Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum
8. Dezember 2019 – 13:18 | No Comment

Bei niedlichen Kaninchen, kleinen Kätzchen und verspielten Welpen kriegen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Ohne Frage: Tiere sind großartig. Allerdings sollte man niemals vergessen, dass Tiere Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Spielsachen sind. Tierschutzorganisationen warnen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Ehestreit: Richter nagelt Kätzchen an die Wand!

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 28. November 2013 – 11:37No Comment

Österreich – Wie die Zeitung Heute berichtet, soll es im Zuge eines Ehestreits zu einer unfassbaren Tierquälerei gekommen sein.

Ein vierzigjähriger Jurist, von Beruf Richter, soll die Hauskatze zuerst ertränkt und dann an eine Wand genagelt haben.

Der Angeklagte sah sich im Gerichtsprozess in Wr. Neustadt (NÖ) mit weiteren Vorwürfen konfrontiert:

Nach der Tat hatte er die Polizei gerufen und laut den ermittelnden Beamten einen Einbruch vorgetäuscht.

Der Beschuldigte wurde nun wegen Tierquälerei, Vortäuschung einer Straftat, Beweisfälschung und Falschaussage zu 13 Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe verurteilt.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

MEHR ZUM THEMA
Unfassbar: Tierquäler verbrennen Hühner und Hahn
Untersuchungshaft: Polizei schnappt irren Tierquäler der Zwergpony enthauptete

Der Rosenkrieg / The War of Roses

Foto: Nathalie P. / Fotolia

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.