN deckt illegale Hühnerbatterie auf: Ekelerregende Zustände in Wiener [...]

  • [...] ZUM THEMA Sasha Grey für PETA: Manchmal kann zu viel Sex auch schlecht sein Der Wiesenhof Skandal – Peta erstattet Strafanzeige Dita Von Teese unterstützt PETA Kampagne gegen die Überpopulation von [...]

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.