Halloween im TierschutzSHOP
10. Oktober 2014 – 09:58 | No Comment

“Breakthrough Skull” – Eines von 50 tollen Kapuzen-Sweatshirts mit fantastischen Motiven aus dem TierschutzSHOP

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Mach mit beim TierschutzSHOP Netzwerk!

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Blut im Urin – Kastration? (1)

Hinzugefügt von Dr. Roland Petz am 28. August 2009 – 15:37No Comment

ONLINE DOC auf FacebookTina´s Anfrage an den ONLINE DOC:

“Also ich hab einen 5 jährigen Zwergpinscher Rüden! Vor ca .6 Wochen hat er angefangen, dass er sich nicht mehr springen traut. Es hat so gewirkt als ob ihm sein Hinterteil schmerzt. Hat aber nicht gejammert! Trotzdem sind wir sofort in die Tierklinik Landegg gefahren! Da er auch unterm Spazieren gehen sich hingelegt hat und einfach nicht mehr weitergehen wollte, weil es ihm weh getan hat!

Die Tierärztin hat ihm dann Spritzen gegeben, Blut abgenommen, Ultraschall und Röngten gemacht. Alles soweit in Ordnung. Ausser die Prostata ist vergrössert. Und er hatte Blut im Urin. Wir haben ihm die Medikamente gegeben und somit war es besser. Nur leider vor einer Woche hat das wieder angefangen. Er hatte wieder Blut im Urin.Jetzt hat er wieder Antibiothiker bekommen. Es geht ihm jetzt besser, trotzdem ist das keine Endlösung. Die Ärztin hat gemeint, dass er nicht um eine Kastration herum kommt.

Meine Frage: Hängt das wirklich mit der Prostata zusammen? Ist es dann wirklich das Beste? Wenn Ja, wie wird diese Kastration durchgeführt? Und ist das sehr schmerzhaft für den Hund? Und wie wird sein Verhalten danach sein? Hat das negative Seiten?

Fragen über Fragen! Aber wenn man einen Hundzi hat, will man ja nur nichts falsch machen!
Hoffentlich kannst du mir weiterhelfen. Vielen Dank im Voraus.”

ONLINE DOC antwortet auf Tina´s Anfrage:

Hallo Tina,

Ja, die Beschwerden deines Hundes hängen mit der Prostata zusammen. Zuerst sollte versucht werden, die Prostata medikamentös zu verkleinern. Wenn dein “Hundzi” fit genug ist, würde ich auch auf jeden Fall zur Kastration raten. Diese ist für deinen Liebling aber nicht schmerzhaft, da sie in Vollnarkose durchgeführt wird. Die Kastration könnte sich auch positiv auf das Verhalten deines Hundes auswirken, indem er allgemein ruhiger wird. Du solltest aber aufpassen, dass er nach der Operation nicht zuviel an Gewicht zulegt.

Weitere Anfragen:

MARIKA: “Ich habe da eine Frage zu unserer Katze Emily! Sie hat am Hals lauter Rauern und am Bauch fast keine Haare und sie kratzt sich die ganze Zeit am Hals! Was kann das sein bzw. was kann man da machen?”

ONLINE DOC: Liebe Marika, dies könnte die Folge von Flohmittel- oder Kontaktallergie oder einer Pilzerkrankung sein – zur genaueren Abklärung unbedingt einen Tierarzt aufsuchen!

MARKUS: “Rüden kastrieren ja oder nein und welche Nebenwirkungen sind zu erwarten ?”

ONLINE DOC: Lieber Markus,diese Frage kann nur beantwortet werden, wenn man den betreffenden Hund selbst kennt – alles andere ist unseriös. Prinzipiell gibt es einige Vor- und Nachteile bei einer Kastration, daher kann nur jeder einzelne Fall beurteilt werden, Verallgemeinerungen sind nicht zielführend.

OKSAN: “Wir haben eine kleine Baby-Katze gefunden und mitgenommen, doch das Kätzchen hat irgendwas. Es verliert das Fell und hat immer eine Kruste auf und im Nasenloch, niest und hustet. Machen sich grosse Sorgen um das kätzchen vielleicht könnt ihr uns ja weiterhelfen. Ich kann nur sagen dass, das Tier sehr lebhaft und aktiv ist. Dadurch das wir noch eine Katze in der Wohnung haben, wissen wir, dass es nicht ansteckend ist.

ONLINE DOC: Liebe Oksan, das klingt sehr stark nach KATZENSCHNUPFEN – dringend zum Tierarzt – kann tödlich sein – Ansteckungsgefahr für nichtgeimpfte Katzen sehr hoch!

Wichtiger Hinweis:
Der ONLINE DOC kann den Besuch einer Tierarztpraxis nicht ersetzen, die Aussagen des ONLINE DOC stellen keine Diagnose dar!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.