Gemeinsamer Lebensabend für Mensch und Hund
20. Mai 2020 – 21:04 | No Comment

Viele Senioren hätten zwar gern einen Hund, befürchten aber, ihm auf seine alten Tage nicht gerecht werden zu können. Mit einen paar einfachen Alltagskniffen können Halter ihrem betagten vierbeinigen Gefährten das Leben leichter machen – …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Mann der Hund von Brücke warf durch aufgebrachte Internetuser zur Strecke gebracht

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 20. November 2009 – 03:0060 Comments

Tierquäler wirft Hund von BrückeKaunas, Litauen – Das Video schockierte Anfang dieser Woche die Welt: Ein junger Mann steht auf einer Brücke und hält einen kleinen Hund im Arm. Ab und zu dreht er sich um und vergewissert sich, dass kein Auto sich nähert. Dann lehnt er sich über das Brückengeländer und hält den Hund über den Abgrund.
Daraufhin das Unfassbare – Er wendet sich zur Kamera, spricht darüber zu überprüfen, ob Hunde fliegen können und läßt den Hund in die Tiefe stürzen! Wie durch ein Wunder überlebt der kleine Vierbeiner den Sturz in die Tiefe und schreit voller Schmerzen am Fuße der Brücke – zu hören trotz des Straßenlärms!

Diese unsagbare Tat wurde von einem Bekannten des Täters mit dem Handy aufgenommen und dann tatsächlich auf eine Website hochgeladen. Das brutale Video zirkulierte daraufhin in Litauen und verbreitete sich von dort über das gesamte Internet. In Litauen war die Empörung groß, polizeiliche Ermittlungen wurden sofort eingeleitet und auch die inferioren Kommentare von Tierfreunden rund um die Welt verstärkten die Bemühungen der litauischen Behörden. Internetuser in Litauen unterstützten die Polizei in der Aufklärung der Tat, schnell wurde die Brücke im Distrikt Vilkija von Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens, identifiziert.

Tierquäler in Handschellen

Und auch der Täter bekam nun mit, dass weltweit nun Tierschützer bemüht waren, seiner habhaft zu werden. So stellte er sich der Polizei, die ihn ihrerseits wegen eines Raubes schon als Verdächtigen im Visier hatte. Der 22-jährige Svajuna Beniukas hatte den Hund seiner Mutter entwendet, auf deren Hof er einige Hühner gerissen hatte und wollte nun auf der Brücke dafür Rache nehmen. Beniukas muss sich nun wegen Tierquälerei verantworten und kann bis zu einem Jahr Haft für seine Tat ausfassen.

Der Hund mit Namen Pipiras, auf deutsch “Pfeffer”, wurde geborgen und wird in einer Tierklinik in Kaunas wegen multipler Frakturen und innerer Verletzungen behandelt. Die Polizeibehörden bedankten sich bei den zahlreichen Internetusern, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt haben.

“Piripas ist auf dem Weg der Besserung, nur ein zäher Dorfhund wie er, konnte diesen Sturz überleben”, so der behandelnde Tierarzt nach der Einlieferung in die Tierklinik. Allerdings waren die Spätfolgen des Sturzes aus so großer Höhe nicht absehbar, innere Verletzungen machten ihm zu schaffen. Bei einer schweren Operation am Sonntag dem 22.11. ist dann der kleine Piripas verstorben. Zahllose Angebote lagen vor, Piripas zukünftig ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen. In Litauen wird inzwischen diskutiert, die Strafen für Tierquälerei empfindlich zu erhöhen, das Strafmaß soll auf bis zu vier Jahre Haft erhöht werden, ebenso sollen die Geldstrafen vervielfacht werden. Der Täter ist zwischenzeitlich aufgrund der gültigen Rechtslage auf freien Fuß gesetzt worden …

LINK EMPFEHLUNG: Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZ – Tierschutzplattform auf Facebook

TV Bericht aus Litauen

FunWinGames - Tierisch gute Spiele - Photoplay Skillgames

60 Comments »

  • Angie Bucher sagt:

    Ich finde solche Menschen ☺☺☺☺☺! gerade in Russland haben die Jugendlichen kein Respekt vor Tieren, ich kenne viele Russlanddeutsche die mir schreckliche Dinge erzählt haben was sie dort machen. Die finden das lustig. Gott sei dank überlebt der Hund. ☺☺☺☺☺ soll in der Hölle schmoren…

  • Franziska Canolli sagt:

    Als ich das Video geschaut habe, kamen mir die Tränen! Man sollte dieser Herr so richtig bestrafen! Am besten hinter Gitter bringen!
    Ich hoffe der Hund kommt wieder richtig auf die Beine?!

