Wölfe führen, Hunde folgen – und beide kooperieren mit dem Menschen
17. März 2019 – 11:27 | No Comment

Eine Aussage, die aufhorchen lässt, erfährt der Wolf doch in den letzten Jahren immer wieder Aufmerksamkeit, vielfach mit einem negativen Begleitton. Eine aktuelle Studie von Verhaltensforscherinnen der Vetmeduni Vienna zeigt jedoch, dass Hunde und Wölfe …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Wie Vierbeiner wieder zu ihrer Idealfigur finden

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 19. Januar 2015 – 18:512 Comments

Foto: Justin Rudd (CC BY-SA 3.0)

Nicht nur wir Menschen, sondern auch unsere Vierbeiner sind nach den Feiertagen oft etwas aus der Form geraten.

Grundsätzlich ist dies nicht tragisch, wenn sich das Gewicht nach kurzer Zeit wieder normalisiert.

Permanentes Übergewicht bei Heimtieren kann dagegen zu schweren Gesundheitsschäden führen. Hier einige Tipps, wie Hund und Katze wieder in Form kommen.

„Richtig füttern ist das A & O. Die häufigste Ursache von Übergewicht bei Heimtieren liegt an zu viel oder zu energiereicher Nahrung“, sagt Birgitt Thiesmann, Heimtierexpertin der Tierschutzorganisation Vier Pfoten.

Verbunden mit mangelnder Bewegung können die überflüssigen Kilos zu ernsthaften Schäden wie Diabetes oder Stoffwechselerkrankungen führen. “Wenn sich die Taille des Tieres nicht mehr deutlich vom Umfang des Brustkorbes unterscheidet oder die Rippen nur noch schwer fühlbar sind, sollten die Tierbesitzer aktiv werden“, so Thiesmann. Jedes Gramm zu viel belastet die Gelenke und das Herz-Kreislaufsystem und macht Hunde und Katze unbeweglich und träge.

»Wie schadet Übergewicht meinem Haustier?«

Sollte bereits ein auffälliges Übergewicht vorliegen (Adipositas), ist es wichtig, zuvor mit dem Tierarzt zu sprechen und gemeinsam mit ihm einen Diätplan zu erstellen.

Bei ernährungsbedingtem Übergewicht kann durch eine gezielt reduzierte Tagesration viel erreicht werden. Im Fachhandel ist zudem kalorienreduziertes Futter erhältlich.

Außerdem sollten die Mahlzeiten möglichst wenig Fett enthalten und bei Hunden ohne Getreide sein, da dieses in der Leber in Fett umgewandelt wird.

Auch auf Leckerlis sollte weitgehend verzichtet werden, da sie überflüssige Energiequellen darstellen. Geht es nicht ganz ohne, müssen sie unbedingt in den Diätplan mit einbezogen werden. „Belohnen Sie Ihr Tier am besten mit vermehrten Spieleinheiten oder langen Spaziergängen,“ rät Thiesmann. „Damit machen Sie ihm nicht nur die größte Freude, sondern sorgen auch dafür, dass es gesünder und damit länger lebt.“

MEHR ZUM THEMA
Übergewicht beim Hund: Ursachen, Symptome und Diagnose
Übergewicht beim Hund: Behandlung und Prophylaxe

Übergewicht beim Hund

Quelle: Vier Pfoten / Foto: Justin Rudd (CC BY-SA 3.0)

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.