Weihnachten und Silvester: Stress lass nach!
4. Dezember 2019 – 23:26 | No Comment

Feiertagstrubel, viele Gäste und laute Böller – Die Weihnachtstage und Silvester sind für die meisten Hunde und Katzen mit Stress verbunden. Die Anzeichen hierfür können vielfältig sein: Einige Tiere ziehen sich zurück, andere sind unruhig …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Werbung

Die Eizellspende: Erfüllung des Kinderwunsches bei ungewollter Kinderlosigkeit

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 8. Dezember 2015 – 09:43No Comment

Die Eizellspende ist eine der Methoden der Reproduktionsmedizin zur Erfüllung des Kinderwunsches bei ungewollter Kinderlosigkeit. Sie wird angewandt, wenn in den Eierstöcken einer Frau keine Follikel mehr heranreifen, teils wegen fortgeschrittenen Alters oder auch als Folge einer Erkrankung.

Wie so vieles im Bereich der Medizin ist auch die Eizellspende in Europa unterschiedlich gesetzlich geregelt.

Während diese in Länder wie Deutschland, Schweiz und Italien verboten ist, gibt es in den meisten anderen europäischen Ländern dazu keine gesetzliche Regelung – sie wird oftmals nur geduldet. Doch es gibt ebenso Länder in Europa, in denen die Eizellspende gesetzlich erlaubt ist und auch praktiziert wird: Dazu gehören die Staaten Groß Britannien, Frankreich, Spanien, Niederlande, Belgien, Tschechische Republik, Slowakei, Polen, Ukraine und auch Österreich. In Österreich wird auch Frauenpaaren die Eizellspende ermöglicht, die in einer Lebensgemeinschaft leben.

IVF: Eine der grundlegenden Methoden der Reproduktionsmedizin
Bei der In-vitro-Fertilisation (IVF) werden Eizellen außerhalb des Körpers im Labor befruchtet, um einen Embryo zu schaffen, der später in die Gebärmutter eingepflanzt wird. Ein vollständiger IVF-Zyklus besteht aus fünf Behandlungsabschnitten:

  • hormonelle Stimulationstherapie
  • Entnahme der Eizellen
  • Befruchtung der Eizellen mit aufbereitetem Sperma
  • Beurteilung der embryonalen Entwicklung und weitere Kultivierung
  • Embryotransfer in die Gebärmutter

Die erfahrenen Spezialisten von InviMed Fertility Clinics sind ein Netzwerk von Kinderwunschkliniken und haben schon tausenden von Menschen zum Elternglück verholfen und wenden das Verfahren der der In-vitro-Fertilisation (IVF) mit einer Erfolgsquote von 43 % bei IVF und 65,2 % bei IVF mit Eizellspende in folgenden Fällen an:

  • bei Frauen mit fehlenden bzw. ohne Operation nicht reparablen Eileitern
  • bei Frauen mit Endometriose, die auch nach einer medizinischen Behandlung bzw. Operation nicht schwanger geworden sind
  • bei Frauen mit Eisprungstörungen, die nach einer regulären Eisprungauslösung nicht schwanger geworden sind
  • bei Frauen, deren Mütter während der Schwangerschaft DES (Diethylstilbestrol) eingenommen hatten
  • bei Unfruchtbarkeit eines Paares aus ungeklärten Gründen

    MEHR ZUM THEMA
    Künstliche Fortpflanzung: Medizin darf mehr nachhelfen

    Eizellspende. Eine persönliche Geschichte unserer Patienten.

    Fotos: ©JMG/pixelio.de / Postinfo: R1081215

    Sag uns deine Meinung!

    Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
    Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

    Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.