  • Tamara sagt:

    ich bin echt schockiert..
    würde ich sowas sehen, würde ich diesen Idioten hinten nach werfen…
    ich finde gut, dass die Polizei solche Leute bestraft..
    ☺☺☺☺☺..

  • Pedro sagt:

    Ich würde den Typen selber von einer Brücke werfen,
    aber von einer höheren!!
    ☺☺☺☺☺!!

  • Anja sagt:

    Ich habe heute morgen von einem Kollegen diese furchtbare Video gezeigt bekommen und bin noch immer den Tränen nah.
    Wie kann ein Mensch nur auf so eine kranke Idee kommen??? Ich kanns nicht nachvollziehen.
    Was mich aber froh stimmt ist, dass es scheinbar eine Menge Leute gibt, die bereit sind für Tiere zu kämpfen und somit dazu beigetragen haben dieses S… (ich schreibs nicht) zu schnappen. Nur leider sind die Strafen im Tierschutz viel zu milde. Wir sind noch viel zu weit davon entfernt, zu akzeptieren, dass jedes Leben den selben Wert hat und dass keiner von uns das Recht hat Gott zu spielen. Für Pipiras wünsche ich mir ein liebevolles zu Hause (ich würde ihn sofort nehmen ;-) )und vor allem, dass er nicht sein Leben lang an irgendwelchen Folgen zu leiden hat. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass dieser Hund wieder volles Vertrauen zu irgendeinem Menschen aufbauen wird. Das hat man ihm mit dieser Tat genommen. Schade.

  • Stefanie Müller sagt:

    Was sind das nur für Menschen! Ich würde diesem süßen Hund so gerne ein liebevolles zu Hause geben, dass was er nämlich verdient hat!!!

  • Raimond Klitsch sagt:

    ☺☺☺☺☺,

    wenn er das hier bei uns macht und ich krieg es mit fliegt er aber sowas von hinterher.

    Dann wird aber im Anschluß kein RTW gerufen!!!!

  • tanja sagt:

    als ich das video anschaute finde das die leute echt krank sind im kopf.keine strafe ist gerecht ☺☺☺☺☺

  • Christina Lumme sagt:

    Man bin ich froh das dieser ***** geschnappt ist.
    Als ich das anfang dieser Woche gesehen habe war ich geschockt und wollte unbedingt was tun. Ich hab das Video überall veteilt.
    Ich bin jetzt so froh das es dem Hund so gut geht und ich hoffe das der Typ weggesperrt wird!!
    Aber 1 Jahr wäre auch schon was.

  • Michae Dittmann sagt:

    So einem Kerl ☺☺☺☺☺!!!

  • marina bornbergen sagt:

    Habe lich dass Video von dieses Schwein angeschaut , es war echter horror ! zum glück hat der arme Pepper es überlebt !!
    ich hoffe das ich dieser Kerl niemals entgegen komme , sonnst mach das mit ihm ,dan kan ich auch sehen ob er fliegen kann , ich denke er wird es nicht überleben .
    ich hoffe er bekommt eine sehr schwere straffe !

  • Katrin sagt:

    ou mein gott! ☺☺☺☺☺! ich ha ja verständnis för jenschti psychischi erchrankige. Aber de esch echt en fall wo alli gränze überschriitet! ich be sprachlos… und ha sit langem weder mal brüelet…

  • Dostert Mike sagt:

    So lange die Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    fühlen die Tiere, dass Menschen nicht denken.

    Ich hätte das Video nicht anschauen sollen. Mir sind auch die Tränen gekommen. ☺☺☺☺☺. Und seine Freunde auch, dann lachen die noch so blöde und Filmen die ganze Sch***e auch noch!!

    Und dann kriegt dieses A***loch nur bis zu einem Jahr Knast!? Das kann doch nicht sein!? 1 Jahr Knast und 3 Jahre Psychiatrie sowie nochmals ein Jahr in einer Tierklinik KOSTENLOS arbeiten!!!

    Der arme Hund. Den einem Moment liegt er noch im Arm von einem wo er kennt und denkt der liebt ihn, und ihm wahrscheinlich sogar vertraut und im nächsten moment spürt er, ohne verständnis, wie ihm die Knochen im Körper brechen.

