Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Sitz! Platz! Plätzchen! – Hundekekse zum Selberbacken

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 15. Dezember 2009 – 12:30One Comment

Sitz! Platz! Plätzchen! - Foto: ParragonHundekekse kann man im Fachhandel kaufen – oder man kann seinen vierbeinigen Liebling so richtig verwöhnen, indem man selbst zu Kochlöffel und Ausstechförmchen greift. Versuchen sie doch mal die Leckereien für Bello & Co einfach mal selbst zu backen, schließlich ist Adventszeit! Und Backbücher für Hunde sind längst keine Seltenheit mehr.
Die Redaktion von TierarztBLOG hat sich durch eine Anzahl von Büchern durchgelesen, alle Rezepte sind unter tierärztlicher Aufsicht zusammen gestellt worden. Stellvertretend für alle Werke hat die Redaktion eines zur Präsentation ausgewählt, ausschlaggebend waren nicht nur origineller Titel und Aufmachung, sondern auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Buch „Sitz! Platz! Plätzchen! – Backen für den Hund“ von Ingeborg Pils, erschienen im Parragon Verlag,  findet sich alles, was das Hundeherz höher schlagen lässt: Von „Bananenbiskuits“ über „Müsli-Muffins“ bis hin zu „Sardellentaschen“.

SARDELLENTASCHEN

Sardellentaschen - Foto: Parragon VerlagZutaten:
• 150 g Quark
• 3 EL Milch
• 2 EL Fischöl
• 4 EL Distelöl
• 300 g Weizenvollkornmehl
• 15 Sardellenfilets
• 100 g Hüttenkäse
• 1 Eiweiß

Zubereitung:
Quark, Milch und die Öle verrühren. Nach und nach die Hälfte des Mehls einstreuen, dann den Rest unterkneten. Den Teig abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Ofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Backförmchen 30 Kreise ausstechen. Die Sardellenfilets unter kaltem Wasser abspülen und auf die Hälfte der Teigkreise legen, den Hüttenkäse darauf verteilen. Die Teigränder mit Eiweiß bepinseln. Mit den restlichen Teigkreisen belegen und die Ränder fest andrücken. Die Sardellentaschen 25 Minuten auf Backpapier backen. Den Ofen ausschalten und die Kekse darin nachtrocknen lassen.

In der Hundebäckerei

BANANENBISKUITS

Bananenbiskuits - Foto: Parragon VerlagZutaten:

• 2 Karotten
• 1 Banane
• 200 g Mehl
• 100 g feine Haferflocken
• 50 ml Sonnenblumenöl
• Wasser, nach Bedarf

.

Zubereitung:
Die Karotten fein reiben, die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Mit Mehl, Haferflocken und Öl zu einem Teig verarbeiten. Eventuell noch etwas Wasser zugeben. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und 4 cm große Quadrate ausschneiden. Auf das Blech setzen und 25 Minuten backen. Dann im abgeschalteten Backofen über Nacht trocknen lassen. In einer Papiertüte oder einem Leinensäckchen aufbewahren. Haltbarkeit: ca. drei Wochen.

GEWINNEN mit TierarztBLOG:

Unter allen richtigen Einsendungen an “info@tierarztblog.com” wird eine Anzahl von Büchern vergeben – solange der Vorrat reicht, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Gewinnfrage:
“Wie heißt der Hund der britischen Sängerin Leona Lewis?”
Tipp:
Hier nachlesen …

One Comment »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.