    Ich kann das nicht verstehen und will es nicht entschuldigen, einfach nur krank!! >:-/ Nur gut dass der gefasst ist, aber wieviele Tiere erleiden das, und keier nimmt Notiz? :-//

  • Andy sagt:

    ☺☺☺☺☺.

  • Violeta sagt:

    Der Hund ist leider am Sonntag nach einer schweren OP gestorben.

  • anika sagt:

    So eine Scheisse! Wie schade das tut mir so leid.☺☺☺☺☺

  • Violeta sagt:

    Alle T-Ärzte, die ihn betreut haben, haben geweint. Alle hatten Hoffnung, vor allem, weil es in letzter Zeit mit ihm nur vorwärts ging.
    Der Tierquäler bekam 10 Monate Knast, das ist aber viel zu wenig für so eine Bestie. Unvorstellbar.

  • Angie Bucher sagt:

    Ich habe mich auch so gefreut, dass er überlebt hatte. Hätte nicht gedacht, dass er noch sterben würde.Er ist jetzt über die Regenbogenbrücke gegangen, und muss nie mehr leiden.darum hasse ich menschen, sie denken Tiere sind nichts wert und es ist lustig sie von brücken zu werfen. Vor allem kinder in Italien, die schmissen einen Esel runter.Ich bin fest davon überzeugt das eines tages jeder seine Strafe bekommt! Und der Type wenn er jetzt wieder aus dem Knast ist, hat bestimmt keine ruhige Minute mehr. ☺☺☺☺☺

  • Violeta sagt:

    Ich bin selbst aus Litauen (aus dem Land) des furchtbaren Ereignisses. Habe in der Presse diese Geschichte von Anfang an verfolgt. Bin auch selbst Hundebesitzerin. Und weiss wie anhänglich und unersetzbar diese Kreaturen sein können. Die Geschichte hat nicht nur mich, sondern unsere ganze Gesellschaft tiefstens berührt. Viele waren sprachlos und entsetz, als sie das Video sahen. Bitte, denken sie nicht, dass Litauen ein Land von “Schweinen und Bestien” ist. Das sind Einzelfälle, die LEIDER immer wieder vorkommen. Zum Glück hat dieses Fall auch unsere Regierung erreicht und aufmerksam gemacht, dass in den Tierschutzgesetzen wohl was zu korrigieren wäre….

  • Jenny sagt:

    Ich hatte Tränen in den Augen als ich so etwas mit angucken musste. Danch kam die Wut auf diesen Dreckskerl. ☺☺☺☺☺!!!! So etwas kann doch nicht sein, der kleine unschuldige Hund weiß gar nicht was er getan hat. ☺☺☺☺☺!!!!!!!!

  • Redaktion TierarztBLOG sagt:

    Grüße nach Litauen!
    Tierquäler wie diesen gibt es leider überall auf der Welt :-(
    Ist der dieser Fall in Litauen sehr bekannt? Wie ist die öffentliche / veröffentlichte Meinung?

  • BattleAngel sagt:

    1 Jahr Haft für Mord. Lebenslang bis Todesstrafe sollt’s geben. Unfassbar.

  • Violeta sagt:

    Ja, dieser Fall ist bei uns monetan höchstbekannt. Presse, Fernsehen, Rundfunk, Internet, Zeitungen, heute Abend gibt es noch spezielle Sendung in TV darüber. Tausende haben angerufen, sich nach dem Zustand des Hundes erkundigt, das Geld für die Behandlung des Pipiras überwiesen und es gab mehrere, die bereit waren den Hund nach der Behandlung bei sich aufzunehmen (darunter sogar ein Mesch aus Niederlanden). Besonders sind alle entsetzt, dass der Quäler nur 8 (neueste Nachrichten) Monate Haft bekommen hat. “Mildernde Umstände” waren, dass er selbst zur Polizei gegangen ist und seine Tat “zugegeben” sowie bereut hat.(Obwohl aus seinen Aussagen in der Presse das nicht zu spüren war. Er meinte, dass einer der Gründe war, warum er ihn warf, dass sein Besitzer sich nicht genug um ihn gekümmert hat… Das ist ja absurd. Weiter wollte er ihn nicht töten, nur Angst einjagen, das ist auch absurd. )Das ist viel zu wenig. Nach der Meinung der meisten, wären 8 Jahre nicht zu viel. Alle äussern Verachtung diesem “Helden” gegenüber. Alle Sind schokiert und entsetzt und wünschen ihm qualvolle Tage im Knast, manche sogar die Todestrafe… Das einzig Positive an dem ganzen – die Regierung hat versprochen Tierschutzgesetze zu überprüfen….
    Wie würde ein solcher Übeltäter in Deutschland bestraft?

  • Violeta sagt:

    P.S. In dieser Woche wird im Seimas (Sejm) eine Kodexkorrektur vorgenommen, wo die Tierquäler bis zu 4 Jahren Haft und bis zu 26 Tausend Litas (7.514 Eur) Strafe bekommen.

  • Iris Neuwirth sagt:

    Es ist einfach unglaublich , zu welchen Grausamkeiten “Menschen” fähig sind ! Solche Typen sollte man lynchen ! Sollte mir jemals so ein Tierquäler begegnen , gnade ihm Gott ! Dann hab ich mich nicht mehr unter Kontrolle !!!!

  • Tierschützer sagt:

    Wenn ich dich jemals erwische, ☺☺☺☺☺!

  • Martin Blaser sagt:

    ☺☺☺☺☺, ich hoffe der bekommt abends in einer dunklen gasse besuch von ein paar schlägern, ☺☺☺☺☺…
    Bei sowas hört der Spass auf ☺☺☺☺☺…

  • Yvonne Kertsch sagt:

    Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an, als ein neuer Stern erstrahlte

  • Angie Bucher sagt:

    Naja sowas passiert täglich aber das hat manchen Meschen vielleicht die Augen geöffnet.Ich liebe Tiere über alles und würde gerade für meine Tiere töten.Für mich sind das Familienmitglieder und nicht weniger wert. Doch das kapieren die Menschen nie…

  • Violeta sagt:

    An Martin Blaser:
    Ich kann deine Wut völlich nachvollziehen, finde aber nicht richtig, dass du wegen dieser Tat das ganze Land des Übeltäters als “Kack-korruptes” Land bezeichnest. Ein Mensch, der in demselben Land aufwächst, kann für seinen Hund “sein letztes Hemd” abgeben (es gab bei uns vor kurzem ein Fall, wo ein Mädchen bei der Rettung ihres Hundes selbst ums Leben gekommen ist) und ein anderer, der im selben Land aufwächst, kann seinen Hund kaltblütig lebendig begraben. Das hat aber nichts mit dem Land zu tun. Ich selbst habe vor kurzem in einer Deutschen Sendung einen Fall gesehen, wo ein deutscher Besitzer seinen Hund mit Benzin übergossen und angezündet hat. Zum Glück wurde der Hund gerettet. Solche Menschen sind einfach pervers. Aber ich würde nicht deswegen das ganze Land Deutschland als ein “Scheissland” bezeichnen.

  • Tierfreund sagt:

    das muss man sich mal reinziehn…wie kann ein mensch es fertig bringen ein tier ihrgendwo runterzuwerfen? ich bin voll weggezuckt vorm pc als ich dass gesehn habe….hab ich ehrlich gesagt auch nicht für möglich gehalten….

    naja aber menschen sind einfach grössenteils sinnlos für die welt , ohne scheiss…der grossteil der menschheit besteht aus bio abfall…

  • Irene sagt:

    Es ist unglaublich, ich habe Tränen in den Augen und bin fassungslos. 1 Jahr Haft??? Das ist nicht mal annähernd die gerechte Strafe, ☺☺☺☺☺, dieser Mensch!!!

  • Anja sagt:

    Ich kann Tierfreund nur Recht geben. Alle Probleme auf der Welt egal ob Tierquälereien, Umweltprobleme oder Kriege sind allein menschgemacht. Keine andere Art geht so mit anderen Lebewesen oder dem eigenen Lebensraum um.
    Es ist doch wirklich so, dass das Lebewesen, welches sich für das intelligenteste hält doch eigentlich das dümmste ist.
    Zum Thema Pipiras kann ich nur sagen, dass es mir unendlich leid tut, dass er nicht überlebt hat. Ich hatte ihm ein neues und glückliches Leben bei einem Tierfreund gewünscht.

  • maren sagt:

    Ich bekomme keine Luft kann nicht mehr atmen..ich fühle mich total schrecklich .. wie kann ein Mensch das einem Tier antun ?????
    Es gibt auch Menschen ,die Menschen töten …für mich ist das kein Unterschied…

    Muss mich ganz schnell wieder an meinen Glauben erinnern … denn es gibt ja das “JÜNGSTE GERICHT”

    Und ich bitte unseren Herrn inbrünstig , das ich ihn bestrafen darf!

    Schon alleine zu wissen was der Kerl gemacht hat läst einen erstarren ..

    Habe mir das Video nicht anschauen können …

    Würde er mir begegnen ,ich würde ihm das gleiche antun .. nur mit dem Unterschied, dass ich da zuschauen könnte … Sorry !!

  • Magdalena sagt:

    ☺☺☺☺☺!

    bei dem Viedeo sind mir die Träunen gekommen…da wo er jetzt ist geht es ihm wenigstens besser!!

  • ErbseLP sagt:

    Oh mein Gott, ich kann mir nicht mal den Anfang vom Video angucken. :-(
    Dieser arme kleine Hund, das Menschen Tieren sowas antun können…
    Man kann machen was man will, der Hund hält zu seinem Herrchen und dann tut dieser soetwas.
    Das tut einem innerlich richtig weh, wir haben innerhalb der letzten 2 Monate selber 2 Hunde augenommen(sind nun 3 in diesem Haus) die ebenfalls viel Scheiße durchgemacht haben, aber wenn ich sowas lese haben unsere da ja noch richtig Glück gehabt. :(
    Aber ich schwöre bei Gott, wenn jemand meinen Hunden auch nur ein Haar krümmen würde, der würde seines Lebens nicht mehr froh werden!

    Ich hätte dem kleinen noch so ein schönes Leben gewünscht… aber das es dank solcher ************* so zuende gehen musste… traurig. :(
    Ich wünschte es gebe höhere Straffen für sowas. -.-

  • Sarközi sagt:

    Hallo! ☺☺☺☺☺, icg verstehe soche Leute nicht Gott sei Dank bekommt er ein Jahr Haft!

  • Konni sagt:

    Soviel ich mitbekommen habe, bekam er die Gefängnisstrafe nicht wegen der Grausamkeit die er den kleine Hund angetan hat, sondern für einen früheren Raubüberfall, den er begangen hat.
    Also so wie ich das sehe, wird sich in Sachen Strafe, für Tierquälerei und sadistischen Mord an Tieren, nicht viel ändern.
    Der kleine tote Hund wird vergessen werden, so wie viel Grausamkeiten an Tieren, die verübt wurden.
    Solange ein Tier als Sache angesehn wird, werden diese Verbrecher vom Gesetz geschützt werden, wird dieses Elend kein Ende finden.
    Ich wünsche, daß diese Tierquäler in der Hölle schmoren.
    Er kann jeden Tag beten, daß ich ihn nicht in die Finger bekomme.

  • Violeta sagt:

    Soviel ich mitbekommen habe, bekam er die Gefängnisstrafe nicht wegen der Grausamkeit die er den kleine Hund angetan hat, sondern für einen früheren Raubüberfall, den er begangen hat.

    Konni, Die Information, die du bekommen hast, ist falsch. Er bekam die Strafe für die Tierquälerei.

  • Konni sagt:

    1 Jahr Gefängnis ?! Das sitzt doch dieser Abschaum auf einer “Backe” mit links ab. Einfach lachhaft ist das !!!

  • Smoking sagt:

    Bei alle Liebe,
    ihr solltet euch mal die Kommentare hier nochmal zu Gemüte führen.
    Natürlich ist absolut zu verurteilen, was da passiert ist, aber was hier abgelassen wird ist teilweise keinen Deut besser (auch wenn es nur unbedachte, aufgebrachte Äußerungen sind) und könnte aus dem tiefstem Mittelalter stammen.

  • [...] Fall des Tierquälers aus Litauen, der einen Hund von einer Brücke geworfen hat (TierarztBLOG berichtete), schien an Perversität nicht zu überbieten, doch die Abgründe der menschlichen Seele sind [...]

  • Alex sagt:

    ☺☺☺☺☺ hätte ich hinterher geworfen!!!

  • Marina sagt:

    Habe das Video auch gerade gesehen, und ich bin geschockt, von dem was ich gesehen, und gehört habe…schrecklich! Habe noch immer Tränen in den Augen..ich hasse solchen Abschaum.
    Soetwas schreckliches ist leider auf der ganzen Welt bekannt, nicht nur in Litauen…überall,und solange wie ein Tier “Nur eine Sache” ist, und sich die Tierschutzgestze nicht ändern, wird dieses sinnlose quälen und töten weiter gehen. Ich habe selber Tiere zu Hause, und könnte mir mein leben OHNE Tiere nicht vorstellen, und auch ich würde für meine und für andere Tiere, selbstjustitz machen, ohne mit der Wimper zu zucken. ALLE Länder sind hier gefragt etwas zu ändern, einfach alle, auch wir hier in Deutschland. Jedes Tier, ist ein Geschöpf Gottes, worum wir Menschen uns zu kümmern haben, und es nicht aus Lust und Freude von einer Brücke werfen, oder es zu misshandeln, oder sogar zu töten.
    Ich verabscheue jeden Tierquäler auf dieser Erde, und ich schäme mich manchmal, selbst ein Mensch zu sein.
    Ich bete zu Gott, das ER keine ruhige Minute in seinem Land hat, und sollte irgendjemand IHN uch von dieser Brücke werfen, um zu sehen, ob er fliegen kann, ja, meinen Segen hat er.
    Pepper hat es da gut, wo er jetzt ist, mein Kater Felix hat ihn bestimmt schon an seine Seite genommen, und ihm das Paradies dort gezeigt…werde, wenn ich meinen Kater besuchen gehe, eine Kerze für Pepper mitanzünden, und ihm sagen, das NICHT alle Menschen so “Krank” sind, wie der Typ.

    Ich hoffe doch nunmal sehr, das sich endlich auf dieser Welt etwas ändert, und UNSERE Tiere endlich in Frieden auf unsere gemeinsame Welt mit uns zusammen leben dürfen, OHNE ANgst zu haben,. das sie getötet werden.
    Das wäre mein Weihnachtswunsch…..

  • [...] Eine unfassbare Tierquälerei schockierte Anfang November die Welt: Ein junger Mann wirft einen kleinen Hund von einer Brücke in Litauen – und stellt ein Video  davon auf youtube! Auf diese Unverfrorenheit reagierten Tierschützer in aller Welt und machten so viel Druck, dass sich der Täter aus Angst vor Lynchjustiz selbst der Polizei stellte! > Mann der Hund von Brücke warf durch aufgebrachte Internetuser zur Strecke gebracht! [...]

  • Dilaver sagt:

    ☺☺☺☺☺!!!Solche fealle gibts leider überall auf der Welt!

  • Michael sagt:

    ich hätte dieses ☺☺☺☺☺

  • Julia sagt:

    also ganz ehrlich… hört sich hart an aber mit diesen Menschen ☺☺☺☺☺… echt. Da bekomme ich ich so eine Wut auf solche Leute… Hammer… Tiere können sich nicht groß wehren und manche nutzen dies schamlos aus =( wirklich traurig

  • Stéphanie HUber sagt:

    ich ringe immer noch nach luft…es ist unverständlich dass ein mensch einem unschuldigen, wehrlosen tier so was antut…egal ob dieses monster oder andere. ☺☺☺☺☺!!!!

    Ich rechne es der polizei hoch an dass diese so eingeschritten ist…ich ziehe den hut vor all denen die sich so dafür eingesetzt haben¨!
    in vielen anderen solochen situationen reagiert die polizei nämlich nicht…leider realität.

    dass wir menschen so grauenvoll und zum teil mit so viel hass und gewalt gegenüber den wehrlosen dieser welt engegenstehen kann einem nur angst machen…

    wir sollten die welt im gleichgewicht halten und sie nicht ausrotten, zerstören und so viel leid verbreiten…

    macht ☺☺☺☺☺ und jedem anderen der sich an tieren und wehrlose menschen vergeht die hölle heiss!! sie sollen den schmerz den sie anderen zufügen am eigenen leib erfahren!

    wir denken an dich kleiner Piripas!
    und all die anderen die jeden tag qualvoll durch menschenhand sterben müssen!

  • raimund sagt:

    ja das ist eben auch eine der vielen auswirkungen die die überbevölkerung mit sich zieht
    wenn ihr wollt könnt ihr zu der gruppe gehen oder zumindest werbung dafür machen ” 3 milliarden menschen sind genug ”
    denn weniger menschen auf erden um so weniger gibt es solche ☺☺☺☺☺ wie der typ auf der brücke mit dem hund
    dies ist meine meinung
    wenn ihr auch so denkt bitte dazugehen und mithelfen das caos der menschheit etwas einzudämmen

    und ich stelle mir eine welt vor in der es keine solchen tierquäler gibt

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.